April 20

WoWs: Entwickler-Bulletin zum Update 0.11.4

Hallo allerseits,

hier das Entwickler-Bulletin zu Update 0.11.4.

Direkt von der WoWs Homepage.

WICHTIGER HINWEIS: Da das Update immer noch getestet wird, sind die Informationen in diesem Bulletin vorläufig und spiegeln lediglich den Entwicklungsstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Bulletins wider. Einige Änderungen und neue Funktionen können zum Zeitpunkt der offiziellen Veröffentlichung des Updates vollständig entfernt oder in anderer Form implementiert werden. Screenshots, spezifische Werte bestimmter Merkmale und Details der Spielmechaniken sind nach Veröffentlichung des Updates nicht mehr unbedingt relevant.

Bitte beachten: Die Belohnungen, die ihr für Aktivitäten auf dem Öffentlichen Testserver erhaltet, können von denen auf dem Liveserver abweichen.


Wettrüsten in Zufalls- und Co-op-Gefechten während des Öffentlichen Tests

Das Wettrüsten ist ein Spielmodus, mit dem die Spieler sehr vertraut sind. Zuvor erschien er im Spiel als eigenständiger Gefechtstyp oder als Format in den Saisons älterer gewerteter Gefechte. Wir haben auf Basis eures Feedbacks und der erfassten Statistikdaten viel Zeit für die Verbesserung und Erweiterung dieses Modus aufgewendet. Auf dem Liveserver erschien er zuletzt in Update 0.10.10. Im Verlauf des Öffentlichen Tests von Update 0.11.4 wird das Wettrüsten in Zufalls- und Co-op-Gefechten eingeführt.

Das Wettrüsten wird nur in Gefechten verfügbar sein, in denen IX und X die höchsten Schiffsstufen sind, und in Gefechten mit Superschiffen. Außerdem kann das Wettrüsten nur auf den folgenden acht Karten ausgetragen werden: Nördliche Gewässer, Schlafender Riese, Schleife, Weg des Kriegers, Bergkette, Land des Feuers, Eisinseln und Gefahrenherd.

Mit der Aufnahme des Wettrüstens in Zufalls- und Co-op-Gefechte deaktivieren wir den Modus „Epizentrum“.

Beteiligt euch im Öffentlichen Test von Update 0.11.4 am Test des Wettrüstens in Zufalls- und Co-op-Gefechten und teilt uns eure Meinung mit! Zusammen mit den Statistikdaten wird uns euer Feedback dabei helfen, über das Schicksal dieses Modus auf dem Liveserver zu entscheiden.


Französische Kreuzer

Mit Update 0.11.4 startet ein Event, in dem die neuen französischen Kreuzer  VIII Cherbourg,  IX Brest und  X Marseille im Rampenlicht stehen! Die Schiffe selbst werden erst mit der Veröffentlichung des Updates auf dem Liveserver im Vorabzugang verfügbar. In der Zwischenzeit laden wir euch ein, euch am Test des Events zu beteiligen.

Diese neuen Schiffe haben ihren Platz neben dem ersten Zweig von französischen Kreuzern gefunden. Das Hauptmerkmal dieser neuen Schiffe sind ihre (für ihre Klasse) großkalibrigen Geschütze, die auf dem Bug installiert sind. Ihre Ladezeit ist zwar lang, aber das können sie durch das Verbrauchsmaterial „Hauptbatterie-Nachladebooster“ wettmachen.

Die neuen Schiffe können eine hohe Geschwindigkeit erreichen, indem sie das verbesserte „französische“ Verbrauchsmaterial „Motorboost“ einsetzen.

Die Panzerung der Kreuzer bietet einen guten Schutz gegen AP-Granaten mittleren Kalibers. Für Spreng- und SAP-Granaten sind sie jedoch besonders anfällig.

Mit diesen Schiffen sollten Kapitäne Gefechte auf mittlere und große Entfernungen bevorzugen. Mithilfe ihrer 139-mm-Sekundärbatteriegeschütze mit verbesserter Genauigkeit können sie aber auch in Nahkämpfen ihren Wert unter Beweis stellen.

Wir haben den Hafen „Marseille“ überarbeitet.


Italienische Zerstörer in der Forschung

Mit der Veröffentlichung von Update 0.11.4 wird die Erforschung des gesamten Schiffszweigs der italienischen Zerstörer freigeschaltet. Alle Infos zur Spielweise mit den neuen italienischen Schiffen haben wir in einem separaten Artikel auf unserer Website veröffentlicht.


Verbesserungen bei den U-Booten

Die U-Boot-Tests gehen weiter. Was wird sich mit Update 0.11.4 ändern?

