März 26

WoT Veränderungen des Spiels im Jahr 2020: Ein Blick in die Zukunft

Guten Abend zusammen,

ein Blick in die Zukunft von World of Tanks.

Direkt von der WoT Homepage.

Der Frühling ist endlich da und eine neue Saison der Panzerkämpfe hat begonnen, Kommandanten!

Es ist bereits zur Tradition geworden, dass wir unsere künftigen Entwicklungspläne mit euch teilen. Lest weiter, um mehr über die kommenden Funktionen und unsere diesjährigen Pläne für das Spiel zu erfahren!

Neue Balance: Die nächsten Schritte

Die Merkmale der Neuen Balance, die im Rahmen des Updates 1.9 veröffentlicht werden, haben wir bereits im gestrigen Artikel diskutiert. Haltet euch daher auf dem Laufenden!

Erhalten Spieler, die ein Fahrzeug gekauft und erforscht haben, das später zu einem Sammlerfahrzeug wurde, einen Ausgleich für die ausgegebene Erfahrung?

Nein. Wenn ein Spieler das Fahrzeug bereits erforscht hatte, wird er es oder die Möglichkeit, es zu kaufen, behalten. Er verliert also nichts, wenn das Fahrzeug den Sammlerstatus erhält. Daher wird er keinen Ausgleich bekommen. Mehr zu diesem Thema findet ihr hier.


Blaupausen

Blaupausen sind ein neues und beliebtes Merkmal, das von vielen Spielern genutzt wird. Allerdings gibt es noch Probleme, die gelöst werden müssen. Zum Beispiel: Wenn der Forschungsbaum einer Nation bereits erforscht ist, ihr aber noch nationale Blaupausenfragmente habt, könnt ihr mit ihnen nichts mehr anfangen. Dies ist eines der Probleme, an denen wir arbeiten, und wir suchen nach einer Lösung, von der alle profitieren würden. Wie dem auch sei, wir werden die Blaupausen weiterentwickeln.


Spezialgranaten

Spezialgranaten haben zur Zeit einen absoluten Vorteil. Es gibt eine ganze Klasse von Fahrzeugen mit guter Dynamik und Geschützhandhabung, die am meisten von den Spezialgranaten profitieren. Gut gepanzerte Fahrzeuge mit vermeintlich guter Überlebensfähigkeit leiden jedoch unter diesen Granaten und ihre Bedeutung im Gefecht verringert sich. Derzeit ist es unser Hauptziel, diesen Fahrzeugen mehr Gewicht im Gefecht zu geben und ihnen dabei helfen, dass sie im Hinblick auf ihre Überlebensfähigkeit eine wichtigere Rolle spielen.

Wir haben auf dem Sandbox-Server probiert, den DPM-Wert der speziellen Granaten zu reduzieren, und diese Veränderung wurde gut aufgenommen, wenn wir sie getrennt von den anderen Veränderungen der Neuen Balance betrachten. Es muss in Bezug auf die Granaten noch viel getan werden. Zum Beispiel müssen wir weiterhin an den Sprenggranaten arbeiten. Wir haben uns jedoch noch nicht endgültig entschieden, ob wir den Basisschaden der Standardgranaten erhöhen wollen. Die Überarbeitung der Granaten betrachten wir daher als Ganzes und wir wollen auch eine systematische Lösung finden.

Es ist auch nicht unsere Absicht, den Kauf von Granaten für Gold wieder einzuführen. Wir wollen, dass jeder Spieler die gleichen Bedingungen hat.

Mehr zu den Sprenggranaten

Die beabsichtige Überarbeitung der Sprenggranaten verlief nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Wir wollen diesen Granatentyp vorhersehbarer und verständlicher machen. Die Spieler müssen verstehen können, wie viel Schaden sie verursachen oder erhalten, wenn eine Granate die Panzerung durchschlägt oder nicht. Bei einem Panzerungsdurchschlag muss der Effekt ähnlich wie bei den panzerbrechenden Granaten sein und wir bewegen uns in diese Richtung.

Artillerie

Die Betäubung durch Verbündete werden wir nicht abschaffen, jedoch wollen wir die Einstellungen des Betäubungssystems überprüfen. Die Betäubung wird als Mechanik bestehen bleiben Wir können nicht zu den panzerbrechenden Granaten zurückkehren, wie damals an den guten alten Tagen. Es wird keine Premiumartillerie geben, unsere Arbeit an den Selbstfahrlafetten werden wir aber fortsetzen.


