November 13

Panasiatische Zerstörer kommen bald!

Kapitäne! Ein brandneuer Zweig mit panasiatischen Zerstörern ist auf dem Weg!
China, Thailand, Indonesien, Taiwan und Südkorea werden durch neun wendige Zerstörer (einen für jede Stufe) repräsentiert, die alle mit Tiefwasser-Torpedos ausgestattet sind.

Über panasiatische Zerstörer und Tiefwasser-Torpedos!

Pan-Asien widmet sich nicht einer spezifischen Nation, sondern vereint Schiffe von verschiedenen Nation aus der Asien-Pazifik-Region. Der neue Zweig besteht vor allem aus Zerstörern der Republik China (Taiwan) und befindet sich gerade in der Test-Phase, daher können sich alle Statistiken und Werte vor der Veröffentlichung noch ändern.

Die neuen Zerstörer dieses Zweigs verfügen alle über die neuen und aufregenden Tiefwasser-Torpedos, die sich in einer größeren Tiefe auf ihr Ziel zubewegen und mehr Schaden an Großkampfschiffen anrichten als Standard-Torpedos. Die Sache hat jedoch einen Haken: Sie können auch einfach unter einem Schiff vorbeigehen ohne es zu treffen, je nach dessen Tiefgang (der Tiefe des Schiffskiels unter der Wasserlinie). Steht ihr also einem gegnerischen Zerstörer oder einem flach im Wasser liegenden Kreuzer gegenüber, solltet ihr es euch zweimal überlegen ob ihr die Tiefwasser-Torpedos abwerfen wollt.

  • Stufe II: Longjiang (Taiwan)

1913 wurde dieser Zerstörer in Deutschland bestellt, um die Marine der Republik China mit aktuellen Schiffen aufzurüsten. Er wurde zwar nie gebaut, doch das Design bildete die Grundlage für deutsche V-25 Zerstörer.

Das Schiff verfügt über 105-mm-L/45-Tbts-LC/16-Geschütze (3 х 1) und 500-mm-Torpedos (2 х 2).

  • Stufe III Phra Ruang (Thailand)

Dieser britische Zerstörer der R-Klasse wurde 1920 an die Marine Thailands übergeben. Er konnte sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen und trug eine sehr gute Bewaffnung. Den Großteil ihrer Dienstzeit blieb die Phra Ruang das stärkste Torpedoschiff der thailändischen Marine.

Das Schiff verfügt über 102-mm/40-PIX-Geschütze (3 х 1) und 533-mm-DR-Mk-II-Torpedos (2 х 2).

  • Stufe IV: Shenyang (Taiwan)

Dieser ehemals japanische Zerstörer der Minekaze-Klasse wies einige Unterschiede zum Typschiff der Klasse auf. Er wurde 1947 an die Marine der Republik China übergeben, sämtliche japanische Bewaffnung wurde ausgebaut.

Das Schiff verfügt über 127-mm/51-Mark-7-Geschütze (4 х 1) und 533-mm-Dreifach-Torpedos (2 х 3).

  • Stufe V: Jianwei (Taiwan)

In Großbritannien entwickelt, wurde der Entwurf dieses Zerstörer-Flottillenführers 1929 der Regierung der Republik China angeboten (Projekt T.306), aber nie verwirklicht. Das Schiff hätte fünf Hauptgeschütze und zwei Dreifach-Torpedowerfer tragen sollen.

Es verfügt über 120-mm/45-BL-Mk-I-Geschütze (5 х 1) und 533-mm-TR-Mk-IV-Torpedos (2 х 3).

  • Stufe VI: Fushun (China)

Ein sowjetischer Zerstörer der Genwnij-Klasse, der 1954 an die Marine der Volksrepublik China übergeben wurde. Er war schnell und hatte eine für diesen Schiffstyp sehr starke Hauptbatterieartillerie.

Das Schiff verfügt über 130-mm/50-M1936-shì-Geschütze (4 x 1) und 533-mm-1-N Torpedos (2 x 3).

  • Stufe VII: Gadjah Mada (Indonesien)

Der N-Klasse Zerstörer wurde in Großbritannien gebaut und an die Koninklijke Marine der Niederlande übergeben. Im Jahre 1951 wurde das Schiff an Indonesien verkauft. Dieser Zerstörer war, mit seinen starken Artilleriegeschützen und Torpedowerfern, ein für seine Zeit recht erfolgreicher Entwurf.

Das Schiff verfügt über 120-mm/45-CPXIX-Geschütze (3 х 2) und 533-mm-QR-Mk-VI-Torpedos (2 х 5).

  • Stufe VIII: Hsienyang (Taiwan)

Die Zerstörer der Gleaves-Klasse wurden für die US Navy gebaut. Das Schiff wurde 1955 an die Republik China (Taiwan) übergeben. Die Bewaffnung des Schiffs bestand aus Zwillings-Mehrzweckhauptbatteriegeschützen und zwei Vierfach-Torpedowerfern.

Das Schiff verfügt über 127-mm/38-Mk30-Geschütze (4 х 1) und 533-mm-MK14-Vierfach-Torpedos (1 х 5 / 1 x 5).

