Dezember 21

Supertest: Mutsu

japanese_battleship_mutsu

Es befindet sich grade das Tier 6 Schlachtschiff Mutsu der Japaner im Supertest.

Ein mancher hat es schon mitbekommen. Es befindet sich ein neues Schlachtschiff im Supertest. Die Mutsu wird ein Tier 6 Schlachtschiff der Japaner.

Wir haben alle Infos und Daten von ihr für euch bereitgestellt

Geschichte:

Am 6. Februar 1922, drei Monate nach ihrer tatsächlichen Übergabe an die japanische Marine, schlugen die Vertreter der Vereinigten Staaten bei der Flottenkonferenz in Washington vor, die Mutsu solle ebenso wie zwei amerikanische Schlachtschiffe der Colorado-Klasse verschrottet werden, damit Japan die ihm erlaubte Gesamtmenge an Schiffsraum einhalten könne. Die japanische Delegation behauptete daraufhin, die Mutsu sei bereits am 10. September 1921 in Dienst gestellt worden und man habe ihren Bau durch Geldspenden japanischer Schulkinder bezahlt, die man nicht enttäuschen wolle. Aufgrund des heftigen japanischen Widerstandes einigte man sich schließlich auf eine Anpassung der Grenzen nach oben, so dass Japan die Mutsu behalten konnte und die Vereinigten Staaten nur eines ihrer Schlachtschiffe verschrotten mussten. Nach dem Abschluss des Vertrages blieb die Mutsu für fast 20 Jahre das letzte in Japan gebaute Schlachtschiff.
Nach dem Angriff auf Pearl Harbor wurde die Mutsu hauptsächlich zu Ausbildungszwecken in sicheren Gewässern eingesetzt.
Während der Schlacht um Midway im Juni 1942 war die Mutsu einige hundert Seemeilen hinter den Flugzeugträgern eingesetzt und hatte keine Feindberührung. Sie übernahm einen großen Teil der geretteten Seeleute der versenkten Flugzeugträger Kaga, Akagi, Sōryū und Hiryū und transportierte sie zurück nach Japan.
In den Flottenoperationen um Guadalcanal fungierte sie als Sicherungsschiff für die japanischen Flugzeugträger. 1943 führte sie einen Versorgungseinsatz für eine japanische Garnisonstruppe auf der Insel Attu durch.
Am 8. Juni 1943 lag die Mutsu nahe der Insel Suō-Ōshima (Yamaguchi) vor Anker. Kurz nachdem die Besatzung zu Mittag gegessen hatte, ereignete sich im achteren Magazin der Hauptgeschütze unterhalb von Turm 3 eine schwere Explosion. Das Schiff wurde in zwei Teile zerrissen, von denen der vordere sofort sank, während sich ein Teil des Achterschiffs bis 2 Uhr am nächsten Morgen über Wasser hielt. Nur 353 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden, während 1121 Seeleute, darunter der Kommandant und einige Besucher, ums Leben kamen.
Eine Kommission, die das Geschehen untersuchen sollte, kam zu keinem eindeutigen Ergebnis. Obwohl sogar Teile eines Geschützturms nachgebaut und Experimente mit verschiedenen Munitionstypen, die sich an Bord der Mutsu befunden hatten, durchgeführt wurden, konnten Sabotage oder ein Angriff durch ein U-Boot zunächst nicht ausgeschlossen werden. Erst spätere Tauchgänge zum Wrack belegten eine Explosion der Munitionsvorräte ohne äußere Einwirkung. Neben einem Unfall bleibt bis heute mutwillige Sabotage eine mögliche Ursache für die Zerstörung des Schiffs.


Panzerungswerte:

Werte:

Stufe 6

Strukturpunkte 58 400
Höchstgeschwindigkeit [kn] 26.5
Ruderstellzeit [s] 19.2
Wendekreis [m] 770
Sichbarkeitskoeffizient 27.56
Oberflächensichtbarkeit [km] 16.92
Luftsichtbarkeit [km] 13.29
Sichbarkeitskoeffizient bei Geschützfeuer 12.3
Sichbarkeitskoeffizient bei Geschützfeuer durch Flugzeug 8.2
Sichtbarkeitskoeffizient ATBA 1.3
Sichtbarkeitskoeffizient ATBA durch Flugzeug 2
Sichbarkeitskoeffizient bei Feuer 2
Sichbarkeitskoeffizient bei Feuer durch Flugzeug 3
Tonnage [ts] 40 204

Maschinenleistung 80 000
Zeit bis Höchstgeschwindigkeit 60
Zeit bis Höchstgeschwindigkeit rückwärts 30
Max. Trefferpunkte 58 400
Autoreparaturzeit 60
Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

‎410 mm/45 Jahr 3 Typ
 Geschützrohre ‎2 x 410 mm
 Nachladezeit [s] 35
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 3.3
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 5
 Max. Trefferpunkte 20 000
 Autoreparaturzeit 30
 Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
Geschosse
   ‎410 mm HE Type0
   ‎410 mm AP/APC Type88

‎140 mm/50 Jahr 3 Typ
 Geschützrohre ‎1 x 140 mm
 Nachladezeit [s] 8
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 60
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 1
 Max. Trefferpunkte 800
 Autoreparaturzeit 10
 Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
Geschosse
   ‎140 mm AP Typ 2
‎127 mm/40 Typ 89 A1
 Geschützrohre ‎2 x 127 mm
 Nachladezeit [s] 5
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 60
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 1
 Max. Trefferpunkte 800
 Autoreparaturzeit 10
 Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
Geschosse
   ‎127 mm HE Typ 0

‎533-мм 1-трубный
 Torpedos ‎1 x 533 mm
 Nachladezeit [s] 21
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 25
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 25
 Torpedowinkel 1.2…1.2
 Max. Trefferpunkte 1 200
 Autoreparaturzeit 15
 Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
‎533 mm Type6
Kaliber 533
Einzielzeit 1
Alphaschaden 29 800
Schaden 900
Alphadurchschlag mit HE 1 000
Geschwindigkeit [kn] 57
Maximale Reichweite 233 ( 7.0 km )
Oberflächensichtbarkeit [km] 1.2
Alarmentfernung 100
Explosionsgröße 1
Brandwahrscheinlichkeit 0
Kosten 50

Weite Sphäre
‎127 mm/40 Typ 89 A1 ( 4 x 2 127 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.40
  Maximale Feuerreichweite 167 ( 5.0 km )
  Nachladezeit [s] 5
  Max. Trefferpunkte 800
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

Mittlere Sphäre
‎40 mm „HI“ Typ 91 ( 2 x 2 40 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.16
  Maximale Feuerreichweite 67 ( 2.0 km )
  Nachladezeit [s] 0.5
  Max. Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

Nahe Sphäre
‎7,7 mm/80 Typ 92 ( 3 x 1 7.7 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.05
  Maximale Feuerreichweite 33 ( 990 m )
  Nachladezeit [s] 0.1
  Max. Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

Geschichtsquelle: Wikipedia



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht21. Dezember 2016 von RabsGirl in Kategorie "Allgemein", "World of Warships

1 COMMENTS :

  1. Pingback: WoWs Premium-Laden: Mutsu | World of Wargaming News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.