September 10

WoT Supertest: Test der Autoreloader-Mechanik am IS-3A

Kommandanten!

Hier haben wir Informationen zum Test am IS-3A mit  Autoreloader-Mechanik.

Der Supertest startet mit einer Mechanik, und einem Panzer, der als Testkandidat geeignet erscheint, da er ein seltener Gast auf dem Schlachtfeld ist. Gegen die starke Konkurrenz hat der IS-3A zur Zeit kein Alleinstellungsmerkmal und wird deshalb mit einem Auto-Reloader ausgerüstet. Es soll hierbei getestet werden, wie die Mechanik auf einem schweren Panzer funktioniert.

Bitte beachtet: Hierbei geht es um das Ausprobieren der Autoreloader-Mechanik auf einem schweren Panzer und nicht um Veränderungen an dem speziellen Fahrzeug. Zudem ist es die erste Testphase, die Mechanik selbst, sowie die genauen Statistiken können sich noch ändern.

Der IS-3A wurde als typisches Beispiel für einen aggressiven Front-Kämpfer gewählt, nun wird er die Kraft bekommen, sich dort durchzusetzen. Seid gespannt!

 IS-3A Erste Werte:

Stufe: 8
Trefferpunkte: 1 550
Motorleistung: 520 PS 
Leistung zu Gewicht: 10,61 PS / t 
Höchstgeschwindigkeit vor/ rückwärts: 40 / -15 km / h, 
Wannendrehgeschwindigkeit: 26 ° / s 
Turmdrehgeschwindigkeit: 22 ° / s 
Sichtweite: 350 m

Wannenpanzerung: 110 mm /90 mm /60 mm
Turmpanzerung: 249 mm /172 mm /100 mm

Kanone: 122 mm D-25TA

Schaden: 390/390/530
Durchschlag: 221/270/61
Kugeln im Magazin: 3
Ladezeit zwischen den Schüssen: 3,0 s 
Nachladezeit pro Schuss: 12/15/18 s
Streuung auf 100 m: 0.46
Einzielzeit: 3,0 s
Höhenricht/Senkbereich: -5 / +19 

Was genau wird getestet?

In diesem Supertest bekommt der IS-3A einen 3-Schuss-Nachladeautomaten, vergleichbar mit einem der italienischen Top-Tier Panzer. Der Spielstil für schwere Panzer gleicht jedoch nicht dem der Mittleren: Dieses mal wird die erste Granate die schnellste Nachladezeit haben, nicht die dritte. 12/15/18 Sekunden ist die Nachladezeit für die erste, zweite und dritte Kugel (innerhalb der ersten Testphase). Sobald die erste Granate nachgeladen ist, kann geschossen werden, vielleicht lohnt sich aber das Warten für die zweite, oder sogar dritte…

Kurz gesagt: Wenn du leer geschossen bist, braucht jede folgende Kugel mehr Zeit.

 

Was soll erreicht werden?

Es soll einem Schweren Panzer, ein starker Angriff ermöglicht werden. Ein Panzer, der seine Stärke behält, wenn das Gefecht langsamer wird oder er seine Position ändert, um an einer anderen Kampflinie mit ca. 1000 Schaden Löcher in die feindlichen Reihen zu schlagen, während er sich danach weiterhin wehren kann (auch mit nur einer geladenen Granate sollte der Panzer in der Lage sein zu Kämpfen, da die Nachladezeit für diese kurz ist). Die Eigenschaften der Kanone bleiben weiterhin passend zur Rolle als Brawler, geringe Genauigkeit verhindert Snipen. Dennoch sollte der Nahkampf komfortabler sein, da die Einzielzeit auf 3,0s (von 3,4s) reduziert wurde.

 

Wie sieht die Zukunft des IS-3A aus?

Es wurde bereits gesagt das, dass Gameplay für einen Schweren Panzer mit Autoreloader getestet wird und nicht ein neuer IS-3A. Vieles wird durch die Testergebnisse entschieden, z.B. ob dieses Konzept ins Spiel übernommen wird. Über alle Änderungen am IS-3A werden Informationen folgen, falls diese eintreten sollten.

Noch einmal: alle Veränderungen sind nicht endgültig und können sich je nach Testdaten und Feedback ändern.

Quelle: forum.worldoftanks.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht10. September 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.