November 29

Update bzgl. der Richtlinien zum Fair Play

Drittprogramme, die das Gameplay manipulieren, indem sie unfaire Vorteile bieten, sind in World of Tanks nicht willkommen. Wir haben viel erreicht beim Ausmerzen gefährlicher Mods seit wir vor einem Jahr begonnen haben, gegen Cheater vorzugehen. Jüngst bestraften wir 1612 Konten wegen Verwendung verbotener Software und schlossen 635 weitere wegen wiederholten Vergehen gegen die Richtlinien dauerhaft aus
Cheater werden gesperrt!

Wer zum ersten Mal wegen der Verwendung verbotener Drittsoftware gekennzeichnet wird, erhält eine Verwarnung und eine siebentägige Sperre. Ein zweiter Verstoß gegen die Richtlinie führt zu einem dauerhaften Ausschluss. Wer der Ansicht ist, Cheaten wäre in Ordnung und dies macht, wird angesichts des Risikos, ein Konto, das man über Jahre hinweg aufgebaut hat, zu verlieren sein Handeln hoffentlich überdenken.
Wir werden weiter dafür kämpfen, ein System zu schaffen, das so fair wie möglich ist. Außerdem haben wir eine wichtige Nachricht für euch. Fair Play sicherzustellen wird immer eine unserer höchsten Prioritäten sein. Letzten Endes braucht es aber zwei, um bösartige Mods auszumerzen: die Spieler und die Entwickler. Lasst die Finger von illegalen Programmen und helft uns, eine tolle Spielumgebung zu schaffen!

 

Darum wollen wir heute einige Dinge klarstellen:

  • Wir werden weiterhin an technischen Lösungen zur Cheat-Abwehr arbeiten. Dennoch bleiben wir realistisch: Wir können nicht versprechen, das Spiel eines Tages 100%ig cheatfrei zu bekommen. Cheater sind trickreich und der Kampf gegen sie wird ewig weiter gehen. Wir versprechen euch aber, weiterhin mit allen Mitteln darum zu kämpfen, den Wettbewerb so sauber wie möglich zu halten, die Anzahl an Cheat-Vergehen zu verringern und alle, die nicht fair spielen wollen, zu bestrafen.
  • Wir haben eine klare Liste illegaler Mods erstellt, die wir hier und heute veröffentlichen wollen. Auch werden wir weiterhin die Augen nach neuen Mods offenhalten und die Liste entsprechend erweitern und aktualisieren.
  • Des Weiteren werden wir ein klares Strafsystem einführen. Es ist in allen Regionen gleich und betrifft jeden, der sich der Nutzung verbotener Software schuldig macht.

Spieler, die zum ersten Mal dabei ertappt werden, verbotene Mods einzusetzen, anstelle sich ihre Sporen im fairen Kampf zu verdienen, erhalten eine Verwarnung und eine Kontosperre über sieben (7) Tage. Erwischt man sie ein weiteres Mal, werden sie dauerhaft aus dem Spiel ausgeschlossen. Vor Bestrafung eines Spielers wird unser Team den Fall genauer betrachten, um sicherzustellen, dass eine Strafe gerechtfertigt ist. Wir bitten euch darum, den Entscheidungen unseres Teams zu vertrauen. Sie müssen dem jeweiligen Spieler weder Beweise vorlegen, noch ihm erklären, welcher Mod seinem Fall zugrunde liegt, und werden dies auch nicht bei Nachfragen machen.

RESPEKT UND FAIR PLAY

Sagt „Nein“ zu Cheats und verdient eure Siege durch Können und Teamwork.

7-TÄGIGE SPERRE

Ersttäter werden verwarnt und sieben Tage lang vom Spiel ausgeschlossen.

PERMANENTE SPERRE

Wiederholt wegen Cheatens überführte Spieler werden dauerhaft im Spiel gesperrt.

Welche Modifikationen werden bestraft?

