August 31

Dascha präsentiert Update 0.6.10: Britische Schlachtschiffe

863d2a62-8bc7-11e7-bd98-ac162d8bc1e4_1200xDas Update erfolgt am 31. August. Die Vorbereitung beginnt um 07:00 Uhr und geht bis 10:00 Uhr (MESZ).

Untertitel in den unterstützten Sprachen lassen sich über das entsprechende Symbol rechts unten einschalten.

Wir behalten uns Änderungen an den Update-Anmerkungen vor!

Britische Schlachtschiffe

Der lang erwartete Zweig britischer Schlachtschiffe hat einen dramatischen Auftritt! Sagt Hallo zu diesen kämpfenden Briten:

Britische Schlachtschiffe sind Meisterschützen auf mittlerer Entfernung, unterstützt durch eine verbesserte Reparaturmannschaft, die sich von den Reparaturmannschaften auf Schlachtschiffen anderer Nationen unterscheidet. Dieses Verbrauchsmaterial stellt sogar mehr Strukturpunkte wieder her, nachdem das Schiff von Granatentreffern beschädigt wurde. Das bedeutet, dass ihr euch schneller erholen und wieder ins Gefecht stürzen könnt, als es euer Gegner erwarten würde. Sie sind zudem mit HE-Granaten mit erhöhtem Schaden und größerer Durchschlagskraft ausgestattet, mit denen ihr zuverlässig großen Schaden auf Entfernungen verursacht könnt, auf denen panzerbrechende Granaten abgelenkt werden oder abprallen können.

Die Schiffe der Stufe III bis VI belohnen eine aggressive Spielweise und absorbieren Treffer mit ihrem dicken Rumpf, und ihre Bugpanzerung verursacht viele Abpraller, während sich Schiffe der Stufe VII bis X besser tarnen können, damit ihr euch mehr Zeit lassen könnt, um die perfekte Salve vorzubereiten.

*Hinweis* Schiffe ab Stufe VIII haben eine konventionellere Bugpanzerung von 32 mm (25 mm auf Stufe VII). Hier besteht die beste Taktik in einem Schusswechsel während einer aggressiven Begegnung mit wenigen gegnerischen Schiffen zur gleichen Zeit. Vermeidet konzentriertes Feuer oder die Preisgabe eurer ungeschützten Flanken, da britische Schlachtschiffe nicht in den Genuss der verbesserten Reparaturmannschaft kommen können, während Strukturschäden durch Zitadellentreffer wiederhergestellt werden. Die gute Manövrierbarkeit erweist sich bei solchen Begegnungen als nützlich. Die Ruderstellzeit britischer Schlachtschiffe ist so gut wie jene deutscher Schlachtschiffe, während ihr Rumpf meistens kleiner ist als der Rumpf anderer Schlachtschiffe. Aufgrund der geringen Verdrängung haben britische Schlachtschiffe weniger Strukturpunkte als gleichstufige Schlachtschiffe anderer Nationen.

 

Nur Fakten

  • Die Durchschlagskraft von HE-Granaten wird gemäß ¼ des Granatenkalibers berechnet und der verursachte Schaden durch HE-Granaten, die von einem britischen Schlachtschiff abgefeuert wurden, ist höher als der Schaden durch Granaten, die von Schlachtschiffen anderer Nationen abgefeuert wurden.
  • Ihre Reparaturmannschaft kann mehr Strukturpunkte nach einem erlittenen Schaden am Bug oder am Heck, am Aufbau, an der Kasematte und am Rest des Rumpfes – mit Ausnahme der Zitadelle – des Schiffs wiederherstellen, im Vergleich zu Schlachtschiffen anderer Nationen.
  • Schlachtschiffe der Stufen IX und X stellen Strukturpunkte viel schneller wieder her.
  • Die Ladeverzögerung panzerbrechender Granaten beträgt 0,15 Sek., nur halb so viel wie die gleichen Granaten auf anderen Schlachtschiffen, wodurch es beim Beschuss schlecht gepanzerter, breiter Ziele zu weniger Durchschlägen kommt. Achtet jedoch darauf, dass dies nicht für Zerstörer gilt.
  • Wenn ihr alle Verborgenheitsparameter wie Tarnung, Verbesserungen und Kapitänsfertigkeiten nutzt, erlangt die HMS Conqueror eine Erkennungsreichweite auf See von knapp 11 km (12 km aus der Luft).
  • Ihr findet die Schiffe, die tatsächlich gebaut und in den Weltkriegen eingesetzt wurden, auf den Stufen III bis VII, während die Monarch, die Lion und die Conqueror so genannte „Papierschiffe“ sind – sie existierten nur als Blaupausen, wurden jedoch niemals gebaut oder in den Dienst gestellt.

