Juni 4

WoT Supertest: Objekt 279

Guten Abend Kommandanten,

Es ist ein weiterer Russischer Panzer im Supertest.

Das Objekt 279, auch bekannt als „Krieger der Apokalypse“, wurde vor kurzem bei einem geschlossenen internen Test im Wargaming-Büro getestet. Es ist nicht geplant, den Panzer in das Spiel einzuführen. Wenn er so eingeführt werden würde, wie er ist, wäre es fast unmöglich, das Spiel auszugleichen. Mit seiner UFO-Panzerform ist dieser Panzer von vorne und von den Seiten praktisch undurchdringbar, die einzige Schwachstelle wäre ein kleiner Bereich im Heck.

Geschichte

Beim Objekt 279 handelte es sich um einen sowjetischen Prototyp eines schweren Panzers, der von einem Entwicklerteam um Lew Trojanow im Jahr 1957 konzipiert wurde.

Der Panzer wurde speziell dafür entwickelt, Kernwaffenexplosionen in unmittelbarer Nähe zu überstehen. Versuche der Sowjetarmee hatten gezeigt, dass Panzer, die sich in unmittelbarer Nähe (weniger als 1000 m) zum Explosionsnullpunkt befinden, zwar durch die Druckwelle umgeworfen werden, im Großen und Ganzen aber einsatzfähig bleiben. Das Äußere des Objekts 279 wurde deshalb so gestaltet, dass der Stoßwelle ein sehr niedriger Widerstand entgegengesetzt wird. Weiterhin lag der Schwerpunkt des Fahrzeugs sehr niedrig, so dass die Stabilität noch zusätzlich erhöht wurde. Zum Schutz der Besatzung wurde Strahlenschutzmaterial in der Wanne und im Turm verarbeitet. Die vier Kettenstränge sorgten ebenfalls für zusätzliche Stabilität und wirkten sich positiv auf den Bodendruck aus. Der Bodendruck des 60 Tonnen schweren Fahrzeugs belief sich auf weniger als 0,6 kg/cm². Bei Versuchsfahrten gelang es dem Fahrzeug, weiche Böden zu befahren, die als nicht durch Panzer befahrbar galten. Es war geplant, nur Reserveeinheiten des Oberkommandos mit diesem ungewöhnlichen Panzer auszustatten. Das Objekt 279 wurde zwar erfolgreich getestet, seine Entwicklung wurde aber im Jahr 1959 auf Geheiß von Nikita Chruschtschow abgebrochen, da dieser Raketenjagdpanzer wie den IT-1 bevorzugte.

Das einzige Exemplar befindet sich im Panzermuseum Kubinka.

Quelle: wikipedia.org

Objekt 279 Bilder

Werte

Stufe: 10
Trefferpunkte: 2,150
Motorleistung: 1000 PS
Leistung zu Gewicht: 16,82 PS/t
Max. Gewicht: 65 t
Höchstgeschwindigkeit vor/rückwärts: 55/20 kmh
Wannenpanzerung: 310/214 mm
Turmpanzerung: 305/ 217 mm
Turmdrehgeschwindigkeit: 26,1 grad/s
Wannendrehgeschwindigkeit: 40,0 grad/s
Sichtweite: 400
Signalreichweite: 730

Durchschlag: 313/390/65 mm
Schaden: 490/490/ 640
Schaden pro Minute: 3,066
Genauigkeit: 0,336
Feuerrate: 6,26 schuss pro Minute
Nachladezeit: 9,59 s
Höhenricht/ Senkbereich:
+17 /-5 grad

Streuung
nach dem Schuss: 3,836
bei Turmdrehung: 0,077
bei Fahrendem Fahrzeug: 0,182

Geländerwiderstand
hart: 0,575
mittel: 0,671
weich: 1,534

Tarnwert:
bei stehendem Fahrzeug: 10%
bei fahrendem Fahrzeug: 5%

Quelle: ritastatusreport



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht4. Juni 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.