Besatzung 2.0

Besatzung 2.0 ist ein komplexes System und wir sind auch weiterhin mit der Entwicklung verschiedener Konzepte für dessen Implementierung beschäftigt. Sobald wir eine Lösung finden, mit der sowohl unser Team als auch die Spieler zufrieden sind, werdet ihr die Möglichkeit haben, alle möglichen Änderungen auf dem öffentlichen Sandbox-Server auszuprobieren.

Die Testphase ist voraussichtlich für Sommer 2020 geplant. Zu diesem Zeitpunkt habt ihr die Möglichkeit, die überarbeitete Besatzung auszuprobieren. Wenn sie euch gefällt, werden wir an den entsprechenden Umwandlungs- und Vergütungsmechaniken sowie an anderen Aspekten dieses Merkmals weiterarbeiten.

Die auf dem Sandbox-Server befindliche Version der Besatzung 2.0 ist nichts anderes als ein Experiment zum Testen unserer Ideen. Beachtet bitte Folgendes: Die vorgeschlagenen Veränderungen schaffen es möglicherweise nicht bis in die letzte Iteration oder können letztendlich in einem völlig überarbeiteten Format veröffentlicht werden.

Was ihr auf dem Sandbox-Server erwarten könnt

  • Wir führen eine neue Entität ein – die Einheit. Sie wird aus vier Besatzungen bestehen. Jeder Kommandant kann einem bestimmten Fahrzeug zugewiesen werden. Die Besatzungen einer Einheit haben dieselbe Nation und denselben Fahrzeugtyp (z. B. mittlere Panzer der UdSSR). Einheiten haben Stufen, die festlegen, wie viele Vorteile die Einheitskommandanten erlernen können. Jeder Kommandant kann über andere Vorteile/Fertigkeiten verfügen. Eine Besatzung kann vier Fahrzeugen zugewiesen werden (und allen Premiumfahrzeugen desselben Typs und Nation).
  • Es werden die sogenannten speziellen Besatzungen eingeführt. Es handelt sich um Berater, die die Kommandanten unterstützen.
  • Das System der Vorteile wird wesentlich überarbeitet und wird mehr Vorteile derselben Stufe enthalten. Vorteile werden in fünf Zweige unterteilt (analog zu den Besatzungsmitgliedern). Jeder Zweig endet mit zwei ultimativen Vorteilen, aus denen der Spieler wählen kann. Der Spieler wird hart an dem Zweig arbeiten müssen, um sie zu erlernen.
  • Dieses System wird in den Kommandanten „integriert“, der im Grunde genommen die gesamte Besatzung repräsentiert.

Das System werden wir auf dem Sandbox-Server testen. Einige der neuen Vorteile werden den alten ähneln. Außerdem werden neue situative Vorteile hinzugefügt, die das Spielerverhalten widerspiegeln (z. B. ein Vorteil, der das Nachladen bei Fahrzeugen mit niedriger Robustheit beschleunigt). Insgesamt sind 35 Vorteile geplant, von denen 10 ultimativ sind.

Die Grundregel: Besatzungen machen das Spiel unterhaltsamer, gewähren aber keinen beträchtlichen Vorteil. Wir werden das Spiel abwechslungsreicher gestalten und bessere Vorteile werden situativ eingesetzt werden.


Zubehör 2.0

Wir wollen die Verwendungsmöglichkeiten des Zubehörs erweitern und uns von den immer gleichen Standardkombinationen entfernen. Wir wollen neue Arten von Zubehör einführen, die sich auf die neuen Merkmale auswirken, die noch nie beeinflusst wurden. Ebenfalls wollen wir das System der Zubehörarten und ihrer Preise vereinfachen.

Derzeit überlegen wir uns eine Möglichkeit, Fahrzeuge mit Plätzen für bestimmte Zubehörarten auszustatten. Zum Beispiel einen für die Geschützhandhabung und einen für die Tarnung oder das Verteidigungszubehör. Am Ende sollten alle Rollen und Fahrzeugarten über bestimmte Boni verfügen, die ihr nutzen könnt, um ihre Rollen und ihren Spielstil prominenter zu machen.

Die Eigenschaften der Zubehörplätze werden auf den Rollen beruhen. Die Spieler werden ihre Einstellungen ohne jegliche Einschränkungen vornehmen können. Manche Zubehörarten werden jedoch nur bei bestimmten Fahrzeugen verfügbar sein. Es wird keine Mali geben, nur Verbesserungen. Es wird sich um keine zu starken Boni handeln. Wir wollen, dass ihr euch die richtige Zubehörkombination aussuchen könnt, die am besten zu eurem Spielstil in einem bestimmten Fahrzeug passt.