 

Wenn ihr Stufe VII erreicht, lassen sich britische Schlachtschiffe am besten für unerwartete Angriffe auf unvorbereitete Gegner, einen Schusswechsel auf mittlerer Entfernung und zum Abfeuern von HE-Granaten auf große Entfernung einsetzen, während ihr Strukturpunkte wiederherstellt. Die Durchschlagskraft von HE-Granaten verändert sich nicht mit der Entfernung, aus der sie abgefeuert werden, und ist lediglich vom Granatenkaliber abhängig. Ihr Beschuss mit panzerbrechenden Granaten auf großer Entfernung ist aufgrund der geringen Mündungsgeschwindigkeit nicht so effektiv wie der anderer Schlachtschiffe (mit Ausnahme der Stufe VIII).

Die HMS Conqueror bildet die Spitze des Zweigs und ihre Leistung macht ihrem Namen alle Ehre, da sie die beste Erkennungsreichweite auf See hat – lediglich 14,8 km serienmäßig, aber 11 km mit vollständig erforschter tarnungsspezifischer Konfiguration. Hierdurch kann die Conqueror ihr Ziel auf eigene Bedingungen angehen. Schlaue Gegner werden offene Begegnungen mit diesem britischen Schlachtschiff meiden, da diese regelmäßig mit einer gut platzierten Salve in ihrer Flanke enden. Eine schnelle Reparaturmannschaft ist eine gute Versicherung in kritischen Situationen und die Conqueror bietet die Wahl zwischen schierem Beschuss und dem maximalen Schadenspotenzial der Granate mit einer Konfiguration aus: 4×3 419-mm- oder 4×2 457-mm-Geschützen.

 

Aufträge für britische Schlachtschiffe

Wenn ihr die Aufträge für britische Schlachtschiffe abgeschlossen und Blaupausen verdient habt, werden diese Blaupausen in Update 0.6.10 gegen Schlachtschiffe eingetauscht:

Blaupause 1 = HMS Bellerophon der Stufe III + Liegeplatz

Blaupause 2 = HMS Orion der Stufe IV + Liegeplatz

Blaupause 3= HMS Iron Duke der Stufe V + Liegeplatz + „Iron Duke“-Flagge

Spieler, die alle drei Blaupausen erhalten haben, bekommen alle drei Schiffe, drei Liegeplätze und die Flagge.

Neue Effekte

Wir haben unsere Grafik in den vorherigen Updates stetig verbessert, mit einer dynamischen Beleuchtung für Karten und den Hafen, externer Ansicht von Schiffen, Wasserbeleuchtung und -visualisierung. Dieses Update führt Gefechtsinteraktionen ein: eine spektakuläre, lang erwartete Veränderung der Grafik. Dynamische Lichteffekte sind nun bei Schüssen und Treffern der Haupt- und Sekundärbatterie zu sehen, mit weicheren Wasserfontänen durch Torpedo-Explosionen, der Zerstörung des Schiffs, Bränden und sogar Granaten, die auf Land einschlagen!

Keine Sorge! Diese neuen, beeindruckenden Effekte werden nicht die Leistung beeinträchtigen.

Änderungen beim Ton

Das Update 0.6.10 verbessert den Ton im Allgemeinen und verändert die „Ultra Hoch“-Tonqualitätseinstellung, die mit Update 0.6.6 eingeführt wurde. Diese kann über den Launcher heruntergeladen und in den „Audio-“Einstellungen aktiviert werden. Wir haben zudem das Tonverhalten realistischer gemacht, indem wir die Umgebungsgeräusche verbesserten, die Effekte von Explosionen und Schussverzögerung basierend auf der Entfernung zu ihnen verstärkten und darüber hinaus ein neues System von Motorengeräuschen von Flugzeugen einführten.

Probiert den neuen Kriegstrommel-Musikmodus in den Einstellungen aus – ihr werdet interaktive Musik und Effekte hören, die euer Spielerlebnis verbessern. Bei erfolgreichen Aktionen werden zusätzliche kurze Musikstücke die Haupttrommeln begleiten. Wie bei anderer interaktiver Musik werden die Trommeln auch hier verstärkt, wenn ihr euch einem gegnerischen Schiff nähert.

Ihr wollt hören, wenn ihr einen Gegner trefft? Acht Gruppen von Ordensbändern, wie „Treffer“, „Zerstört“ oder „Erobert“, haben verschiedene Töne, wenn sie erspielt werden.

Verfügbarkeit der Arpeggio-Sprachaufnahmen für bestimmte Spieler wurde korrigiert.

