Juni 9

WoT: Bericht zuUpdate 1.9.1

Hey Leute,

Update 1.9.1 steht vor der Tür.

Direkt von der WoT Homepage.

UPDATE 1.9.1 IST HIER!

Das Update 1.9.1 für World of Tanks ist hier, Kommandanten! Erkundet die faszinierende Karte Berlin in Zufallsgefechten, probiert die neue Anpassungsmechaniken aus und verdient großartige Belohnungen in der 2. Saison des Battle Pass!


Spaziert durch das historische Berlin!

Wir führen die atmosphärische Karte Berlin für die Zufallsgefechte in World of Tanks ein. Diese 1050 x 1050 Meter große Karte ist eine sorgfältige Nachbildung der deutschen Hauptstadt während der letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs in Europa. Die Karte Berlin bietet vier Hauptkampfgebiete und eine detailreiche Umgebung mit sofort erkennbaren, historischen Gebäuden und anderen Wahrzeichen.


Progressive Anpassungsdekore

Diese Anpassungselemente ändern ihre Optik, wenn ihr mit bestimmten Panzern verschiedene Ziele in Zufallsgefechten erfüllt. Progressive Dekore haben entweder 3 oder 5 verschiedene Stufen und lassen die anderen Spieler wissen, wie gefährlich ihr im Gefecht seid.


Dekore für alle Stufen und anpassbare Stile

Macht euch bereit, eure Lieblingsfahrzeuge mit schicken Dekoren (inklusive solcher, die die ganze Seite füllen) für alle Stufen und Nationen zu schmücken! Wir führen außerdem brandneue anpassbare Stile ein, die aus anpassbaren Elementen (Schriftzüge, Tarnungen usw.) bestehen, die ihr anbringen, verändern oder entfernen könnt. Der erste anpassbare Stil ist für Gold im Spielclient verfügbar. Lasst eure Panzer klasse aussehen und rückt stilvoll aus!


Die 2. Saison des Battle Pass steht vor der Tür!

World of Tanks startet die 2. Saison des Battle Pass, einer spannenden und langfristigen Interpretation der Zufallsgefechte mit zahlreichen Belohnungen. Ab Juni gibt es zwei neue Hauptfahrzeuge für den Battle Pass: den M48A5 Patton und den TVP T 50/51. Beweist euer Können, kämpft euch Stufe um Stufe nach oben und schnappt euch bis zu zwei prächtige 3D-Stile für diese außergewöhnlichen Raubtiere, dazu ein exklusives Besatzungsmitglied mit freier Spezialisierung und haufenweise andere schicke Preise!

Außerdem gibt es zwei brandneue Typen des erbeuteten Zubehörs: die erbeutete Optik und den erbeuteten Stabilisator. Weitere Einzelheiten rund um die 2. Saison des Battle Pass geben wir in Kürze bekannt, bleibt also gespannt!


Premiumkonto

Spieler mit einem laufenden WoT-Premiumkonto erhalten zusätzlich 24 Stunden Premium-Spielzeit als Wiedergutmachung für die durch Wartungsarbeiten verlorene Zeit. Wartet mit Einkäufen im Spiel bitte, bis die Server wieder laufen.


Ausfallzeit

Die World of Tanks-Server werden am 11 Juni von 02:30 Uhr bis 12:30 Uhr MESZ (UTC+2) heruntergefahren.


Änderungsübersicht 1.9.1

Wichtige Änderungen

Fahrzeuganpassung

Ein neues Anpassungselement wurde eingeführt: progressive Dekore. Sie verändern ihr Aussehen, sobald der Spieler bestimmte Bedingungen erfüllt.

Einige Stile können jetzt bearbeitet werden. Spieler können jetzt:

  • Progressive Dekore hinzufügen, die durch Erfüllung bestimmter Bedingungen erhalten und verbssert werden können
  • Elemente ersetzen/verstecken, die in den neuen Stilen enthalten sind

Es wird Projektionsdekore (quadratisch und rechteckig) für alle Stufen geben.

Jetzt können Nationswappen von anpassbaren Stilen entfernt werden. Erstellt man seinen eigenen Stil, bleiben die Vorgänge hinsichtlich Wappen unverändert.

Neuer anpassbarer Stil

Ein neuer, universeller anpassbarer Stil wurde für alle Nationen hinzugefügt. Die Spieler können Tarnung, Wappen und Schriftart der taktischen Zahlen auswählen.

Karten

Die Karte Berlin wurde hinzugefügt. Sie ist in Standard- und Begegungsgefechten verfügbar. Die Karte ist für Fahrzeuge der Stufen IV–X verfügbar.

Der Typ Begegnungsgefecht wurde für die Karte Reichsgrenze deaktiviert. 

Battle Pass

Die 2. Saison des Battle Bass wurde hinzugefügt. Sobald die 2. Saison beginnt, wird sämtlicher Fortschritt der Saison 1 des Battle Pass zurückgesetzt, inklusive der Punktelimits aller Fahrzeuge. 

Folgende Änderungen wurden für Saison 2 gemacht: 

  • Neue Belohnungen für die Hauptfortschrittsstufen wurden hinzugefügt: Anpasungselemente, 3D-Stile, besondere Besatzungsmitglieder und Besatzungsskins, sowie neues erbeutetes Zubehör (erbeutete Optik und erbeuteter Stabilisator).
  • Projektionsdekore wurden als Belohnungen für bestimmte Eliteforschrittsstufen hinzugefügt.
  • Die Auswahl der endgültigen Belohnungen mit verbessertem Pass wurde verbessert.
  • Die Spielerbenachrichtigungen wurden für den Fall verbessert, bei dem ein Spieler kein passendes Fahrzeug hat, mit dem er Punkte im Battle Pass verdienen kann.
  • Die Auswahl der endgültigen Belohnungen mit verbessertem Pass wurde verbessert.
  • Der Umgang mit Situationen wurde verbessert, bei denen ein Spieler keine Fahrzeuge in der Garage besitzt, mit denen er Fortschrittspunkte für den Battle Pass verdienen kann.
  • Die Navigation im Fenster des Hauptfortschritts wurde verbessert.
  • Einige Bildschirme und Fenster wurden verändert.

Gewertete Gefechte

  • Die Mechanik der Tagesaufträge für verschiedene Fahrzeugrollen wurden eingeführt. Die Aufträge werden verfügbar, sobald sich der Spieler für eine Liga qualifiziert.
  • Die Fahrzeugrollen werden in der Garage und im Filter des Fahrzeugfeld angezeigt.
  • Die Funktionalität der täglichen Bonusgefechte wurde eingeführt.

Grafikeffekte

Neue Interaktionseffekte zwischen Fahrzeugen und Oberflächen wie „Öl“ oder „Treibstoff“ (Granattreffer, Effekte unter den Ketten, usw.) wurden eingeführt.

Behobene Fehler

  • Das Problem wurde behoben, bei dem ertrunkene Fahrzeuge fehlerhaft dargestellt wurden.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem ein Fahrzeug bei Höchstgeschwindigkeit in aufrechter Position steckenbleiben konnte, wenn es auf ein Hinderniss stieß.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem die Reparatur der Kette des T54E1 zu schnell ablief.
  • Das Problem der geringen Lautstärke des Toneffekts für Fahrzeugzerstörung wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem der Gegner, der das Fahrzeug des Spielers zerstörte, zwangsweise angezeigt wurde, ungeachtet der gewählten Einstellungen im Frontlinien-Modus.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem die gewählten Zieleinstellungen in der Garage nicht im Gefecht angewandt wurden.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem Überlegenheitsabzeichen auf den Geschützen des A-20 und des Covenanter fehlten.
  • Das Problem wurde behoben, bei dem die Modelle verbündeter Fahrzeuge im Frontlinien-Modus fehlerhaft dargestellt wurden.

Bekannte Probleme

  • Es gibt keinen Schutz vor Spam-Klicken auf der Minikarte.
  • In einigen fällen ist der Ablauf der Vorgänge im Schadensprotokoll verzerrt.
  • Der Client kann im Vollbild-Fenstermodus nicht maximiert werden, wenn der Spieler einen Skype-Anruf hat.
  • Trifft ein Fahrzeug den Boden, ohne dass Module beschädigt werden, wird der Toneffekt für erlittenen Schaden abgespielt.
  • Zitternder Zielkreis in den Vergrößerungen 16x und 25x im Feuermodus bei Frontliniengefechten.
  • Das Fadenkreuz bleibt nach dem Wechsel in den Artilleriemodus auf der SLF, wenn ein Fahrzeug die rote Linie teilweise schneidet.
  • Ereignisse am Ende des Gefechts werden nicht mit dem Text der Gefechtsergebnisse synchronisiert.
  • In einigen Fällen wird nach einem Gefecht nicht automatisch repariert bzw. Verbrauchsmaterial und Munition aufgefüllt, obwohl genug Kreditpunkte verfügbar sind.
  • In manchen Fällen fallen Bäume durch das Gelände.
  • Das Verbrauchsmaterial wird nicht aus dem Lager ausgefüllt, wenn der Spieler nicht genug Geld hat, um die Munition automatisch komplett nachzufüllen.
  • Wird der Auftrag Allianz-14 des Unternehmens Cimera erfolgreich erfüllt, erscheint das Symbol „Auftrag fehlgeschlagen“ nach dem Gefecht.
  • Die Auszeichnungen auf einigen Fahrzeugen erscheinen doppelt so hoch, wenn die Kamera herausgezoomt wird.

