August 2

WoT: Hochstufige britische leichte Panzer – die geborenen Aufklärer

Guten Abend Leute,

hier ein kleiner Überblick zu den kommenden britischen leichten Panzern.

Direkt von der WoT Homepage.

Die neuen hochstufigen britischen leichten Panzer haben das Zeug dazu, zu den besten Aufklärern in World of Tanks zu gehören. Sie zählen zu den kleinsten Fahrzeugen im Spiel und vereinen hohe Tarnwerte mit guter Beweglichkeit und großartiger Durchschlagskraft. Richtig gespielt werdet ihr nahezu unsichtbar für eure Gegner und könnt ihnen jede Menge Ärger einbringen.

Ein kurzer historischer Hintergrund

In den 1950ern und 60ern entwickelten britische Militäringenieure aktiv neue Varianten leichter Panzer. Projekte, die zu dieser Zeit hervorstachen, dank ihrer ungewöhnlichen Konstruktionslösungen. Beispielsweise hatten einige Panzer Wiegetürme oder sehr starke Großkaliber-Geschütze. Die meisten Projekte verließen jedoch nie das Zeichenbrett und noch weniger erreichten die Prototypenphase.

Mit Einführung des neuen Zweiges erwecken wir vergessene Projekte britischer Ingenieure wieder zum Leben. Sorgfältig studierten wir archivierte Baupläne leichter Panzer dieser Zeit und wählten die interessantesten Projekte aus. Jetzt habt ihr die seltene Gelegenheit, mit historischen Maschinen zu spielen, die zwar niemals aus Metall gebaut, aber in unserem Spiel mit der größtmöglichen Genauigkeit nachgebaut wurden.

Sehen wir uns die Zusammensetzung des neuen Zweiges und die wichtigsten Spielstilelemente der neuen britischen Aufklärer einmal genauer an, bevor wir sie mit Update 1.6 einführen.

Stufe VII GSR 3301 Setter

Stufe VIII LHMTV

Stufe IX GSOR3301 AVR FS

Stufe X Manticore


Der GSR 3301 Setter

Erforschen könnt ihr den neuen Zweig vom Cromwell auf Stufe VI ausgehend und gelangt zum GSR 3301 Setter. Dieses Fahrzeug der Stufe VII bildet den Übergang vom mittleren zum leichten Panzer. Sein Spielstil ähnelt sehr dem mittlerer Fahrzeuge, trotz seiner Einstufung als leichter Panzer. Schnell und agil verfügt der GSR 3301 Setter außerdem über beachtliche Tarnwerte und besitzt eine gute Durchschlagskraft sowohl mit Standard- als auch Spezialgranaten.

Ein wichtiges Merkmal dieses Panzers ist sein hinten liegender Turm. Diesen solltet ihr auf jeden Fall berücksichtigen, wenn ihr eine Feuerstellung wählt.

Der LHMTV

Dieser leichte Brite auf Stufe VIII ist in gewisser Weise eine verbesserte Version des Stufe-VII-Fahrzeugs. Der LHMTV kann mit ausgezeichneter Durchschlagskraft der Standardgranaten prahlen, einer der höchsten Werte unter den leichten Panzern auf Stufe VIII. Wenn ihr mit diesem Panzer spielt, könnt ihr selbst an schwer gepanzerten Fahrzeugen verlässlich Schaden verursachen, darunter auch an mittleren und schweren Panzern eurer Stufe.

Die weiteren Merkmale des LHMTV sind gleichermaßen ein Schritt nach vorn. Sein Alphaschaden ist ziemlich gut, ebenso seine Dynamik. Verlasst euch auf die großartige Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit, flankiert Gegner und trefft sie von hinten, um einen großen Beitrag zum Sieg eures Teams beizusteuern.

Der GSOR3301 AVR FS

Das ist keine Evolution, sondern eine echte Revolution! Der bedrohliche GSOR3301 AVR FS mit seiner eindrucksvollen Sichtweite ist in den richtigen Händen nahezu unsichtbar. Außerdem besitzt er eine großartige Durchschlagskraft, mit der ihr effektiv Ziele aus gedeckter Stellung treffen könnt. Der GSOR3301 AVR FS kann in kürzester Zeit die Flanken wechseln und leistet hervorragende Arbeit als geborener passiver Aufklärer.

Der Manticore

Übrigens haben wir bisher kaum das wahrhaft außergewöhnliche Design der hochstufigen britischen leichten Fahrzeuge erwähnt. Der Manticore, ein Fahrzeug der Stufe X, macht hier jedoch keine Ausnahme – die Erscheinung dieses Panzers ist mehr als seltsam, nicht wahr? Das passiert, wenn man einem mythischen Wesen wie dem Manticore den Tee ohne Milch serviert.

Kleiner Scherz. Der Manticore ist die Glanzleistung der britischen Ingenieure dieser Zeit und das gefährlichste Fahrzeug des gesamten Zweiges. Alle Werte dieses Panzers der Stufe X – Tarnung, Größe, Sichtweite – sind an der oberen Grenze, wodurch der Manticore zum ultimativen Aufklärer wird. Sein 105-mm-Geschütz kann mit seinen Standardgranaten 248 mm Panzerung durchschlagen, daher hält euch nur wenig davon ab, schwer gepanzerte Fahrzeuge zu jagen.

Doch der Manticore fühlt sich in der Rolle des passiven Aufklärers am wohlsten, hier ist er allen überlegen. Wenn nötig könnt ihr spielend leicht eine Stellung einnehmen, die normalerweise von Jagdpanzern belegt wird und einfach stillstehen, auf der Lauer nach eurer Beute. Dank seiner winzigen Größe und der hohen Sichtweite könnt ihr eure Verbündeten mit wichtigen Aufklärungsdaten versorgen. Wie andere leichte Panzer des neuen Zweiges hat er eine ebenso ausgezeichnete Durchschlagskraft.

Allerdings solltet ihr daran denken, dass der Manticore keine gute Stabilisierung bei Bewegung hat. Wie die anderen neuen britischen Panzer ist es besser, im Stillstand zu schießen als aus der Bewegung heraus.

Tipps zum Spielstil

Damit es euch leichter fällt, diese edlen Briten zu meistern, haben wir ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, dank der ihr effektiver spielen könnt.

  • Alle hochstufigen britischen leichten Panzer opfern Panzerung zugunsten größerer Beweglichkeit. Nehmt wichtige Stellungen ein, feuert aus der Deckung heraus oder wechselt Flanken, um schlau und gerissen zu agieren. Ihr müsst den richtigen Moment abwarten, um Schaden zu verursachen und dürft euch keinesfalls als Frontkämpfer missverstehen!
  • Denkt immer im Voraus daran, wohin ihr euch zurückziehen könnt, sofern notwendig. Und unternehmt keine waghalsigen Aktionen beim Angreifen und Manövrieren.
  • Wählt eure Stellung auf der Karte mit Bedacht aus. Sucht euch vor allem versteckte Plätze aus, die ihr viel schneller als ein Jagdpanzer erreicht, und nehmt die vorteilhaftesten Stellungen ein, um Aufklärungsdaten zu sammeln.
  • Baut Zubehör in euren Panzer ein. Wählt zuerst Scherenfernrohr und Tarnnetz – sie sind eure Lebensretter.
  • Denkt daran, dass die neuen leichten Fahrzeuge einen beschränkten Munitionsvorrat haben. Eure Schüsse müssen sitzen und ihr solltet eure Ziele sorgfältig auswählen. Ihr dürft eure Gegner nicht verfehlen!

Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht2. August 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.