Das alles werden wir auf dem Sandbox-Server testen.

Es gibt ein Problem – der hohe Preis für den Ausbau des verbesserten Zubehörs, der sich bei 200 Anleihen pro Stück beläuft. Sind Veränderungen geplant?

Die hohen Kosten für den Ausbau sollen sicherstellen, dass das Zubehör nicht an Wert verliert. Gleichzeitig soll verhindert werden, dass Spieler ihren Ansetzer für Panzergeschütze von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieben und dabei Anleihen für den Kauf von neuem Zubehör sparen.

Nach der Einführung des erbeuteten Zubehörs wollen wir uns jedoch mit der Ausbauproblematik auch im Hinblick auf das verbesserte Zubehör befassen. Bei der Suche nach einer Lösung werden wir den Spieler definitiv nicht außer Acht lassen und möglicherweise werden wir die Menge an verdienten Anleihen erhöhen.

Die Belohnung für Verdienste wurde abgeschafft und ihr könnt keine Ausbausätze mehr verdienen. Werdet ihr daran etwas ändern?

Wir werden die Möglichkeit hinzufügen, Ausbausätze zu erhalten. Wir testen derzeit die Funktionalität der Tagesaufträge und ob mit ihnen alles in Ordnung ist. Möglicherweise führen wir Ausbausätze als Belohnung ein. Ihr könnt sie auch erhalten, indem ihr die Bonustagesaufträge abschließt.


Gewertete Gefechte 2020–2021

Gewertete Gefechte kehren im Zeitraum 2020–2021 nach World of Tanks zurück, und zwar mit 3 herausfordernden Saisons. Wenn ihr gute Leistung in allen drei Saisons zeigt, könnt ihr die ultimative Belohnung verdienen – einen Panzer der Stufe IX. Der Name, die Klasse, die Nation und die Eigenschaften des Panzers sind streng geheim und werden zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt.

Basierend auf eurem Feedback haben wir einige Spielmechaniken geringfügig verändert, um das Spielen in Ligen für mehr Spieler interessant zu machen. Um dies zu erreichen werden alle diejenigen, die sich für die Ligen qualifiziert haben, spezielle Tagesaufträge erhalten. Wir werden auch die Mechaniken der Vergabe von Bonusgefechten überarbeiten und euren Weg durch die jeweilige Division verkürzen.

Es gibt die Meinung, dass nur erforschbare Fahrzeuge in den gewerteten Gefechten zugelassen werden sollten (Belohnungsfahrzeuge, die für Unternehmungen auf der Weltkarte und für persönliche Aufträge verdient wurden, sollten nicht zugelassen sein).

Zur Zeit haben wir keine einheitliche Meinung zu dieser Problematik. Als mögliche Lösung böte sich die Verwendung des Matchmakers an, doch das ist ebenfalls umstritten. Jede neue Regel für den Matchmaker verlängert die Wartezeit. Außerdem sind Spieler der gewerteten Gefechte bereits durch die Spieler- und Serveranzahl und die Prime Time limitiert. Viele Spieler sind nicht gewillt, 5 Minuten oder sogar noch länger für ein Gefecht zu warten.

Die Entwickler und die Spieler müssen sich in dieser Frage zunächst einig werden. Bislang steht alles zur Diskussion.


Überarbeitung der Fahrzeuge

In diesem Jahr werden wir die 2019 begonnene Überarbeitung für einige beliebte Fahrzeuge fortsetzen. Wir haben bereits die Eigenschaften des Leopard 1, des STB-1 und anderer großartiger Panzer angepasst. Jetzt ist es an der Zeit, einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und unter anderem die Leistungsmerkmale des E 100 und des legendären IS-4 anzupassen.

Im deutschen Zweig wollen wir nicht nur den E 100, sondern auch den VK 36.01 (H), den E 75, den Tiger I und den Tiger II neu ausbalancieren.

Im Zweig der sowjetischen Fahrzeuge wollen wir neben dem IS-4 auch dem KV-3, dem KV-4 und dem ST-I besondere Aufmerksamkeit schenken.

Im amerikanischen Zweig werden der T32, der M103 und der T110E5 neu ausbalanciert.

Diese Liste ist nicht vollständig und es ist möglich, dass in Zukunft weitere Panzer hinzugefügt werden.