  • Die Fähigkeit zum Abwurf normaler Torpedos auf Maximaltiefe wurde deaktiviert. Seit Update 0.11.2 können normale Torpedos nicht mehr vertikal auf Ziele gelenkt werden. Ihr Abwurf auf Maximaltiefe wurde damit ineffizient — deswegen haben wir diese Möglichkeit deaktiviert.
  • Der erhöhte Verbrauch der Tauchkapazität eines U-Boots nach der Entdeckung durch einen Gegner wurde deaktiviert. Das führte zu einer Änderung der entsprechenden Kapitänsfertigkeit und Verbesserungen: Anstelle des Modifikators für den zusätzlichen Verbrauch der Tauchkapazität wurde ein Modifikator für die Regenerationsrate der Tauchkapazität eingeführt. Der zusätzliche Verbrauch der Tauchkapazität war sehr gering und hatte zudem keine Auswirkungen auf das Gameplay mit U-Booten. Wir haben uns entschlossen, den Modifikator zu entfernen, weil er eine übermäßige Verkomplizierung darstellte.
  • Der Effekt des sich bewegenden Pings wurde ersetzt durch den Effekt seiner Aussendung, der ebenfalls seine Richtung zeigt. Wurde das U-Boot während des Einsatzes nicht entdeckt, wird der Effekt auf mehrere Kilometer Entfernung in die Richtung angezeigt, in die der Sonarping ausgesendet wurde. Der zuvor verwendete Effekt war sichtbar und zog Aufmerksamkeit auf sich, aber es war schwierig zu verstehen, wo sein Ursprung lag. Der neue Effekt zeigt besser, von wo der Sonarping ausgesendet wurde. Die Aufmerksamkeit des Spielers wird immer noch durch die Trefferanzeige und das sich nähernde Pinggeräusch erregt. Der neue Effekt hilft dabei, den Standort eines nicht aufgedeckten U-Boots besser zu verstehen und es noch effizienter mit der Hauptbatterie und dem Luftschlag mit Wasserbomben angreifen zu können.

Verbesserungen an der Minikarte

Wir haben die Minikarte überarbeitet, um die Kommunikation im Gefecht noch komfortabler, verständlicher und einfacher zu machen. Wir haben neue Einstellungen hinzugefügt.

  • Exakte Position im Quadranten anzeigen: Durch einen Doppelklick auf die Minikarte wird anstelle des Quadranten die exakte Position angezeigt.
  • Objektposition anzeigen: Durch einen Doppelklick auf ein Objekt (Schiffe, Basen, Festungen, Bewaffnungen) wird das Signal auf die Minikarte übertragen — ähnlich wie mit den Hotkeys (F3 oder F5).

Die Minikarteneinstellungen bestehen aus zwei Bereichen: Kreiseinstellungen und Andere Einstellungen.


Azur Lane

Als Teil der nächsten Phase in der Zusammenarbeit mit Azur Lane wird World of Warships Folgendes einführen:

  • Die Schiffe  III AL Aurora und  IX AL Azuma
  • Die besonderen permanenten Tarnungen „Azur Lane: New Jersey“ für die  IX Iowa, „Azur Lane: Formidable“ für die  VIII Indomitable und „Azur Lane“ für die  VIII Shōkaku
  • Die Kapitäne Bismarck, Zara, Tschapaew, Saint-Louis, Formidable und New Jersey
  • Die Andenkenflaggen „Azur Lane — Aurora“ und „Azur Lane — Azuma“
  • Überarbeitete Inhalte der Premiumcontainer „Azur Lane“:
    • 6 verbrauchbare Tarnungen „Azur Lane — Sirene“
    • Eine Kapitänin mit 10 Fertigkeitspunkten: Dunkerque, Jean Bart, Saint-Louis, Prinz Eugen, Roon, Admiral Hipper, Bismarck, Littorio, Zara, Shōkaku, Yukikaze, Azuma, Yat Sen, Sowjetskaja Rossija, Avrora, Tschapaew, Belfast, Nelson, Hood, Neptune, Formidable, Baltimore, Enterprise, Cleveland, Montpelier oder New Jersey
    • 12 Spezialsignale des gleichen Typs (Basilisk, Wyvern, Hydra, Drache, Roter Drache, Leviathan, Scylla oder Ouroboros)

Befinden sich noch Premiumcontainer „Azur Lane“ auf Konten von Spielern, werden ihre Inhalte mit dem Release von Update 0.11.4 entsprechend aktualisiert.

Nähere Informationen über die Zusammenarbeit geben wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.


Quelle: worldofwarships.eu


Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht20. April 2022 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen