Juni 14

WoWs Update 0.10.5: Das Großgefecht

Hallo zusammen,

Update 0.10.5 steht vor der Tür.

Direkt von der WoWs Homepage.

Wir spielen das Update auf und daher wird der Server im folgenden Zeitraum nicht verfügbar sein:

von: Do. 17 Jun. 07:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Do. 17 Jun. 07:00

bis: Mi. 16 Jun. 10:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Mi. 16 Jun. 10:00

  • Es steht eine neue Reihe an deutschen Zerstörern bereit, die ihr erforschen könnt!
  • Macht euch bereit für das Großgefecht — einen neuen temporären Gefechtstyp, in dem sich Superschlachtschiffe auf den Weg machen, die Vorherrschaft in unseren Gewässern zu erringen! Und wenn ihr euch ans Steuer dieser gewaltigen schwimmenden Festungen stellt, könnt ihr auch gleich die neue Spielmechanik „Einschießen“ ausprobieren.
  • Wir haben die Mechanik für Raketenabschusssysteme bei Schlachtflugzeugen weiterentwickelt.
  • An verbündeten Schiffen kann kein Schaden mehr verursacht werden! Seid beruhigt, eure Schiffe sind jetzt sicher (zumindest vor dem Beschuss durch Verbündete)! Rücksichtslose Teamkameraden können euch jetzt nicht mehr beschädigen oder zerstören.
  • Die Rekrutierungspunkte wurden umgearbeitet und kehren als eine vielseitigere Ressource unter der Bezeichnung „Community-Marken“ zurück.
  • Haltet eure Gebote bereit für eine Auktion anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstags und freut euch auf einige Kampfauftragsgruppen, durch die ihr euch die VII Colorado, geschmückt in ihrer permanenten Tarnung „Independence Day“, als ultimative Belohnung verdienen könnt!


DEUTSCHE ZERSTÖRER

Mit der Live-Schaltung von Update 0.10.5 werden sich die deutschen Zerstörer VII Z-31, VIII Gustav-Julius Maerker, IX Felix Schultz und X Elbing als erforschbare Schiffe unseren Reihen anschließen.

Merkmale dieses Schiffszweigs

  • Genaue 150-mm-Hauptbatteriegeschütze — ein für Zerstörer großes Kaliber.
  • Die schlagkräftigen AP-Granaten haben sowohl gute Durchschlags- und Schadenswerte als auch verbesserte Aufschlagwinkel. Damit könnt ihr im Gefecht den Kreuzern das Leben schwer machen!
  • Ihr solider TP-Vorrat und der ansehnliche Panzerschutz können euch vor den Sprenggranaten der meisten Zerstörer abschirmen (es sei denn, der gegnerische Kapitän hat die Fertigkeit „Trägheitszünder für Sprenggranaten“ gemeistert). Zusammen mit ihrer effektiver Artillerie führt dies zu einer besonderen Spielweise für die neuen deutschen Zerstörer. Im Grunde sind es wendige Schiffe, die sich vorwiegend auf einzelne Ziele konzentrieren — insbesondere auf leichte Kreuzer.
  • Aufgrund der geringen Werte ihrer Sprenggranaten für den Schaden pro Minute und der hohen Erkennbarkeit der Zerstörer eignen sich diese neuen Schiffe weniger gut für den Kampf um Schlüsselbereiche.
  • Das Verbrauchsmaterial „Nebelerzeuger“ steigert ihre ohnehin schon gute Überlebensfähigkeit noch weiter. Ab Stufe IX verfügen deutsche Zerstörer über das Verbrauchsmaterial „Defensives Fla-Feuer“ — eine wertvolle Bereicherung, durch die ihr gegnerische Flugzeuge besser abwehren könnt.
  • Auf den meisten Zerstörern haben die Torpedos eine Standardladezeit, bieten guten Schaden und ausgezeichnete Reichweite, aber sie sind ziemlich langsam.

