April 11

WoT: Die hochstufigen schwedischen mittleren Panzer kommen!

Kommandanten!

Mit Update 1.5 kommen die hochstufigen schwedischen mittleren Panzer.

Direkt von der WoT Homepage.

Neue schwedische mittlere Panzer sind bereit, World of Tanks zu erstürmen! Geboren in den Gebirgsregionen und tiefen Fjorden Skandinaviens, gehärtet durch eisige Winde und lange, verschneite Winter, sind diese stählernen Berserker wahrhaft respekteinflößende Gegner auf dem Schlachtfeld.

Die schwedischen mittleren Panzer sind schnell und wild und wie für den Kampf auf mittlere bis kurze Distanz geschaffen. Wenn ihr sie richtig einsetzt, können sie spielentscheidend sein. Sehen wir uns die Zusammensetzung des neuen Zweiges und die wichtigsten Spielstilelemente der neuen schwedischen Maschinen einmal genauer ein.

Einzigartige Mechaniken und ihre Eigenheiten 

Der neue Zweig der schwedischen mittleren Panzer beginnt auf Stufe VII mit dem Leo. Während ihr fortschreitet, könnt ihr den schweren Zweig wählen oder die neuen Mittleren erforschen. Im Zuge des Updates 1.5 kommen folgende neuen Fahrzeuge zu World of Tanks:

  • UDES 14 Alt 5 (Stufe VIII)
  • UDES 16 (Stufe IX)
  • UDES 15/16 (Stufe X)

Ab Stufe VIII haben die schwedischen mittleren Panzer alle ein einzigartiges Spielelement, die hydropneumatische Aufhängung, doch machen wir es uns einfacher und nennen sie in diesem Artikel einfach Luftfederung. Sie ähnelt der Aufhängung, die bereits in den hochstufigen schwedischen Jagdpanzern mit dem Feuermodus vorhanden ist. Doch anders als die Jagdpanzer wird sie automatisch aktiviert, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeugs einen bestimmten Punkt unterschreitet. Dadurch wird der Neigungswinkel der Wanne verändert und man erreicht Geschützneigungswinkel bis zu -13 Grad. Das ist ein Rekordwert unter den Panzern der Stufe X in unserem Spiel und ein wirklich guter Wert für Fahrzeuge der Stufen VIII–IX im Vergleich zum ursprünglichen Geschützneigungswinkel. Seht es euch an:

  • UDES 14 Alt 5: -6 Grad
  • UDES 16: -5 Grad
  • UDES 15/16: -6 Grad

HINWEIS Der tatsächliche Bonus, den ihr durch die aktivierte Luftfederung auf den Geschützneigungswinkel erhaltet, hängt stark von der Ausrichtung des Turms ab. Zeigt der Turm nach vorn, ist der Bonus durch die Luftfederung 100 %. Zeigt der Turm eures Panzers zur Seite, bekommt ihr keinen zusätzlichen Neigungswinkel! Nutzt dieses Merkmal in Spielsituationen, in denen es wichtig ist, einen größeren Geschützneigungswinkel zu bekommen und versucht, den Turm relativ zur Wanne (oder die Wanne relativ zum Turm des Fahrzeugs) auszurichten.

Sobald eure Geschwindigkeit unter 10 km/h fällt, wechselt das Fahrzeug in den Modus. Und wenn ihr wieder beschleunigt und mehr als 19 km/h (für Stufe VIII und IX) bzw. 23 km/h (Stufe X) erreicht, schaltet das Fahrzeug den Modus ab und die Wanne nivelliert. Diese Mechanik kommt dem Panzer in ungewöhnlichen Spielsituationen zu Gute, beispielsweise wenn ihr in Bewegung schießt oder einen Hügel hinabrollt.

Gemeinsamkeiten und Spieltipps

Der hohe Schaden je Schuss ist ein wesentliches Merkmal aller hochstufigen schwedischen mittleren Panzer. Wir haben das bedrohliche 120-mm-Geschütz des UDES 15/16 eingehend getestet und es macht sich hervorragend. Ein hoher Alpha-Schaden gibt euch die Gelegenheit, verschiedene Taktiken auf dem Schlachtfeld auszuprobieren, insbesondere wenn ihr als Unterstützungsfahrzeug agiert. Denkt immer daran, dass der hohe Alpha-Schaden eine sehr wichtige Trumpfkarte ist, die euch in Duellen zum Sieger macht, selbst wenn ihr gegen erstklassige Gegner spielt.