  • Stufe IX: Chung Mu (Südkorea)

Der ehemals amerikanische Zerstörer der Fletcher-Klasse wurde 1963 an die Marine der Republik Korea übergeben. Das Schiff trug eine recht gute Bewaffnung und hatte eine verbesserte Flugabwehr.

Es verfügt über 127-mm/38-Mk30-Geschütze (5 х 1) und 533-mm-MK14-Torpedos (1 х 5 / 1 x 5).

  • Stufe X: Yueyang (China)

Der ehemals amerikanische Zerstörer der Allen-M.-Sumner-Klasse wurde 1970 an die Marine der Republik China übergeben. Diese Klasse war eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Fletcher-Klasse. Im Gegensatz zum Vorgänger hatte sie eine stärkere Artillerie, war aber langsamer.

Das Schiff verfügt über 127-mm/38-Mk38-Geschütze (3 x 2) und 533-mm-Mk15-Torpedos (2 x 5).

Pan-Asien Auftragsmarathon!

Woche 1 | Woche 2

In Vorbereitung auf den neuen Pan-Asien-Zweig haben wir für zwei Wochen Aufträge mit besonderen Belohnungen für euch.

Woche 1: Macht euch bereit für Pan-Asien

Sollte es nicht anders geschrieben stehen, sind die nachfolgenden Aufträge alle einmal pro Konto für Schiffe  der Stufe V oder höher  und nur in  Zufallsgefechten verfügbar.

Beginn: 16. November um 06:00 Uhr (MEZ)
Ende: 30. November um 06:00 Uhr (MEZ)

Teil I

Trefft i beliebig vielen Gefechten Gegner 10-Mal mit Schiffstorpedos
Belohnung

10 Signalflaggen: Juliet Whiskey Unaone

Teil II

Zerstört in beliebig vielen Gefechten 5 gegnerische Schlachtschiffe

Teil I muss abgeschlossen sein

Belohnung

10 Signalflaggen: Sierra Mike 

Teil III

Gewinnt fünf Gefechte (müssen nicht nacheinander sein)

Teil II muss abgeschlossen sein

Belohnung

10 Signalflaggen: Juliet Charlie 

10 Signalflaggen: November Foxtrot 

Teil IV

Gewinnt ein Gefecht, in dem ihr 20 000 Schaden durch Überflutung und 20 000 Schaden mit Schiffstorpedos verursacht

Teil III muss abgeschlossen sein

Belohnung

10 Typ-5-Tarnungen 

Belohnung für den Abschluss:

5 Tarnungen: Rastloses Feuer

Sobald alle Aufträge abgeschlossen sind, müsst ihr ein Zufallsgefecht gewinnen, um einen 100%igen EP-Bonus für panasiatische Zerstörer zu verdienen, der vom 30. November um 06:00 Uhr (MEZ) bis zum 31. Dezember um 06:00 Uhr (MEZ) verfügbar ist. Dies kann 15 Mal wiederholt werden.  


Woche 2: Bereit für Pan-Asien

Sollte es nicht anders geschrieben stehen, sind die nachfolgenden Aufträge alle einmal pro Konto, für Zerstörer der Stufe V oder höher und nur in Zufallsgefechten verfügbar. Um diese Aufträge zu beginnen, müsst ihr Teil IV aus der Pan-Asien-Woche 1 abgeschlossen haben.

Beginn: 23. November um 06:00 Uhr (MEZ)
Ende: 30. November um 06:00 Uhr (MEZ)

Teil I

Beliebig viele Gefechte: Gewinnt drei Mal, zerstört drei Gegnerschiffe, trefft drei Gegner mit Schiffstorpedos
Belohnung

10 Signalflaggen: Papa Papa

 

Teil II

Verursacht an gegnerischen Schiffen mindestens 50 000 Schadenspunkte durch Überflutung und 150 000 Schadenspunkte mit Schiffstorpedos

Teil I muss abgeschlossen sein

Belohnung

10x Schadensbegrenzungsteam II  

Teil III

Gewinnt ein Gefecht, in dem ihr zwei Gegnerschiffe zerstört und erhaltet die mindestens fünftmeisten EP

Teil II muss abgeschlossen sein

Belohnung

10x Nebelwerfer II   

Teil IV

Gewinnt ein Gefecht, in dem ihr die mindestens dritthöchsten EP erhaltet, 5000 Schaden an gegnerischen Zerstörern verursacht, 5000 Schaden an gegnerischen Kreuzern verursacht und 5000 Schaden an gegnerischen Schlachtschiffen verursacht

Teil III muss abgeschlossen sein

Belohnung

5 Valentinstag-Tarnungen 

Belohnung für den Abschluss:

10 Tarnungen „Blaue Lagune“

Sobald alle Aufträge abgeschlossen sind, müsst ihr fünf Zufallsgefechte gewinnen, um einen einen einmaligen Bonus von 129 000 Kapitänserfahrung für panasiatische Zerstörer zu verdienen, der vom 30. November um 06:00 Uhr (MEZ) bis zum 31. Dezember um 06:00 Uhr (MEZ) verfügbar ist.

Auf Gefechtsstation!



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht13. November 2017 von RabsGirl in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.