Dezember 3

WoT: Skorpion G gegen SU-130PM

Kommandanten!

Hier ein Vergleich zwischen dem Skorpion G und der SU-130PM.

Meine Damen und Herren, macht euch bereit für den Kampf!

Aus dem deutschen Forschungsbaum, in einer schicken Wüstentarnung, das derzeit beliebteste Fahrzeug in World of Tanks … der Rheinmetall Skorpion G! Ihm gegenüber, ein neuer Herausforderer, die SU-130PM, ein sowjetischer Jagdpanzer! Als direkter Nachfahre der halbgeöffneten SU-100PM ist die SU-130PM eine bedrohliche Modernisierungen des berühmten sowjetischen Jagdpanzers. Doch hat sie das Zeug, um den Skorpion vom Thron zu stoßen? Wir werden sehen.

Alle nachfolgenden Werte basieren auf einer 100 % ausgebildeten Besatzung.

Schaden

Für viele Kommandanten zählt einzig der Alpha-Schaden. Gerade in einem Jagdpanzer ist das verständlich. Die SU-130PM liegt hier eine Nasenlänge vor dem Skorpion G, der bereits ein starker Kandidat in dieser Kategorie ist. Man beachte, dass der Skorpion eine bessere Nachladezeit hat, daher ist der Schaden pro Minute recht ähnlich.

In Sachen Durchschlagskraft liegen sie gleich auf, haben jedoch einen wesentlichen Unterschied: die Art der Premium-Munition. Während der Skorpion G mit APCR-Granaten (hohe Granatgeschwindigkeit) antritt, steigt die SU-130PM mit HEAT (kein Verlust an Durchschlagskraft über Entfernung) in den Ring.

Skorpion G

SU-130PM


Schaden: 490 SP
Nachladezeit: 12,2 s
Schaden pro Minute 2410
Durchschlagskraft: 246/311/65
Schaden: 520 SP
Nachladezeit: 13,04 s
Schaden pro Minute: 2393
Durchschlagskraft: 243/320/65

Präzision

Schaden ist wichtig, keine Frage. Doch er nützt nichts, wenn die Granaten alle daneben gehen! In dieser Hinsicht überzeugt die deutsche Kompetenz. Der Skorpion G verlässt sich auf eine bessere Einzielzeit und niedrigere Streuung. Die SU-130PM schlägt sich zwar recht ordentlich, doch der Deutsche hat in dieser Kategorie klar die Oberhand. Außerdem sollte man beachten, dass sich der Turm der SU-130PM nicht vollständig drehen lässt.

Skorpion G

SU-130PM

Zielerfassung: 2,01 s
Genauigkeit: 0,29 m
Vertikale Richtwinkel: -7°/+14°
Turmdrehwinkel: 360°
Zielerfassung: 2,21 s
Genauigkeit: 0,34 m
Vertikale Richtwinkel: -7°/+37°
Turmdrehwinkel: 155°

Beweglichkeit

Die Geschwindigkeit der beiden Jagdpanzer ist recht ähnlich, doch die SU-130PM liegt etwas vorne. Selbst der Turm bewegt sich etwas schneller, wodurch sie nicht so leicht Flankiert werden kann. Erfahrene Kommandanten werden sich auch über die Kombination aus guter Geschwindigkeit im Rückwärtsgang und dem Rückseitig montierten Turm freuen, durch den verstohlene und gefährlichere Schüsse möglich sind.

Skorpion G

SU-130PM

Höchstgeschwindigkeit vorwärts: 60 km/h
Höchstgeschwindigkeit rückwärts: 20 km/h
Leistungsgewicht: 17 PS/t
Geschützdrehung: 27,38 °/s
Panzerdrehung: 31,29 °/s
Höchstgeschwindigkeit vorwärts: 65 km/h
Höchstgeschwindigkeit rückwärts: 20 km/h
Leistungsgewicht: 16,67 PS/t
Geschützdrehung: 31,29 °/s
Panzerdrehung: 37,55 °/s

Überlebensfähigkeit / Sichtbarkeit

Wenn es darum geht einen Schlag einzustecken, sticht keines der Fahrzeuge besonders hervor. Die dickere Wannenpanzerung des Skorpion G erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit einen Angriff mit Sprenggranaten zu überstehen, besonders von Artillerie. Die 50 zusätzlichen SP machen sich zudem oft gegen Ende des Gefechts positiv bemerkbar. Die SU-130PM hat allerdings auch ein paar überzeugende Qualitäten. Zu allererst sei gesagt, dass sie ein kleineres Ziel ist und eine bessere Tarnung hat. Außerdem ist der Motor besser geschützt und neigt weniger dazu in Flammen aufzugehen!

Skorpion G

SU-130PM

Strukturpunkte: 1150
Wannenpanzerung: 30/16/20
Sichtweite: 360 m
Tarnung (im Stand):13,29%
Tarnung (in der Bewegung): 9,59%
Tarnung (im Stand, schießend): 2,03%
Tarnung (in der Bewegung, schießend):1,47 %
Strukturpunkte: 1100
Wannenpanzerung:20/15/8
Sichtweite: 360 m
Tarnung (im Stand):19,1%
Tarnung (in der Bewegung): 11,46%
Tarnung (im Stand, schießend): 2,92%
Tarnung (in der Bewegung, schießend):1,75 %

Falls ihr noch mehr über die Spielweise der beiden Fahrzeug erfahren möchtet, dann schaut in die jeweilige Panzeranleitung:

Egal ob ihr den Skorpion G in der Garage stehen habt oder nicht, die SU-130PM ist eine echte Herausforderung für den berühmten deutschen Jagdpanzer! Habt ihr sie bereits freigeschaltet? Was haltet ihr von dem sowjetischen Jäger? Lasst es uns wissen!

Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Dezember 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.