GROSSGEFECHT

Mit Update 0.10.5 kommt ein neuer temporärer Gefechtstyp: das „Großgefecht“. Ihr Hauptmerkmal sind die Superschlachtschiffe. Mit der Zerstörung des legendären Schlachtschiffs Yamato durch Flugzeugträger kündigte sich die Vorherrschaft der Marinefliegerei in der Seekriegsführung an. Vielleicht hätte es Superschlachtschiffe geben können, wenn sich der Schiffsbau in Richtung der Entwicklung von Hauptbatterien als entscheidender Faktor in Gefechten bewegt hätte.

In Großgefechten werden euch zwei Superschlachtschiffe zur Verfügung stehen:

  • Die  Satsuma ist ein auf der X Yamato basierendes Projekt mit einer verstärkten Hauptbewaffnung aus 510-mm-Geschützen in vier Zwillingstürmen.
  • Die  Hannover ist ein Entwurf aus dem Projekt „H-42“ mit 483-mm-Geschützen in vier Zwillingstürmen. Ihre Sekundärbatterie wurde durch eine 128-mm-Mehrzweckartillerie ersetzt.

Die wichtigsten Regeln

  • Die Gefechte werden im Format 9 gegen 9 mit Schiffen der Stufen IX–X ausgetragen, einschließlich Superschlachtschiffe. Einschränkungen: Höchstens drei Superschlachtschiffe pro Team.
  • Mit dem Release von Update 0.10.5 erhaltet ihr die  Satsuma und die  Hannover als Mietschiffe.
  • Für den Gefechtsbeitritt mit einem Superschlachtschiff benötigt ihr die neue temporäre Ressource Geheimdienstberichte. Ihr könnt sie durch die Teilnahme an Großgefechten mit Schiffen der Stufen IX und X verdienen. Nachdem das Update 0.10.5 auf den Servern angekommen ist, erhaltet ihr auch einige Berichte täglich, wenn ihr euch zum ersten Mal im Spiel anmeldet.
  • Ihr erhaltet Zugang zu einigen besonderen Kampfaufträgen. Zu den Belohnungen gehören die verbrauchbaren Tarnungen „Schillernd“, eine Andenkenflagge und der Aufnäher „Großgefecht

Einschießen

Wenn ihr mit einem Superschlachtschiff spielt, könnt ihr die neue Spielmechanik „Einschießen“ ausprobieren. Jede Geschützsalve, die auf ein erfasstes Ziel oder in seiner Nähe auftrifft, füllt die Einschießanzeige auf. Sobald die Anzeige aufgefüllt ist, verbessern spezielle Gefechtsanweisungen vorübergehend die Eigenschaften des Superschlachtschiffs. Die  Satsuma erhält einen Bonus auf die Genauigkeit ihrer Hauptbatterie, und die  Hannover erhält einen Bonus auf die Reichweite, die Genauigkeit und die Ladezeit ihrer Sekundärbatterie.

Die Boni durch das Einschießen können in einem einzelnen Gefecht unbegrenzt oft aktiviert werden. Stellt ein Schiff das Feuer eine bestimmte Zeit lang ein, wird der Fortschritt in der Einschießanzeige schrittweise zurückgesetzt.

Mit der neuen Mechanik könnt ihr euer Schiff mitten in der Schlacht verstärken, aber ihr solltet eure Aktionen und eure Positionierung im Voraus planen, wenn ihr diese Funktion maximal wirksam einsetzen möchtet. Wir hoffen, dass die neue Mechanik euer Gameplay noch interessanter und abwechslungsreicher machen wird!

Nähere Infos zu den Regeln und Belohnungen im Großgefecht werden wir in einem speziellen Artikel auf unserer Website veröffentlichen. Bleibt dran!


USA – INDEPENDENCE DAY

Anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstags wird es eine Reihe besonderer Kampfauftragsgruppen sowie eine neue Auktion im Spiel geben.