Darüber hinaus sind die neuen schwedischen Fahrzeuge recht kompakt. Sie sind verstohlen und haben ein niedriges Profil, außerdem können sie bestimmte Orte vor den schweren Panzern erreichen.

Damit es euch leichter fällt, diese schwedischen Wikinger zu meistern, haben wir ein paar nützliche Tipps zusammengestellt.

  • Vergesst nie, dass die Luftfederung eurem Panzer mehr Geschützneigungswinkel verschafft. Ihr braucht vielleicht etwas Zeit, euch daran zu gewöhnen, doch sicher werdet ihr sie schnell zu schätzen wissen.
  • Alle Fahrzeuge haben eine gut geschrägte Wannenpanzerung, die allerdings nicht sehr dick ist. Achtet darauf, euren Panzer nicht freizulegen.
  • Ihre Höchstgeschwindigkeit ist nicht besonderes, doch könnt ihr gut Schritt halten und schnell beschleunigen. Das reicht, um sich Gegnern zu nähern und sie dank des hohen Alpha-Schadens mit einem vernichtenden Treffer zu überraschen.
  • Sowohl der Stufe-IX- als auch der Stufe-X-Panzer haben starke Türme mit passabler Frontpanzerung, daher könnt ihr Granaten mittlerer Panzer derselben Stufe und einiger höherstufiger Panzer abwehren. Das gilt jedoch nicht für den UDES 14 Alt 5 auf Stufe VIII. Sein Turm ist nicht so robust, also solltet ihr euch mehr auf seine hohe Beweglichkeit und das Geschütz mit gutem Alpha-Schaden verlassen.
  • Das niedrige Profil erlaubt euch, nahe an die Gegner heranzukommen und ihre Position zu bestimmen, daher können schwedische mittlere Panzer auf einigen Karten auch als aktive Aufklärer fungieren.
  • Wenn ihr mit einem dieser Panzer im Gefecht seid, versucht aggressive Unterstützer-Taktiken einzusetzen. Flankiert die Gegner zusammen mit anderen mittleren Panzern, geht in eine gute Feuerstellung und tretet einen raschen Rückzug an, sofern notwendig.

Werfen wir jetzt einen näheren Blick auf die einzelnen Panzer.

UDES 14 Alt 5

Ein vielseitiger mittlerer Panzer mit einem traditionellen Design und einem schnellfeuernden Geschütz, der Panzerung zugunsten höherer Beweglichkeit opfert. Das erste Geschütz hat 90 mm, das beste hat 105 mm mit einem guten Alpha-Schaden (360 Punkte). Ihr könnt euch auf seine Genauigkeit verlassen, selbst in Bewegung, daher solltet ihr euer Team als Flankierer unterstützen. Eure vorrangigen Ziele sind leichte und mittlere Panzer.

UDES 16

Ein ernstzunehmender Gegner mit Werten ähnlich denen des Fahrzeugs der Stufe X. Der UDES 16 wartet mit einem robusten, erforschbaren Turm, einer robusten Wanne mit gut geschrägter Panzerung und einem bedrohlichen 105-mm-Geschütz mit ausgezeichnetem Alpha-Schaden (390 Punkte) auf. Er flankiert mit Leichtigkeit Gegner, deckt Verbündete und kann unregelmäßiges Gelände ausnutzen, um massive Treffer zu landen.

UDES 15/16

Neben allen schon erwähnten Spielmerkmalen und der Luftfederung hat der UDES 15/16 einen gut gepanzerten Turm, mit dem er selbst Treffer anderer Fahrzeuge der Stufe x aushält. Ein weiteres Merkmal ist sein 120-mm-Geschütz mit einem monströsen Alpha-Schaden – 440 Punkte! Nur wenige mittlere Panzer haben so ein Geschütz auf Stufe X. Zu guter Letzt ist er das kleinste und verstohlenste Fahrzeug auf Stufe X, mit den höchsten Tarnwerten aller mittleren Panzer auf seiner Stufe. Man kann diesen Berserker kaum erkennen und treffen.


Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht11. April 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.