Wir wissen, dass viele Mods im Umlauf sind und wir haben schon eine Reihe von nützlichen Mods der Community ins Spiel eingebaut. Dennoch gibt Mods und Software, die nicht im Sinne des Gemeinwohls der Community sind. Damit wir eine klare Entscheidung treffen können, was wo auf der Gut-und-schlecht-Liste landet, teilen wir Drittsoftware in drei verschiedene Kategorien ein:

  1. Mods, die keinen Spielvorteil bringen, sondern lediglich die Informationen für den Spieler anpassen. Das sind die „reinen“ Mods im herkömmlichen Sinne. Diese finden wir gut.
  2. Mods, die einen Spielvorteil bringen, aber von uns als positiver Beitrag am Spielgeschehen angesehen werden. Kurzfristig betrachten wir sie als gute Mods und werden sie in naher Zukunft in den modfreien Client aufnehmen.
  3. Mods, die einen Spielvorteil bringen, den wir als schlecht für das Spiel erachten. Diese werden als Cheats eingestuft und sind künftig illegal.

Im Folgenden sind Modifikationen aufgeführt, die in jene dritte Kategorie fallen. Wer als Spieler der Verwendung eines dieser Mods überführt wird, erhält eine Strafe.

  • Mods, welche die Positionen von Gegner auf eine Weise aufdecken, die im modfreien Client nicht enthalten ist, indem sie zerstörte Objekte auf Karte und Minikarte in Echtzeit markiert, die Darstellung von Granatenflugbahnen verändern oder die Position gegnerischer SFL über Geschossspuren ermitteln und markieren, sowie aufgeklärte Fahrzeuge sichtbar halten, auf die der Spieler nicht zielt.
  • Software, die das Blocken gegnerischer Granaten durch Zeigen ihres exakten Zielpunktes durch einen Laserstrahl oder Ähnliches erleichtert.
  • Mods, die den Spieler benachrichtigen, sobald aufgeklärte Fahrzeuge nachladen oder die Nachladezeit gegnerischer Fahrzeuge anzeigen
  • Auto-Zielen oder sogenannte „Aimbots“, die umfangreicher sind als das „Ziel aufschalten“ im modfreien Client, insbesondere jene, die selbsttätig auf die Schwachstellen gegnerischer Fahrzeuge zielen und/oder automatisch vorhalten, damit ein Cheater sich auf das Bewegen mit seinem Panzer konzentrieren kann.
  • Software, die einen automatischen Einsatz von Standard-Verbrauchsmaterial ermöglicht.
  • Mods, die bei der Suche nach Gegnern helfen, indem sie die Transparenz von Kartenobjekten anpassbar machen.
  • Software, die Geistermodelle gegnerischer Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld anzeigt, wo diese zuletzt gesehen wurden.
  • Mods, welche die physikalischen Eigenschaften, Leistungsdaten oder Effekte beliebiger Fahrzeuge oder Objekte im Spiel verändern oder die Spielregeln unterwandern.
Eine letzte Kategorie: Panzerungsbetrachter im Gefecht
Wir sind der Ansicht, dass diese Funktionalität einen deutlichen Vorteil bringt. Da wir diese bisher nicht als Cheat eingestuft haben, werden wir sie im Moment nicht auf die Liste der verbotenen Mods aufnehmen. Stattdessen werden wir an unserer eigenen Version des Betrachters im Gefecht arbeiten, die ein tolles Feature im Spiel sein wird. Sobald dieses Feature eingeführt wurde, wird jede zusätzliche Anzeige kritischer Zonen in die Liste aufgenommen.
Dies betrifft nur Betrachter im Gefecht. Mods, die nur in der Garage funktionieren (nicht während des Gefechts) sind in Ordnung. Unserer Meinung nach sind sie keine Cheats. Im Gegenteil denken wir, dass Betrachter in der Garage ein wirklich hilfreiches Werkzeug für neue Spieler sind, die ihr Wissen vertiefen und besser mit oder gegen verschiedene Panzer kämpfen wollen. Allein jene Betrachter, die zusätzliche Informationen im Spiel bringen, betrachten wir als unfair und werden unter unsere Richtlinien zum Fair Play fallen.


Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht29. November 2017 von RabsGirl in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.