April 16

WoT: Seht euch die nächsten Mietfahrzeuge für die Frontlinie an

Kommandanten!

Hier die Mietfahrzeuge für die nächste Frontlinie Episode.

Direkt von der WoT Homepage.

Mit der neuen Episode von Frontlinie kommen neue Mitfahrzeuge ins Spiel! In der kommenden Woche habt ihr die Chance, zwei großartige Panzer auszuprobieren:

  • Den Löwe, die Verkörperung deutscher Genauigkeit in Form eines schweren Scharfschützen
  • Den T-54 Erster Prototyp, ein äußerst vielseitiger sowjetischer mittlerer Panzer

Wichtig: Wenn ihr euch einen weiteren sehr zuverlässigen Panzer in die Garage stellen möchtet: der T-44 bleibt für die gesamte Fronliniensaison 2019 das erste Fahrzeug auf der Liste.

Löwe

Der Löwe ist nicht nur eines der ältesten Premium-Fahrzeuge, sondern auch ein absoluter Klassiker. Er spielt sich ein wenig wie der Tiger II, mit einer soliden Wanne, die effektive Sidescraping-Taktiken ermöglicht. Der Geschützturm ist dank seiner stark gerundeten Form noch stärker und lässt viele Geschosse abprallen. 

Die Hauptattraktion des Löwen ist jedoch sein Geschütz. Die 10,5 cm Kw.K. L/70 ist genau und verschießt äußerst durchschlagskräftige Granaten. Nutzt ihn wie einen Scharfschützen: bleibt in sicherer Entfernung.

Empfohlene Ausrüstung:

Das Geschütz ist bei weitem das Wichtigste, also ist es das A und O, es weiter zu verbessern. Versucht es mit einem Ansetzer, Stabilisator und verbessertem Waffenrichtantrieb, damit jeder Schuss seine volle Wirkung entfalten kann. 

Empfohlene Fertigkeiten: 

eine übliche Standardauswahl. Vermeidet den Nahkampf, aber wählt trotzdem Reparatur, falls etwas kaputt geht. Sechster Sinn ist immer nützlich, und die zweiten Fertigkeiten sollten darauf ausgerichtet sein, das Geschütz noch mehr zu verbessern.

VOLLSTÄNDIGE ANLEITUNG


T-54 Erster Prototyp

Diese sowjetische Kampfmaschine ist vielseitig. Sie kombiniert den Geschützturm des T-44 mit der Wanne des T-54 und wird damit zum Tausendsassa, ohne gleichzeitig irgendetwas wirklich gut zu beherrschen. Doch eine solche Anpassungsfähigkeit ist für die Frontlinie besonders wertvoll. Dank seiner Mobilität ist man schnell im Handgemenge, kann dank der starken Wanne etliche Granaten abprallen lassen und dann zurückschlagen!

Die  100 mm D10T-K ist bei solchen Einsätzen sehr hilfreich. Dieses Geschütz bietet eine für sowjetische Verhältnisse angenehme Handhabung und ordentlichen Schaden pro Minute, und ist damit besonders im Nahkampf gefährlich. 

Empfohlene Ausrüstung: 

Holt euch den stets sinnvollen Ansetzer, einen Stabilisator und verbesserte Lüftung, damit sichergestellt ist, dass jeder Schuss im Nahkampf genau ins Schwarze trifft. 

Empfohlene Fertigkeiten: 

Die Fertigkeiten sollten sich nicht sonderlich von denen unterscheiden, die in jedem anderen sowjetisch mittelschweren Panzer von Vorteil sind. Sechster Sinn und Reparatur als Erstes, ruhige Hand, Fahren wie auf Schienen und sichere Lagerung später.

VOLLSTÄNDIGE ANLEITUNG


T-44

Dieser mittlere Panzer der Stufe VIII ist bekannt dafür, mobil, gut getarnt und ordentlich gepanzert zu sein. Eine recht vielseitige Mischung, die ihr dank zweier verschiedener Geschütze noch weiter anpassen könnt, denn jedes hat eine eigene Spielweise.

Das Geschütz 100 mm LB-1 bietet gut ausgewogene Eigenschaften und eignet sich besonders für die für mittlere Panzer typische Spielweise.

Die Kanone 122 mm D-25-44, andererseits, ist etwas spezieller. Sie ist deutlich stärker, aber dafür auch unzuverlässiger. 

Empfohlene Ausrüstung:

 Ein Ansetzer und ein vertikaler Stabilisator sind für beide Geschütze von Vorteil. Wer das 122-mm-Geschütz bevorzugt, sollte einen Verbesserten Richtantrieb statt einer Verbesserten Lüftung als drittes Zubehörteil wählen.

Empfohlene Fertigkeiten:

 Sechster Sinn und Reparatur sind unerlässlich, sichere Lagerung allerdings wegen des anfälligen Munitionslagers ebenso.

VOLLSTÄNDIGE ANLEITUNG


Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht16. April 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.