Oktober 15

WoWs Britische Zerstörer: Verbrauchsmaterial

Ahoi Kapitäne,

Hier einige Informationen zu Verbrauchsmaterial bei Britischen Zerstörern.

Das Royal Navy-Event ist in volle Gange, und die britischen Zerstörer der Stufen V–VIII kreuzen bereits in Erwartung der anderen Schiffe durch die Gewässer in World of Warships.

Die britischen Zerstörer verfügen über eine ganze Reihe von Vorteilen, durch die ihr eure Gegner überraschen und in fast jeder Situation einen Ausweg finden könnt: Rohr-für-Rohr-Torpedoabwurf, eine einzigartige Nebelwand sowie auf höheren Stufen auch die Verbrauchsmaterialien Hydroakustische Suche und Reparaturmannschaft. Schauen wir uns die Neuankömmlinge etwas näher an!

 Torpedowerfer

Die Möglichkeit, Torpedos Rohr für Rohr abwerfen zu können, ist eine gemeinsame Eigenschaft aller neuen britischen Zerstörer und Kreuzer. Dass ihr Torpedos auf schmaler Breite und Rohr für Rohr abwerfen könnt, macht euren Kampf gegen andere Schiffe viel effizienter. Steuert beispielsweise ein Gegnerschiff Bug voraus auf euch zu, könnt ihr die Torpedos einen nach dem anderen abwerfen. Das erhöht die Chance, dass die Mehrzahl von ihnen das Ziel trifft. Außerdem liegt es durch das Rohr-für-Rohr-System in eurem Ermessen, wie viele Torpedos ihr auf ein Schiff abwerft und wie viele ihr euch für ein anderes Schiff aufheben möchtet. Drückt zum Nachladen des Torpedowerfers die Taste „F“ (dadurch werden alle entleerten Rohre nachgeladen).

Die Schiffe der Stufen II–V habe eine relativ geringe Torpedoreichweite von nur 6 km, aber sie erhöht sich mit jeder Stufe um einen Kilometer und erreicht mit den Zerstörern Jutland und Daring auf der höchsten Stufe sogar 10 km.


 Nebelerzeuger

Der Nebelerzeuger der britischen Zerstörer weist ziemlich ungewöhnliche Eigenschaften auf: eine kurze Setz- und Wirkungsdauer, die aber durch schnelles Nachladen, eine beeindruckende Anzahl von Ladungen und den großen Abdeckungsbereich mit viel Platz zum Manövrieren gut kompensiert wird. Die Eigenschaften des Verbrauchsmaterials sind im gesamten Forschungszweig von Stufe II bis X die gleichen.

  • Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials: 10 Sekunden
  • Dauer der Nebelwand: 40 Sekunden
  • Ladezeit: 105 Sekunden (70 bei Premium-Verbrauchsmaterial)
  • Anzahl Ladungen: 5 (6 bei Premium-Verbrauchsmaterial)

Dieser einzigartige Nebelerzeuger erlaubt es den Zerstörern nicht, allzu lange auf einer Position zu bleiben, aber er macht sie weniger abhängig von Nebelwänden. Die Zerstörer können sie bei Gefahr verlassen, ohne ihre Effizienz einzubüßen, weil im Handumdrehen die nächste Ladung einsatzbereit ist. Vergesst nicht, dass ihr diese Nebelwände sehr schnell gesetzt werden! Verlangsamt die Fahrt, bevor ihr den Nebelerzeuger aktiviert, damit ihr im Abdeckungsbereich bleibt.


 Hydroakustische Suche

Auch die Eigenschaften der Hydroakustischen Suche sind bei allen erforschbaren britischen Zerstörern gleich. Das Verbrauchsmaterial ist ab Stufe VI verfügbar.

  • Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials: 180 Sekunden
  • Ladezeit: 180 Sekunden (120 bei Premium-Verbrauchsmaterial)
  • Erfassungsreichweite von Schiffen: 3 km
  • Erfassungsreichweite von Torpedos: 3 km
  • Anzahl Ladungen: 2 (3 bei Premium-Verbrauchsmaterial)

Die Erfassung von Torpedos ist der Hauptzweck der Hydroakustischen Suche bei britischen Zerstörern. Ihr erkennt dadurch Gefahren schneller – insbesondere dann, wenn ihr euch in einer Nebelwand befindet. Außerdem könnt ihr euch mit der Hydroakustischen Suche trotz ihrer geringen Schiffserfassungsreichweite an Schiffe in Nebelwänden heranschleichen.


Ein weiterer Vorteil der britischen Zerstörer ist ihre erhöhte Beschleunigung. Ihr könnt bei Kurswechseln fast ohne Geschwindigkeitsverlust manövrieren und in Gefechten rechtzeitig gefährlichen Situationen ausweichen. Die Verbesserung Antriebs-Modifikation 2 ist für britische Zerstörer nicht verfügbar, weil ihr Antrieb bereits über verbesserte Eigenschaften verfügt.

Zusammenfassung: Britische Zerstörer verfügen über eine Vielzahl ganz eigener Charakteristiken. Aber der Schlüssel zum Erfolg liegt in ihrer richtigen Kombination und dem rechtzeitigen Einsatz von Hauptbatterie und Torpedos.

 


IX Jutland und X Daring

Hier einige weitere Informationen über die hochstufigen Zerstörer in diesem Forschungszweig: Die Jutland mit Stufe IX und die Daring mit Stufe X haben eine sehr hohe Feuerrate aber zugleich auch eine nicht so gute Erkennbarkeitsreichweite für ihre jeweilige Stufe. So eine Kombination erlaubt es leichtsinnigen gegnerischen Zerstörern zu manövrieren und einem Aufeinandertreffen mit den beeindruckenden britischen Schiffen rechtzeitig auszuweichen. Durch ihre kurzen Ladezeiten, ihre Sprenggranaten mit hoher Brandwahrscheinlichkeit beim Ziel und dem verbesserten Aufschlagwinkel ihrer AP-Granaten können die hochstufigen Zerstörer beachtlichen Schaden verursachen. Vergesst nicht, rechtzeitig zwischen Spreng- und AP-Granaten zu wechseln. Diese Schiffe wurden vielleicht als Zerstörerjäger klassifiziert, aber durch ihre relativ geringe Geschwindigkeit können sie dieser Rolle nicht wirklich gerecht werden. In Gefechten gegen Schiffe gleichen Typs solltet ihr euch mehr auf eure Taktik und die gegebenen Vorteile und Verbrauchsmaterialien eures Schiffs verlassen.

Wenn die Jutland oder die Daring durch eine Kollision TP verlieren, können sie durch das Verbrauchsmaterial Reparaturmannschaft den Kampf mit frischer Kraft fortsetzen:

  • Die Regeneration des Rumpfes beträgt bei der erforschbaren Jutland 184 TP pro Sekunde und bei der Daring 208 TP pro Sekunde.
  • Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials: 10 Sekunden
  • Ladezeit 120 Sekunden (80 bei Premium-Verbrauchsmaterial)
  • Anzahl Ladungen: 1 (2 bei Premium-Verbrauchsmaterial)

Das Verbrauchsmaterial unterscheidet sich von der Standardausführung insoweit, dass die britische Reparaturmannschaft die TP zweimal so schnell wiederherstellt. Das ist besonders bei Zusammentreffen mit Schiffen gleichen Typs extrem hilfreich.

Durch die Vorteile der britischen Zerstörer können Spieler die für die jeweilige Situation beste Taktik anwenden. Das kann das Setzen einer Nebelwand sein, um einen strategisch wichtigen Bereich zu halten und mit der Hydroakustischen Suche gegnerische Torpedos aufzuspüren. Oder das kann der Einsatz der Hydroakustischen Suche sein, um einen gegnerischen Zerstörer zu vernichten. Und es kann unter den Blicken der gesamten Gegnerflotte das Setzen einer Nebelwand sein, die ein verbündetes Schiff schützend einhüllt.

Macht euch bereit und führt die britische Navy zu neuen Siegen!

Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht15. Oktober 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.