Sommergefechte

Mit Update 0.10.5 schalten wir den Zugang zu vier eventbezogenen Kampfauftragsgruppen mit der Bezeichnung „Sommergefechte“ frei. Durch das Abschließen verdient ihr euch neben Signalflaggen auch die verbrauchbaren Tarnungen „Schillernd“ und „Stars ’n Stripes“. Habt ihr die dritte Gruppe abgeschlossen, erhaltet ihr die VII Colorado samt Liegeplatz im Hafen und Kapitän mit 6 Fertigkeitspunkten. Für die vierte Gruppe bekommt ihr die permanente Tarnung „Independence Day“ für die Colorado.

Liegt die VII Colorado bereits in eurem Hafen vor Anker, erhaltet ihr 9 000 000 Kreditpunkte als Vergütung. Weitere Informationen zu den Abschlussbedingungen der Aufträge findet ihr im Game Client.

Auktion zum Independence Day

Die wichtigsten Auktionsregeln

Beginn: Fr. 02 Jul. 14:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Fr. 02 Jul. 14:00

Ende: Mo. 05 Jul. 14:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Mo. 05 Jul. 14:00

Lose

  • US-Kapitän Theodor „Trouble“ Murphy mit 14 Fertigkeitspunkten und 20 Tarnungen „Aufgang“
  • Permanente Tarnung „Sharks“ für die X Worcester
  • Permanente Tarnung „Eagles“ für die X Worcester
  • 100 000 Kohle
  • Andenkenflagge: X Somers

Auktionen finden serverübergreifend statt. Das heißt, dass die Spieler aller Regionen von World of Warships (GUS, EU, NA und ASIEN) gegeneinander auf dasselbe Los bieten. Daher teilt sich die abschließende Anzahl der Gewinner auf die vier Server auf.

Sobald der Auktionsbeginn näher rückt, werden wir weitere Infos zu den Startgeboten und der Gewinneranzahl bekannt geben. Haltet auf unserer Website Ausschau nach weiteren Nachrichten!


ÄNDERUNGEN AN DER SPIELMECHANIK

Verbündetenschaden ab sofort deaktiviert

Mit Update 0.10.5 haben wir in allen Gefechtstypen die Möglichkeit deaktiviert, Verbündete durch Eigenbeschuss („Friendly Fire“) zu beschädigen. Diese Änderung wird sich positiv auf das Gameplay auswirken — eure Teamkameraden können euer Schiff nicht mehr beschädigen oder zerstören.

Wichtigste Änderungen

  • Das Beschädigen oder Zerstören verbündeter Schiffe oder das Ausschalten ihrer Module, das Herbeiführen einer Detonation oder das Verursachen von Rammschaden bei ihnen wird nicht mehr möglich sein.
  • Trotzdem werden alle Bewaffnungsarten immer noch verbündete Schiffe treffen. So werden beispielsweise eure Torpedos nicht einfach durch verbündete Schiffe hindurch bis zum Gegner laufen.
  • Für ein Schiff, das durch Granaten oder Torpedos von einem Verbündeten getroffen wird, sind die Kameraeffekte deaktiviert, die den erhaltenen Schaden darstellen.
  • Die Warnung vor sich nähernden verbündeten Torpedos wurde ebenfalls entfernt, weil sie keinen Schaden mehr verursachen können.

Eigenbeschuss-Strafe

Obwohl das Beschädigen verbündeter Schiffe nicht mehr möglich ist, wird das Strafsystem für unsportliches Verhalten Eigenbeschuss trotzdem nachverfolgen. Jeder Spieler, der vorsätzlich auf Teamkameraden feuert, muss mit einer Strafe rechnen. Ein derartiges Verhalten stört den Spielspaß anderer Spieler und trägt in keiner Weise zum Erfolg des Teams bei.