Änderungen an den technischen Daten der Fahrzeuge

Frankreich

  • Lorraine 50 t hinzugefügt

GB 

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

Cavalier

  • Streuung des Geschütze 75 mm Gun Mk. V im Turm А24 geändert von 0,42 auf 0,41 m
  • Streuung des Geschützes 3.7-inch Howitzer im Turm А24 Vauxhall geändert von 0,56 auf 0,53 m
  • Nachladezeit des Geschützes 75 mm Gun Mk. V im Turm A24 Vauxhall von 3,7 auf 3,3 m
  • Nachladezeit des Geschützes 3.7-inch Howitzer im Turm  А24 Vauxhall geändert von 8,2 auf 7,5 s
  • Zielerfassungszeit des Geschützes 3.7-inch Howitzer im Turm А24 Vauxhall geändert von 2,6 auf 2,3 s
  • Höchstgeschwindigkeit geändert von 40 auf 46 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit rückwärts geändert von 16 auf 18 km/h
  • Leistung des Motors Nuffield Liberty Mk. IVA geändert von 410 auf 450 PS

Crusader

  • Streuung bei Bewegung des Laufwerks Crusader Mk. I verringert um 12 %
  • Streuung bei Bewegung des Laufwerks Crusader Mk. III verringert um 17 %
  • Streuung bei Wannendrehung des Laufwerks Crusader Mk. I verringert um 12 %
  • Streuung bei Wannendrehung des Laufwerks Crusader Mk. III verringert um 17 %
  • Streuung des Geschütze QF 6-pdr Gun Mk. V im Turm Crusader Mk. III geändert von 0,41 auf 0,37 m
  • Streuung des Geschütze QQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Crusader Mk. I geändert von 0,55 auf 0,49 m
  • Streuung des Geschütze QQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Crusader Mk. III geändert von 0,55 auf 0,49 m
  • Streuung bei Turmdrehung des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Crusader Mk. I verringert um 17 %
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschütze QF 6-pdr Gun Mk. V im Turm Crusader Mk. III verringert um 43 %
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Crusader Mk. I verringert um 25 %
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Crusader Mk. III verringert um 25 %
  • Zielerfassungszeit des Geschützes QF 6-pdr Gun Mk. V im Turm Crusader Mk. III geändert von 2,3 auf 2 s
  • Sichtweite des Turms Crusader Mk. I geändert von 340 auf 360 m
  • Sichtweite des Turms Crusader Mk. III geändert von 360 auf 370 m
  • Höchstgeschwindigkeit geändert von 50 auf 58 km/h

Cruiser Mk. IV

  • Streuung des Geschütze QF 40 mm Mk. VI Bofors im Turm Cruiser Mk. IVA geändert von 0,41 auf 0,43 m
  • Nachladezeit des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors im Turm Cruiser Mk. IVA geändert von 6 auf 7 s
  • Durchschlagskraft der Granate SAP Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 63 auf 86 mm
  • Durchschlagskraft der Granate APHV Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 101 auf 112 mm
  • Schadenswert der Granate SAP Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 50 auf 60 SP
  • Schadenswert der Granate HE Mk. 2T des Geschützes QF 40 mm Mk.  VI Bofors geändert von 60 auf 75 SP
  • Schadenswert der Granate APHV Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 50 auf 60 SP