Wir haben Schnellbefehle für die „Arpeggio“-, „High School Fleet“- und „Seagal“-Sprachaufnahmen-Mods wieder aktiviert, doch auch jetzt sind keine Sprachaufnahmen für die folgenden, neu hinzugefügten Schnellbefehl-Nachrichten verfügbar:
  • Komm zurück!
  • Flak-Feuerunterstützung bieten!
  • Nebelwand einsetzen!
  • Erbitte Unterstützung für verbündetes Schiff
  • Erbitte Unterstützung für verbündetes Flugzeug
  • Ich brauche Aufklärungsdaten!
  • Verbündetes Küstengebäude (Ziel markieren)
  • Verbündetes Flugzeug (Ziel markieren)
  • Gegnerisches Küstengebäude (Ziel markieren)
  • Gegnerisches Flugzeug (Ziel markieren)

 

Benutzeroberfläche

 

  • „Schwarzer Bildschirm“-Fehler zu Beginn des Gefechts behoben
  • Status der Spielen/Pause-Taste im Anmeldefenster gespeichert
  • Anzeigen aktualisiert, die bei Entdeckung auf See oder aus der Luft sowie durch das Überwachungsradar und die hydroakustische Suche aufleuchten
  • Anzeige für die Fertigkeit „Vorrangiges Ziel“ aktualisiert
  • Nebelanzeige auf die linke Bildschirmseite verschoben, in die Nähe der Zyklonwarnanzeige
  • Schriftartgröße in Gefechtsaufträgen und Herausforderungen verringert

 

Technische Updates

Bei diesem Update haben wir die Art und Weise verändert, wie die Dateien als .pkg-Dateien gespeichert werden, um die Größe zukünftiger Updates zu verringern. Die Installation von Update 0.6.10 dauert aufgrund der erneuten Komprimierung der Dateien jedoch länger – ihr solltet mindestens sechs Minuten einplanen, abhängig von der PC-Konfiguration.

 


Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Ladezeit des Browsers im Spiel verringert
  • Premium-Laden im Spiel hinzugefügt
  • Ihr müsst nun einfach nur wieder ins Spiel zurückkehren, nachdem ihr euren Namen im Spiel verändert habt, damit die Änderung übernommen wird.
  • Fehler in Bezug auf einen Malus für den Verlust eines gesamten Geschwaders behoben – der Malus, der auf alle erforschbaren japanischen Flugzeugträger angewandt wurde, beträgt nun die dreifache Wartungsdauer für Flugzeuge (zuvor 2,5x bei bestimmten Flugzeugträgern).
  • Spontane Cursorbewegungen zu Beginn des Gefechts bei minimiertem Spiel behoben
  • Flackern des Taskleistensymbols behoben (Windows 8 und Windows 10)
  • Glitch behoben, der verhinderte, dass einige Spieler nach Abschluss aller Bedingungen „Seekrieg: Taktik“ erhielten
  • Glitch behoben, bei dem die gleiche Aufgabe in zwei von drei „Fortschritt“-Feldern einer Kampagne angezeigt werden konnten
  • Anzeige-Glitch beim Preis von Premium-Schiffen behoben, der auftrat, wenn ein anderes Premium-Schiff ausgewählt wurde
  • Fehler behoben, bei dem falsche Fortschrittsdaten für einen Gefechtsauftrag im Hafen angezeigt wurden, einschließlich abgeschlossener Aufträge
  • Abstürze auf Computern mit Mac OS und Windows behoben
  • Beim Einsatz von Schnellbefehlen werden Schiffsnamen im Chat nun in Großbuchstaben angezeigt.
  • Falsche Anzeige des Fortschritts von Gefechtsaufträgen korrigiert
  • Fehler behoben, der auftrat, wenn der Spieler vom Kampagnenfenster zum Hafen zurückkehrte, indem er „Zurück zum Hafen“ klickte
  • Falsche Nebeleinstellungen beim Kreuzer Perth behoben
  • Fehler behoben, bei dem einige Spieler ein endloses Ladesymbol im Hafen sahen, wenn sie Verbesserungen, Kapitäne usw. bearbeiteten.

 


Neue Inhalte

Schiffe

Entwickler, Supertester und andere Contributoren testen gerade das japanische Premium-Schlachtschiff der Stufe VIII, die Kii und einen Zweig panasiatischer Schiffe, darunter den Kreuzer Cheng An und die Zerstörer Long Jiang, Phra Ruang, Shen Yang, Jian Wei, Fu Shun, Gadjah Mada, Hsien Yang, Chung Mu und Hsiang Yang.

Folgende Schiffe sind nun zum Kauf im Spiele-Client verfügbar:

  • Hood
  • Gallant

 

Tarnung

Dauerhafte Tarnung für den Zerstörer Gnewni hinzugefügt

 

Erinnerungsflaggen

 

HMS Iron Duke
Kii
HMS Nelson

 



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht31. August 2017 von RabsGirl in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.