  • Für eine bestimmte Anzahl an Treffern auf verbündete Schiffe in einem Gefecht wird jetzt eine Verwarnung für unsportliches Verhalten erteilt:
    • 40 Treffer oder mehr auf einen einzelnen Verbündeten
    • 50 Treffer oder mehr auf mehrere Verbündete
    • Es zählen Treffer (außer Sekundärbatterietreffer) auf verbündete Schiffe mit einer beliebigen Waffenart
  • Erhaltet ihr eine Verwarnung im Gefecht, werden sämtliche von euch verdienten Kreditpunkte und EP zur Strafe konfisziert. Wenn ihr aber in euren nächsten Gefechten keine Regelverstöße begeht, verdient ihr in diesen Gefechten eure Ressourcen wie gewohnt.
  • Außerdem aktiviert eine erteilte Verwarnung eine Eigenbeschuss-Strafe. Für jeden Treffer auf Verbündete erhält das Schiff des Regelbrechers Schaden. Die genaue Schadenshöhe durch die Eigenbeschuss-Strafe hängt von den aktuellen TP des Regelbrechers ab — und sie steigt mit jedem weiteren Treffer auf ein verbündetes Schiff.

Weitere Informationen über das Strafsystem für unsportliches Verhalten werden wir in einem gesonderten Artikel veröffentlichen.

Weiterentwickelte Mechanik für Schlachtflugzeuge

Wir haben die Mechanik für Raketenabschusssysteme bei Schlachtflugzeugen in Update 0.10.5 weiterentwickelt.

  • Diese Flugzeuge werden jetzt vor dem Raketenabschuss mit kleinkalibrigen MGs schießen und ein Angriffslauf dauert nun länger.
  • Die MGs verursachen keinen Schaden an Schiffen, sie sollen vielmehr den genauen Bereich anzeigen, in dem die Raketen auftreffen werden.
  • Sobald die MGs das Feuer eröffnen, kann die Flugbahn eurer Schlachtflugzeuge nicht mehr verändert werden. Ab diesem Zeitpunkt sind eure Schlachtflugzeuge aber auch immun gegen Flugabwehrfeuer.
  • Neben der Raketenabschussmechanik haben wir auch die Zieleinstellungen geändert. Das betrifft die Zeit, die zur Vorbereitung eines Angriffslaufs benötigt wird, sowie weitere Eigenschaften von Schlachtflugzeugen. Die Schlachtflugzeuge der Schiffe VIII Saipan, VIII Sanzang, VIII Lexington (F4U-1D Corsair Tiny Tim), X Midway (F8F Bearcat Tiny Tim), VIII Graf Zeppelin und VIII Graf Zeppelin B steigern nun zu Beginn eines Angriffslaufs ihre Flughöhe.

Dadurch, dass die Kapitäne wendiger Schiffe, also vorwiegend Zerstörer, jetzt Informationen über die Raketeneinschlagzone erhalten — sowie durch die verlängerte Angriffsdauer und die feste Fadenkreuzposition — können sie durch Ausweichmanöver das Risiko von Raketentreffern verringern.

Die weiterentwickelte Raketenabschussmechanik wird auf die Schlachtflugzeuge aller Träger angewendet.

MG-Wirkungsdauer

Japan

Flugzeugträger Schlachtflugzeuge MG-Wirkungsdauer (in Sek.)
IV Hōshō A4N 3,8
VI Ryūjō A5M Claude (Standard) 3,8
A6M2 Zero (erforschbar) 3,8
VIII Shōkaku A6M5 Zero (Standard) 3,9
N1K2-J Shiden Kai (erforschbar) 3,9
VIII KagaVIII Kaga B A6M5 Zero 3,9
X Hakuryū A7M Reppū (Standard) 4
A8M Rikufū (erforschbar) 4

USA

Flugzeugträger Schlachtflugzeuge MG-Wirkungsdauer (in Sek.)
IV Langley F3F Gulfhawk 3,3
VI Ranger F2A Buffalo (Standard) 3,3
F4F Wildcat (erforschbar) 3,6
VIII Lexington F6F Hellcat (Standard) 3,4
F4U-1D Corsair HVAR 127 mm (erforschbar) 3,4
F4U-1D Corsair Tiny Tim (erforschbar) 4,9
VIII Enterprise F6F Hellcat 3,4
X Midway F4U Corsair (Standard) 3,5
F8F Bearcat HVAR 127 mm (erforschbar) 3,5
F8F Bearcat Tiny Tim (erforschbar) 5
VIII SaipanVIII Sanzang F8F Bearcat Tiny Tim 5
X Franklin D. Roosevelt TB2D Skypirate 5

Großbritannien

Flugzeugträger Schlachtflugzeuge MG-Wirkungsdauer (in Sek.)
IV Hermes Sea Gladiator 2,8
VI FuriousVI Ark Royal Skua (Standard) 2,9
VI Furious Sea Hurricane (erforschbar) 2,9
VI Ark Royal Skua 2,9
VIII Implacable Firefly (Standard) 2,9
Seafire (erforschbar) 2,9
VIII Indomitable de Havilland Sea Hornet 2,9
X Audacious Firebrand (Standard) 3
Wyvern (erforschbar) 3

Deutschland

Flugzeugträger Schlachtflugzeuge MG-Wirkungsdauer (in Sek.)
IV Rhein Ar 68 1,5
VI Weser Ar197 (Standard) 1,5
Bf 109E (erforschbar) 1,5
VIII August von Parseval Bf 109T (Standard) 1,5
VIII August von Parseval Bf 109G (erforschbar) 1,5
VI Erich Loewenhardt Bf 109T 1,5
VIII Graf ZeppelinVIII Graf Zeppelin B Me 155A 3,9
X Manfred von Richthofen Fw 109A8 (Standard) 1,5
Me 155G (erforschbar) 1,5

REKRUTIERUNGSPUNKTE

Mit dem Release von Update 0.10.5 wurden die Rekrutierungspunkte überarbeitet. Sie werden zu einer noch vielseitigeren Ressource, die durch die Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten verdient und gegen diverse Belohnungen eingetauscht werden kann.

  • Die Rekrutierungspunkte wurden umbenannt in Community-Marken.
  • Diese Marken können auch außerhalb des Programms des Rekrutierungsbüros verdient werden. Seht euch offizielle Streams von World of Warships an, beteiligt euch an Öffentlichen Tests sowie an regionalen und globalen Aktivitäten, um mehr Community-Marken zu verdienen, für die ihr tolle Belohnungen bekommen könnt!
  • Der besonderen Kategorie der Waffenkammer werden folgende Belohnungen hinzugefügt: die III Katori, die Container „Stufe-V-Premiumschiff“ und „Stufe-VII-Premiumschiff“, permanente und verbrauchbare Tarnungen, Andenkenflaggen und vieles mehr!

ÄNDERUNGEN AM INTERFACE

Die Anzeige von Verbesserungen unter dem Reiter „Ausrüstung“ wurde überarbeitet.

  • In jedem Platz wird jetzt eine vollständige Liste der verfügbaren Verbesserungen, einschließlich spezieller und legendärer, angezeigt.
  • Ihr könnt jetzt im Hafen den Reiter „Ausrüstung“ durchsuchen, um spezielle oder einzigartige Verbesserungen aus der Waffenkammer zu kaufen.
  • Dem Pop-up-Fenster mit dem Kaufstatus wurde eine Schaltfläche hinzugefügt, über die ihr zum Reiter „Ausrüstung“ zurückkehren könnt.
  • Die Sortierung der Verbesserungen wurde überarbeitet: Zuerst werden die regulären und danach die speziellen und legendären Verbesserungen angezeigt.

