Februar 16

WoWs: Luftschiff-Derby

Hey zusammen,

alles zum Luftschiff-Derby.

Direkt von der WoWs Homepage.

Mit Update 0.11.1 wird die Startflagge für einen neuen temporären Gefechtstyp mit dem Decknamen „Luftschiff-Derby“ geschwenkt.

Historisch gesehen haben Luftschiffe Geheimagenten mit wichtigen Nachrichten und Diplomaten transportiert, die zu Geheimverhandlungen auf neutralem Boden unterwegs waren. Im neuen Gefechtstyp habt ihr die Aufgabe, das gegnerische Luftschiff aufzuhalten und gleichzeitig sicherzustellen, dass euer verbündetes Luftschiff als erstes den Zielpunkt erreicht.

Regeln

Beginn: Do. 17 Feb. 06:00 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Do. 17 Feb. 06:00
Ende: Do. 17 Mär. 06:00 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Do. 17 Mär. 06:00

Karten: Eisinseln, Gefahrenherd, Weg des Kriegers, Splitter, Mündung, Dreizack und Meer des Glücks.

Die Gefechte werden mit Schiffen der Stufe X im Format „12 gegen 12“ gespielt.

Ihr könnt entweder allein oder als Teil einer Division mit bis zu drei Spielern spielen.

Jedes Team hat ein unverwundbares Luftschiff, das sich entlang einer festen Route bewegt. Die Aufgabe eures Teams besteht darin, entweder euer eigenes Luftschiff bis zum Ende der Route zu eskortieren oder alle gegnerischen Schiffe zu zerstören.

Die Routen und Standpunkte der Luftschiffe sind für beide Teams auf der Minikarte sichtbar. Ein besonderer Balken hilft euch außerdem zu verfolgen, welches Luftschiff dem Zielpunkt näher ist.

Jedes Team kann die Geschwindigkeit sowohl des verbündeten als auch des gegnerischen Luftschiffs beeinflussen. Für jedes Luftschiff wird eine interaktive Zone mit einem Radius von 3 km um das Luftschiff herum angezeigt. Befinden sich nur verbündete Schiffe innerhalb dieser Zone, wird das Luftschiff schneller. Schafft es auch nur ein feindliches Schiff, sich in diese Zone zu schleichen, wird es langsamer.


Errungenschaften und Kampfaufträge

Eure Erfolge im Luftschiff-Derby werden mit speziellen Event-Errungenschaften belohnt:

  Name der Errungenschaft Bedingung
Weggeschnappter Ruhm Gewinnt durch die Zerstörung aller gegnerischen Schiffe, wenn das gegnerische Luftschiff dem Ende der Route sehr nah ist.
In Schach gehalten Verlangsamt das gegnerische Luftschiff durchgängig für eine Minute.
Unermüdlich Gewinnt, nachdem ihr das verbündete Luftschiff für 5 Minuten durchgängig beschleunigt habt.
Andere aufhalten, selbst voranstürmen Beschleunigt euer verbündetes Luftschiff, während ihr gleichzeitig das gegnerische Luftschiff verlangsamt.
Fotofinish Gewinnt, indem ihr euer verbündetes Luftschiff mit einem kleinen Vorsprung zum Zielpunkt bringt, während ihr gleichzeitig beim Ende des Gefechts das verbündete Luftschiff beschleunigt oder das gegnerische Luftschiff verlangsamt.

Aufgrund der Besonderheiten des Gefechtstyps könnt ihr diese Errungenschaften nur im Luftschiff-Derby erreichen.

Ihr habt außerdem Zugang zu besonderen täglichen und wöchentlichen Kampfaufträgen, die nur im Luftschiff-Derby abgeschlossen werden können. Gewinnt und verdient Basis-EP, um Community-Marken zu erhalten. Genaue Informationen zu den Abschlussbedingungen des Auftrags findet ihr im Spiel.


Super-Zeppelin: Hinter den Kulissen

Um unsere Idee einzuführen, brauchten wir einen Marker, der auf der ganzen Karte gesehen werden konnte. Zudem sollte sich der Marker bewegen. All das lies uns an ein Luftschiff denken. Wir hatten schon mehrere Luftfahrzeuge, von denen das größte und erkennbarste der Zeppelin LZ-127 war. Doch selbst ein 237 Meter langer Riese war nicht groß genug für unsere Bedürfnisse.

Die Größe eines Luftschiffes einfach zu verdoppeln wäre ein unwürdiger Pfad für echte Kenner von historischem Realismus und respektable Ingenieure. Daher mussten wir dringend ein neues Luftschiff entwerfen. Wir nannten es den „Super-Zeppelin“.

Der neue Riese war 519 Meter lang und hatte einen Durchmesser von 67 Metern. Um das Luftschiff zu bauen, benutzten wir dieselben Zellen, die beim Prototypen benutzt wurden. Es ist klar, dass ein solches Luftschiff nicht in bestehende Hangars passen würde, doch es könnte unter freiem Himmel in einem flachen Bereich gebaut werden, ähnlich wie es bei Schiffen passiert.

Der Zweck eines solchen Riesen hätte regelmäßige Kommunikation mit Südamerika sein können, einem Kontinent, mit dem Deutschland seit Anfang des 20. Jahrhunderts aktiv Beziehungen aufgebaut hatte. Daher schufen wir ein Fracht- und Passagierluftschiff mit einer Steuerkabine auf zwei Ebenen, einer Aussichtslounge auf dem Rumpf und einem großen Frachtabteil beim Massenzentrum. Die Ladekapazität des Super-Zeppelins sollte 150 Tonnen betragen und sein Trockengewicht betrug ungefähr 450 Tonnen.

Um eine Geschwindigkeit von ungefähr 120 km/h zu wahren, musste die Anzahl an Motoren um einen Faktor von vier erhöht werden, was 20 Maybach VL II entspricht. Wir mussten das Modell in kurzer Zeit entwickeln, doch das Projekt wurde genau durchdacht. Beispielsweise haben wir Klapprampen im Frachtraum geschaffen, damit Lastwagen hineinfahren und mit einem internen Deckenkran oder besonderen Ladern entladen werden konnten. Damit haben wir nun den gewünschten Marker, der ein realistisches Objekt ist, das zum Gesamtbild von World of Warships passt.


Quelle: worldofwarships.eu


Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht16. Februar 2022 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "Events w", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen