Februar 7

WoT: Panzer der Stufe VI, die ihr euch holen solltet

Kommandanten!

Hier ein kleiner Überblick über die Stufe VI Fahrzeuge.

Ihr habt es wahrscheinlich schon vor einer Weile bemerkt, doch World of Tanks bietet nun ein umfassenderes Tutorial nach dem Ausbildungslager: die Besprechung. Diese Reihe von einfachen und lohnenden Aufträgen endet mit einem großen Geschenk: einer Wertmarke zum Freischalten eines Panzers der Stufe VI eurer Wahl. Solltet ihr sie noch nicht verwendet haben oder euren Panzerkameraden helfen wollen, die über das neue Empfehlungsprogramm rekrutiert wurden, haben wir hier eine kleine Liste zu eurer Unterstützung zusammengestellt!

Schwere Panzer

Der KV-85 verfügt insgesamt über eine ordentliche Panzerung und Mobilität. Wählt das 100-mm-Geschütz für besseren Schaden pro Minute und Zuverlässigkeit oder das 122-mm-Geschütz und seinen ordentlichen Rumms!

Im weiteren Verlauf der Linie umfassen die Vorteile der Fahrzeuge einen hohen Schaden pro Schuss, eine geneigte und starke Panzerung sowie gute Mobilität. An der Spitze dieser Linie findet ihr den IS-7, der all diese Eigenschaften in einem beeindruckenden Fahrzeug vereint. 

Pfad im Forschungsbaum: KV-85 → IS → IS-3 → Objekt 257 → IS-7


Der O-I ist so groß, dass er kaum in unsere Auswahl passt! Dieser schwere japanische Panzer ist eine wahre Bedrohung in World of Tanks, dank seiner starken Panzerung und seiner Geschütze: Ihr habt die Wahl zwischen einem starken Geschütz mit gutem Schaden pro Schuss und hoher Durchschlagskraft oder einer Haubitze mit gefährlichen HE- Granaten.

Die Spielweise ist in der gesamten Linie konsistent, wenn euch also dieses Fahrzeug gefällt, werdet ihr auch mit dem allerletzten Panzer dieser Linie euren Spaß haben: dem Type 5 Schwer mit seiner wahnsinnigen Menge an Strukturpunkten.

Pfad im Forschungsbaum: O-I → O-Ni → O-Ho → Type 4 Schwer → Type 5 Schwer


Mittlere Panzer

Eine gute Mischung aus Feuerkraft, Mobilität und Widerstandskraft macht den T-34-85 einfach zu spielen und zum Favoriten neuer Spieler!

Obwohl es von diesem Fahrzeug aus mehrere Wege gibt, empfehlen wir euch, den Pfad zum Objekt 430U – einem äußerst starken Fahrzeug der Stufe X. Sowohl seine Wanne als auch sein Geschützturm sind wahnsinnig widerstandsfähig und sein Alpha-Schaden ist für einen mittleren Panzer ziemlich beeindruckend!

Pfad im Forschungsbaum: T-34-85 → T-43 → T-44 → Objekt 430 → Objekt 430U


Der 40TP mag zwar als mittlerer Panzer eingestuft sein, sein Panzerungsaufbau und seine Mobilität ermutigen jedoch zu einem schwereren Ansatz. Sein 90-mm-Geschütz macht mit vielen Gegnern, auf die ihr trefft, kurzen Prozess, doch dafür müsst ihr nah an eurem Ziel sein.

Später verwandelt sich diese Linie in richtige schwere Panzer mit starker Wannenpanzerung und einem äußerst schlagkräftigen Geschützturm. Das macht eine teilgedeckte Spielweise äußerst einfach – das bedeutet, dass ihr nur euren Geschützturm zeigt, den am schwersten zu durchschlagenden Teil. Ebenfalls erwähnenswert ist der ausgezeichnete Schaden pro Schuss dieser Fahrzeuge.

Pfad im Forschungsbaum: 40TP → 45TP → 53TP → 50TP → 60TP


Als Prototyp des legendären Panther vereint er ordentliche Überlebensfähigkeit, Mobilität und Zuverlässigkeit. Obwohl der Schaden pro Schuss niedriger als der Durchschnitt ist, wird das mit überlegener Genauigkeit und Feuergeschwindigkeit einfach ausgeglichen.

Die Geschütze dieser Linie sind ihr größter Vorteil: Sie bieten hohe Durchschlagskraft und großartige Genauigkeit. Ab dem E 50 werdet ihr massive Verbesserungen in Sachen Panzerung und Schaden pro Schuss sehen, die mit dem E 50 Ausf. M auf Stufe X ihren Höhepunkt erreichen.

Pfad im Forschungsbaum: VK 30.02 (M) → Panther → Panther II → E 50 → E 50 Ausf. M


Jagdpanzer

Wenn ihr eure Fertigkeiten als Scharfschütze austesten wollt, ist dieser Panzer eine gute Wahl. Zu den größten Vorteilen des Jagdpanzer IV zählen der fantastische Tarnwert und der furchterregende Schaden pro Minute mit dem 8,8-cm-Geschütz.

Wenn ihr euch diesen Zweig hinaufspielt, ändert sich die Spielweise von Scharfschütze zu einem aggressiveren Stil. Auch wenn euch die defensive Spielweise zu Beginn also nicht gefallen sollte, sind die darauffolgenden Fahrzeuge robuster und verzeihen mehr. An der Spitze steht der Jagdpanzer E 100, ein massiver Zerstörer mit unglaublichem Einzelschuss-Potenzial.

Pfad im Forschungsbaum: Jg.Pz. IV → JPanther → Ferdinand → Jagdtiger → Jg.Pz. E 100


Eines haben all diese Fahrzeuge gemeinsam: Sie verzeihen ziemlich viel – und das trifft nicht nur auf ein oder zwei Fahrzeuge der Linie zu, sondern auf die große Mehrheit von ihnen. Sie verfügen über eine gute Überlebensfähigkeit und eine effektive Bewaffnung; eine gute Kombination, um viel Schaden zuzufügen und einzustecken, ohne sich zu viele Gedanken machen zu müssen. Doch das sind alles nur Empfehlungen und die endgültige Entscheidung, welches Fahrzeug ihr haben möchtet, liegt natürlich bei euch.

Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht7. Februar 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.