Die Animation und Anzeige, wie der Erhalt von Bändern im Gefecht dargestellt wird, wurde geändert. Die Größe der Symbole von verdienten Errungenschaften wurde geändert. Sie werden jetzt getrennt von den Bändern in der oberen rechten Ecke angezeigt.


TÄGLICHE LIEFERUNGEN

Ab dem 01. Juli werden neue tägliche Belohnungen für euch verfügbar.

Der Bereich ist im Spielermenü des Hafens verfügbar und beinhaltet 24 Belohnungen, die monatlich aktualisiert werden. Wenn ihr es schafft, vor dem Monatsende alle 24 Belohnungen einzusammeln, erhaltet ihr als Extrabelohnung 750 freie EP für jeden weiteren Tag, den ihr euch bis zum Monatsende im Spiel anmeldet. Falls ihr vergessen habt, auf die Schaltfläche „Belohnung abholen“ zu klicken, wird die Belohnung zu Beginn eines neuen 24-Stunden-Zeitraumes automatisch abgeholt.


WAFFENKAMMER

Mit der Veröffentlichung des Updates werden folgende neue Schiffe verfügbar:

  • Die X Druid ist ein Zerstörer mit vier 127-mm-Mehrzweckgeschützen in zwei Türmen auf dem Schiffsbug. Sie kann nur AP-Granaten mit verbesserten Aufschlagswinkeln und einem reduzierten Durchschlagsgrenzwert abfeuern, was Abpraller und Durchschüsse weniger wahrscheinlich macht. Die Druid hat keine Torpedos, dafür steht ihr aber eine große Auswahl an Verbrauchsmaterialien zur Verfügung: Hydroakustische Suche, Kurzimpuls-Nebelerzeuger und Reparaturmannschaft. Das Schiff wird im Forschungsbüro für 56 000 Forschungspunkte erhältlich sein.
  • Die VIII Tone ist ein schwerer Kreuzer mit acht genauen 203-mm-Geschützen, die in vier Türmen auf dem Bug sitzen. Das Schiff war an wichtigen Schlachten des Zweiten Weltkriegs beteiligt — darunter die Schlacht um Midway und die Schlacht im Golf von Leyte. Das schnelle Schiff hat eine ordentliche Panzerung und eine gute Verborgenheit. Außerdem verfügt die Tone über ein Geschwader aus vier Torpedobombern mit geringer Erkennbarkeit. Jeder Bomber ist mit zwei Torpedos ausgerüstet. Das Schiff wird für 11 300 Dublonen verfügbar sein.

Der einzigartige historische Kapitän Jerzy Świrski ist jetzt für 175 000 Kohle erhältlich.

Die VI Gallant ist jetzt im Tausch gegen 48 000 Kohle erhältlich.

Wir haben die permanente Tarnung „Rotfuchs“ für die X Plymouth hinzugefügt. Sie ist für 10 gewertete Marken erhältlich.

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.10.5 werden alle deutschen Marken mit einem Wechselkurs von 1:2100 in Kreditpunkte umgewandelt.


NEUE INHALTE UND ÄNDERUNGEN

Wir haben die permanente Tarnung „Independence Day“ für die VIII Constellation und die permanente Tarnung „Ahornblatt“ für die VII Yukon hinzugefügt.

Wir haben 12 Aufnäher mit Fußballbezug hinzugefügt.

Wir haben Wappen für den Clantest und den geschlossenen Test hinzugefügt.

Einzelheiten dazu, wie man diese Gegenstände bekommt, werden später veröffentlicht.


Die Schiffe X Ragnar und VI Repulse wurden für das Testen durch Entwickler, andere Tester und Community Contributoren hinzugefügt.