Wir denken auch über Möglichkeiten nach, die Radfahrzeuge neu auszubalancieren. Den Spielern fällt es schwer, Radfahrzeuge zu treffen. Dem sollte also zuerst abgeholfen werden. Die Auswirkung von beschädigten Reifen ist minimal, der Einfluss auf die Manövrierbarkeit und Geschwindigkeit der Fahrzeuge ist unzureichend. Dieses Problem wollen wir lösen und wir werden es in diesem Jahr erledigen.


Das 10. Jubiläum von World of Tanks

2020 wird unser Spiel 10 Jahre alt und diesen Meilenstein werden wir gemeinsam mit euch allen in großem Stil feiern! Die Feierlichkeiten beginnen im April 2020 und dauern bis Ende des Jahres.

Wir haben viele herausfordernde Events sowie Unmengen an anderen Spielinhalten für euch vorbereitet. Das Jubiläum wird aus fünf thematischen Abschnitten bestehen. Jeder Abschnitt entspricht einem bestimmten Meilenstein in World of Tanks, der seine Spuren in den Herzen der Spieler hinterlassen hat. Veteranen werden mit einem Lächeln an die guten alten Zeiten erinnern und Anfänger werden überrascht sein, wenn sie einige der kuriosen Fakten unseres Projekts erfahren.

Alles in allem werden die fünf Stufen des Jubiläums veranschaulichen, wie sehr sich World of Tanks in den letzten 10 Jahren verändert hat und gewachsen ist. Die Feierlichkeiten erreichen ihren Höhepunkt im August 2020. In diesem Monat könnt ihr euch auf ganze Berge von angenehmen Überraschungen freuen! Ein Fest voller besonderer Geschenke und Belohnungen erwartet jeden Spieler. Feiert also unbedingt mit uns!

Plant ihr, gebannte Spieler zum 10. Geburtstag von World of Tanks zu „rehabilitieren“?

Ja, wir planen so etwas, aber wir sind noch nicht so weit, die Details zu veröffentlichen, welche Spieler und welche Verstöße dies betrifft.


Anderes

Gefechtsformate: Plant ihr, aus dem Spiel entfernte oder bereits in Events wie Team Clash verwendete Gefechtsformate wieder einzuführen?

Das Format 7/54 wurde entfernt und wird nicht zurückkehren. Team Clash hat uns gezeigt, dass das Format 7/70 bei den Spielern gut angekommen ist. Wir wollen es daher ein weiteres Mal ins Spiel bringen, wollen es jedoch nicht wieder mit einem eigenen Event verknüpfen. Wir möchten herausfinden, wie die Spieler das Gameplay an sich wahrnehmen und ob ihnen alles daran gefällt. Wenn alles glatt geht, werden wir die Optionen für dessen Verwendung, Belohnungen und andere zugehörige Dinge prüfen. Nur dann, wenn wir die Verbesserungen eingebaut haben, bringen wir es ins Spiel, falls es nötig sein sollte.

Das Format 7/70 soll keine eSports-Plattform werden, sondern eher ein WoT-Sports für Amateure.

Spielevents: Werden sie sich gegenseitig überschneiden?

Die jüngsten DDos-Angriffe haben den Zeitplan der Spielevents stark beeinträchtigt. Zu Gunsten der Spieler mussten wir daher manche Events verschieben. Die Entscheidung war einfach: Entweder einige Events streichen oder sie einander überlappen lassen. Wir haben uns für Letzteres entschieden. In der Zukunft wird das nicht mehr passieren.

Wir planen außerdem neue Möglichkeiten für Clanspieler, insbesondere in Zufallsgefechten.

Anleihen-Laden: Werden die Gegenstände aktualisiert werden?

Die Gegenstände im Anleihen-Laden werden ungefähr alle 6 Monate aktualisiert werden. Wir werden den Laden dieses Jahr aktualisieren und werden den Beginn der neuen Saison der gewerteten Gefechte als Referenz verwenden.

Benutzeroberfläche: Wie und wann plant ihr, die „glitschigen“ Objekte und die transparenten Texturen zu reparieren, durch die sich nicht hindurchschießen lässt?

Hierbei handelt es sich um systembedingte Probleme, die mit der Nutzung von Drittanbieter-Technologie in unserer Engine zusammenhängen. Die Probleme treten auf, wenn verschiedene Technologien miteinander interagieren. Wir hatten diese Problemstellungen schon vor Update 1.0, aber damals waren sie noch weniger häufig. Wir arbeiten an der Reparatur, jedoch bedarf die Abhilfe derartiger Probleme auch der Mitarbeit der Besitzer dieser Technologien und das braucht seine Zeit.


Quelle: worldoftanks.eu



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht26. März 2020 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News", "World of Tanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.