Covenanter

  • Streuung bei Bewegung des Laufwerks Covenanter Mk. I verringert um 12 %
  • Streuung bei Bewegung des Laufwerks Covenanter Mk. III verringert um 12 %
  • Streuung bei Wannendrehung des Laufwerks Covenanter Mk. I verringert um 12 %
  • Streuung bei Wannendrehung des Laufwerks Covenanter Mk. III verringert um 12 %
  • Streuung des Geschütze QQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Covenanter Mk. IV CS geändert von 0,53 auf 0,49 m
  • Streuung bei Turmdrehung des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Covenanter Mk. IV CS verringert um 17 %
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Covenanter Mk. IV CS verringert um 25 %
  • Streuung des Geschütze QF 40 mm Mk. VI Bofors im Turm Covenanter Mk. IV CS geändert von 0,39 auf 0,41 m
  • Nachladezeit des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors im Turm Covenanter Mk. IV CS geändert von 5,5 auf 6 s
  • Nachladezeit des Geschützes OQF 3-inch Howitzer Mk. I im Turm Covenanter Mk. IV CS geändert von 4,3 auf 4 s
  • Durchschlagskraft der Granate SAP Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 63 auf 86 mm
  • Durchschlagskraft der Granate APHV Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 101 auf 112 mm
  • Schadenswert der Granate SAP Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 50 auf 60 SP
  • Schadenswert der Granate HE Mk. 2T des Geschützes QF 40 mm Mk.  VI Bofors geändert von 60 auf 75 SP
  • Schadenswert der Granate APHV Mk. 1T des Geschützes QF 40 mm Mk. VI Bofors geändert von 50 auf 60 SP
  • Höchstgeschwindigkeit geändert von 50 auf 55 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit rückwärts geändert von 20 auf 22 km/h
  • Leistung des Motors Meadows D.A.V. O.C. geändert von 360 auf 400 PS
  • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm Covenanter Mk. I geändert von 475 auf 510 SP
  • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm Covenanter Mk. IV CS geändert von 500 auf 540 SP

UdSSR

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

BT-7

  • Streuung bei Bewegung des Fahrwerks BT-5 um 9 % verringert
  • Streuung bei Bewegung des Fahrwerks BT-7 um 20 % verringert
  • Streuung bei Wannendrehung mit dem Laufwerk BT-5 um 9 % verringert
  • Streuung bei Wannendrehung mit dem Laufwerk BT-7 um 20 % verringert
  • Wendegeschwindigkeit des Laufwerks BT-5 geändert von 50 auf 48 °/s.
  • Wendegeschwindigkeit des Laufwerks BT-7 geändert von 54 auf 52 °/s.
  • Streuung des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1935 geändert von 0,46 auf 0,44 m
  • Streuung des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1937 geändert von 0,45 auf 0,42 m
  • Streuung des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1935 nach Schussabgabe verringert um 33 %
  • Streuung des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1937 nach Schussabgabe verringert um 33 %
  • Nachladezeit des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1935 geändert von 2,3 auf 2,1 s
  • Nachladezeit des Geschützes 45 mm 20K im Turm BT-7 Mod. 1937 geändert von 2,1 auf 1,9 s
  • * Turmdrehgeschwindigkeit des Turmes BT-7 Mod. 1935 von 36 °/s auf 38 °/s geändert
  • Turmdrehgeschwindigkeit des Turmes BT-7 Mod. 1937 geändert von 38 °/s auf 40 °/s

A-20

  • Streuung des Geschützes 76 mm L-11 im Turm SP-3 geändert von 0,46 auf 0,43 m
  • Streuung des Geschützes 45 mm VT-42 im Turm SP-3 geändert von 0,39 auf 0,37 m
  • Streuung bei Turmdrehung des Geschützes 45 mm VT-42 auf dem Turm SP-3 verringert um 20 %
  • Streuung des Geschützes 45 mm VT-42 im Turm SP-3 nach Schussabgabe verringert um 43 %
  • Nachladezeit des Geschützes 76 mm L-11 im Turm SP-3 geändert von 6 auf 5 s
  • Nachladezeit des Geschützes 45 mm VT-42 im Turm SP-3 geändert von 2 auf 1,9 s
  • Sichtweite des Turms A-20 mod. 1938 geändert von 340 auf 350 m
  • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm A-20 mod. 1938 geändert von 475 auf 520 SP
  • Sichtweite des Turms SP-3 geändert von 350 auf 360 m
  • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm SP-3 von 500 auf 560 SP geändert
  • Höchstgeschwindigkeit rückwärts geändert von 20 auf 23 km/h

KV-1S

  • Streuung des Geschützes 122 mm Haubitze S-41 auf dem Turm KV-122 Mod. 1944 von 0,52 auf 0,48 m geändert
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschützes 122 mm Howitzer S-41 im Turm KV-122 mod. 1944 verringert um 25 %
  • Streuung nach Schussabgabe des Geschützes 85 mm S-31M im Turm KV-122 mod. 1944 verringert um 25 %
  • Turmdrehgeschwindigkeit des Turmes KV-122 Mod. 1944 von 28 °/s auf 31 °/s geändert
  • Neigungswinkel des Geschützes 85 mm S-31M gun im Turm KV-122 mod. 1944 geändert von -3,5 auf -5 Grad

Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht9. Juni 2020 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Kommentar verfassen