Mit der Live-Schaltung von Update 0.10.5 werden die Schiffe VI Erich Loewenhardt, VII Nelson, VI T-61, VII Haida, VII Z-39, VIII Asashio, VI Admiral Graf Spee und VIII Lenin nicht mehr erhältlich sein. Die Herausnahme dieser Schiffe erfolgt aufgrund einer Kombination aus ihrer Beliebtheit und Gefechtseffizienz. Zur Aufrechterhaltung eines gewissen Maßes an Vielfalt bei der Schiffswahl innerhalb der Teams haben wir uns entschlossen, die Möglichkeit zum Erhalt dieser Schiffe auf unbestimmte Zeit auszusetzen. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass sie in Zukunft zurückkehren.

Unter dem Reiter „Forschung“ wurde die nachfolgenden Änderungen vorgenommen.

  • Folgende Schiffe wurden aus den Forschungszweigen ihrer Nationen entfernt: VII Duca degli Abruzzi und VIII Mainz.
  • Folgende Schiffe wurden den Forschungszweigen ihrer Nationen hinzugefügt: VIII Pjotr Bagration, VIII Tirpitz und VII München.

Die VIII Mainz und die VII Duca degli Abruzzi können auch weiterhin in der Waffenkammer gekauft werden.

Dem Spiel wurde eine neue Nation hinzugefügt: die Niederlande. Auch nach der Aufnahme der neuen Nation wird die IX Friesland, die historisch gesehen ein Schiff der Königlich Niederländischen Marine war, ein europäisches Schiff bleiben. Allerdings wird sie mit dem Release von Update 0.10.6 aus dem Forschungszweig entfernt und nicht mehr erforschbar sein. Mit Update 0.10.7 wird sie durch die Groningen ersetzt, die mit der Friesland identisch ist. Sie wird für 1 000 000 freie EP erhältlich sein.


ANDERE ÄNDERUNGEN UND VERBESSERUNGEN

Änderungen am Wettbewerb „Geplänkel“

Es gibt jetzt die Möglichkeit eines zusätzlichen Versuchs während der Waffengangsphase, der davon abhängt, wann die Phase begann und wie viele Versuche verbraucht wurden.

  • 24 Stunden nach dem Beginn des Geplänkels: alle fünf verbrauchten Versuche ein zusätzlicher Versuch
  • 48 Stunden nach dem Beginn des Geplänkels: alle vier verbrauchten Versuche ein zusätzlicher Versuch

Informationen darüber, wie zusätzliche Versuche verdient werden können, werden im Tooltip neben der aktuellen Anzahl an Versuchen angezeigt.

Änderungen an den Karten in gewerteten Gefechten

Mit dem Release von Update 0.10.5 kommt es zu Änderungen an den Karten und Modi für die Bronzeliga in der laufenden Saison der gewerteten Gefechte.

Neue Karten

KarteLigaGefechtsstufen
ArchipelBronze6–7
Großes RennenBronze6–7
NachbarnBronze6–7
DreizackBronze6–7
Schlafender RieseBronze6–7

Die Gefechte auf der Karte „Archipel“ werden im Modus „Epizentrum“ ausgetragen. Gefechte auf anderen Karten werden im Modus „Herrschaft“ ausgetragen. Die Zusammensetzungen und Einstellungen für andere Karten bleiben unverändert.

Änderungen an der Game Balance

Auf Grundlage von Analysen der Gefechtseffizienz und dem Feedback von Spielern haben wir Änderungen an den Parametern bestimmter Schiffe vorgenommen. Diese Änderungen waren notwendig, um die Balance der entsprechenden Schiffe sorgfältig einstellen zu können. Falls erforderlich können in kommenden Updates weitere Änderungen folgen.

Japanisches Stufe-VII-Schlachtschiff Hyūga:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 28 auf 29 Sekunden erhöht.

Amerikanischer Stufe-VII-Kreuzer Flint:

  • Die Feuerreichweite der Hauptbatterie wurde von 11,9 auf 12,4 km erhöht.

Italienisches Stufe-X-Schlachtschiff Cristoforo Colombo:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 38 auf 37 Sekunden verkürzt.
  • Die Zeit für eine 180-Grad-Drehung der Hauptgeschütze wurde von 40 auf 38,2 Sekunden verkürzt.

Änderungen am Update-Installationsprozess

Mit Update 0.10.5 werden gewisse technische Veränderungen an der Art vorgenommen, wie die Updates an Spieler geliefert werden.

Die Client-Updates für World of Warships werden als einzelnes Archiv auf euren PC heruntergeladen. Bisher bestanden die Updates aus mehreren Archiven und die Größe der Archive blieb unterhalb von 4 GB. Das war erforderlich, um Updates erfolgreich auf Festplatten mit einem veralteten Dateisystem (wie z. B. FAT32) zu installieren, die keine Dateigrößen über 4 GB unterstützen. Diese Dateisysteme werden nun nur noch selten von unseren Spielern benutzt und solche Systeme zu unterstützen, führt zu zusätzlichen technischen Schwierigkeiten. Mit dem Start von Update 0.10.5 wird es aufgrund dieser Änderung für Spieler, die auf ihren Festplatten das Dateisystem FAT32 nutzen, nicht mehr möglich sein, weitere Updates für den Game Client zu installieren.

Um das Problem zu beheben, empfehlen wir euch, auf die Dateisysteme NTFS oder exFAT umzusteigen.

Vorabinstallation des Updates

Mit dem Start von Update 0.10.5 erhaltet ihr nicht nur die Möglichkeit, die neueste Spielversion vorab auf euren PC herunterzuladen — ihr könnt sie auch zu jedem beliebigen Zeitpunkt vor dem Release installieren. Klickt nach dem Herunterladen der Update-Dateien im Wargaming Game Center auf die Schaltfläche „Update“ (rechts von der Schaltfläche „Spielen“).

Um die Funktion zur Vorabinstallation nutzen zu können, müsst ihr im Wargaming Game Center die Option „Lade kommende Updates herunter“ aktivieren.

Weitere Änderungen

  • Der Option „Nationale Stimmen +“ und den von Verbündeten empfangenen Schnellbefehlen wurden Brüllgeräusche von Godzilla und Kong hinzugefügt. Die Lautstärke des Brüllens von Godzilla und Kong wurde erhöht.
  • Es wurden Umgebungsgeräusche für Inseln und Städte hinzugefügt.
  • Die Rotation des Katapults wurde erhöht, die auf allen Schiffen einsetzt, nachdem der Katapultjäger gestartet ist oder das Aufklärungsflugzeug aktiviert wurde.
  • Wenn ein Spieler zum ersten Mal Forschungspunkte verdient hat, werden jetzt unter „Errungenschaften“ die Errungenschaften Nachwuchsschiffsbauer, Leitender Schiffsbauer, Schiffsbauinspektor und Leitender Schiffsbauinspektor angezeigt.
  • Die Errungenschaften für gewertete und Clangefechte werden jetzt unter „Errungenschaften“ angezeigt — ganz gleich, ob sie schon verdient wurden oder nicht.
  • Bei der VII Mahan wurden die Panzerung am Bug querab sowie die Aufbauten nahe dem Kommandoturm korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Schiffe, die sich weit entfernt von Inseln befanden, auf bestimmten Karten auf Grund gelaufen oder mit Hindernissen unter Wasser kollidiert sind.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den in einigen Fällen das Abfeuern der geladenen Hauptbatteriegeschütze verhindert wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es bei der Genauigkeit der Geschütze des normalen und des erforschbaren Rumpfes der VIII Vittorio Veneto zu Unterschieden kam.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Ladezeit der Hauptbatterie falsch angezeigt wurde, wenn die Fertigkeiten „Ladeexperte“ oder „Adrenalinrausch“ gemeistert waren.
  • Außerdem erfolgten noch weitere Verbesserungen und Änderungen. Eine komplette Liste findet ihr beim Spieler-Support.

Quelle: worldofwarships.eu


Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Juni 2021 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen