Januar 23

WoWs Die neuen Flugzeugträger: Wie funktioniert das Gameplay?

Kapitäne!

Hier erfahrt ihr wie das Gameplay der neuen Flugzeugträger funktioniert.

Nach zahlreichen Durchläufen in geschlossenen Tests und drei großen offenen Beta Tests freuen wir uns bekannt geben zu können, dass das neue Flugzeugträger-Gameplay fertiggestellt ist und mit Update 0.8.0 eingeführt wird. Die wichtigsten Informationen über das neue Gameplay und die diversen Änderungen bei Flugzeugträgern stellen wir euch in mehreren Artikeln vor.

Im ersten Artikel berichten wir über die wichtigsten Änderungen und Kernelemente, die ihr für das Gameplay mit dem neuen Schiffstyp wissen müsst.

Flugzeugsteuerung

Die Flugzeuge auf eurem Flugzeugträger sind ab Gefechtsbeginn sofort startbereit, sodass ihr nicht mehr warten müsst, bis eine Staffel startklar ist.

Im neuen Konzept sind Tastatur und Maus für die Steuerung eurer Flugzeuge gleichermaßen wichtig. Zur Auswahl einer Staffel drückt ihr einfach die Tasten [1][2] oder [3]. Drückt ihr die ausgewählte Taste ein zweites Mal, hebt die für diese Taste zugewiesene Staffel ab. [1] startet einen neuen Flugzeugtyp – die Schlachtflugzeuge, [2] startet Torpedobomber und [3] startet Sturzbomber. Jede Staffel besteht nur aus einem einzigen Flugzeugtyp.

Die Geschwindigkeit einer Staffel wird mit den Tasten [W] und [S] erhöht bzw. verringert. Bei diesen Vorgängen verbrauchen eure Flugzeuge Boost. Mit den Tasten [A] und [D] ändert ihr die Flugrichtung. Neben diesen Tasten könnt ihr auch die Maus verwenden, um besser zielen zu können. Dadurch werden eure Flugzeuge sanfter manövrieren. Beim Zielen auf ein Ziel ist das wichtig, weil aktives Manövrieren in den meisten Fällen zu einer Streuung eures Angriffs führt.


Der Boost ist eine Motorverbesserung, durch die die Geschwindigkeit einer Staffel stark erhöht oder verringert werden kann. Beachtet dabei bitte, dass der Wenderadius einer Staffel von ihrer Geschwindigkeit abhängt. Fliegt ihr mit Höchstgeschwindigkeit, wird der Wenderadius auf den größten Radius ausgedehnt. Um schneller wenden zu können, müsst ihr die Geschwindigkeit einer Staffel so weit wie möglich verringern. Der Boost wird in einer Skala links von euren Flugzeugen angezeigt. Er lädt sich auf, wenn er nicht verwendet wird. Mit dem speziellen Verbrauchsmaterial „Motorkühlung“ kann er sofort vollständig aufgeladen werden. Beachtet bitte, dass ihr erst beschleunigen könnt, wenn der Boost bis zu einer bestimmten Stufe wieder aufgeladen ist.

Ihr könnt nur unter den folgenden drei Bedingungen eine Staffel starten:

  • Die vorangegangene Staffel hat sämtliche Munition verschossen und kehrt zum Flugzeugträger zurück.
  • Sämtliche Flugzeuge der Staffel wurden zerstört.
  • Über die Taste [F] wurde der Befehl zur Rückkehr erteilt. Sobald dieser Befehl erteilt wurde, kann er nicht mehr zurückgenommen werden.

Flugzeuge nehmen bei ihrer Rückkehr zum Träger die kürzeste Route. Haben sie eine bestimmte Flughöhe erreicht, können sie zwar nicht mehr aufklären, aber sie können auch nicht mehr von gegnerischen Staffeln oder Schiffen entdeckt werden. Unter diesen Bedingungen können sie nicht beschädigt oder abgeschossen werden. Flugzeuge, die erfolgreich zum Träger zurückgekehrt sind, füllen die Staffel an Deck auf und sind sofort wieder startbereit.


Angriffsmodus

Flugzeuge verfügen jetzt über einen völlig neuen Angriffsmodus. Sobald ihr euer Ziel ausgewählt habt und angriffsbereit seid, könnt ihr mit der linken Maustaste eine Gruppe Flugzeuge von der Staffel lösen und einen Angriffslauf einleiten. Je nach Staffeltyp wird euch entweder eine Ellipse für Raketenabschüsse und Bombenabwürfe oder das Torpedofadenkreuz für Torpedoangriffe angezeigt. Ab diesem Zeitpunkt wird das Fadenkreuz gelb und ein spezieller Timer zeigt euch an, wann die Gruppe Flugzeuge angriffsbereit ist. Sobald die Gruppe angriffsbereit ist, färbt sich das Fadenkreuz grün. Klickt zum Ausführen eines Angriffs erneut mit der linken Maustaste.

Denkt daran, dass Flugzeuge für einen erfolgreichen Angriffslauf Zeit brauchen. Außerdem dauert es auch eine Weile, bis die Geschosse ihr Ziel erreichen. Achtet darauf, dass ihr beim Zielen ausreichend Vorhalt gebt, und berücksichtigt dabei Größe, Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit des Schiffs, auf das ihr zielt.

Der Rest der Staffel unterliegt dann nicht mehr der Kontrolle des Spielers. Er folgt der angreifenden Gruppe von Flugzeugen und kann erst nach Abschluss des Angriffs wieder gesteuert werden. Die Flugzeuge, die den Angriff geflogen sind, kehren zum Träger zurück, um ihre Munition aufzufüllen. Wird während des Angriffs ein Flugzeug aus der angreifenden Gruppe von Flugzeugen abgeschossen, wird es durch ein anderes aus der Staffel ersetzt.

Ihr könnt im Verlauf eines einzelnen Kampfeinsatzes solange Angriffe ausführen, bis ihr all eure Munition verbraucht habt.

Wenn ihr längere Zeit im Angriffsmodus verbleibt, ohne anzugreifen, schließen sich alle Flugzeuge wieder ihrer Staffel an, und ihr könnt einen neuen Angriffslauf auf das Ziel beginnen.

Wenn ihr euch umschauen und sehen möchtet, was euer Ziel gerade macht, könnt ihr die freie Kamera benutzen. Ihr aktiviert sie, indem ihr die rechte Maustaste klickt und gedrückt haltet. Während ihr die freie Kamera verwendet, bleiben eure Flugzeuge auf Kurs.


Flugzeugträgerdeck

Es gibt je nach Flugzeugträger unterschiedliche Flugzeugtypen an Deck, die alle sofort startbereit sind.

Sind weniger Flugzeuge an Deck als maximal möglich, beginnt die Vorbereitung von Ersatzmaschinen, die schließlich startbereit an Deck erscheinen. Die Vorbereitung von Schlachtflugzeugen, Sturzbombern und Torpedobombern erfolgt gleichzeitig und beginnt sofort nach dem Start einer Staffel.

Eine Staffel kann auch dann starten, wenn nicht alle Flugzeuge startbereit sind. Allerdings ist eine solche Staffel dann unvollständig.

Die Anzahl der Flugzeuge, die in einem einzigen Gefecht ersetzt werden können, ist unbegrenzt. Dadurch wird eine Situation verhindert, in der ein Spieler nur noch den Flugzeugträger steuern kann, wodurch er den Ausgang des Gefechts nicht mehr beeinflussen kann. Aber verschwendet eure Flugzeuge nicht sinnlos: Ihr müsst lange warten, bis neue Flugzeuge startbereit sind, und das kann eure Gefechtseffizienz deutlich verringern.

Gebt auf eure Flugzeuge gut Acht, denn je weniger Maschinen ihr verliert, desto schneller ist eine neue komplette Staffel startbereit!


Flugzeugtypen

Schlachtflugzeuge

Schlachtflugzeuge gehören zu einem ganz neuen Flugzeugtyp, der mit ungelenkten Raketen ausgestattet ist. Sie eignen sich am besten für Angriffe auf leicht gepanzerte Ziele, und sie sind ziemlich genau. Dieser Flugzeugtyp hat zumeist eine hohe Geschwindigkeit und kann sein Ziel in kurzer Zeit erreichen. Das Fadenkreuz von Schlachtflugzeugen ist eine Ellipse oder ein Kreis mit speziellen Markierungen darin, die die Streuung bei vollständiger Zielerfassung anzeigen. Sofern die Flugzeuge keine abrupten Manöver ausführen, verkleinert sich die Ellipse auf einen idealen Radius. Ihr könnt die Raketen abfeuern, sobald sie abschussbereit sind, aber um die maximale Effizienz zu erreichen, solltet ihr warten, bis sich der ideale Radius gebildet hat.

Schlachtflugzeuge haben eine schnelle Zielerfassung und können ihre Zuladung nahezu sofort auf ein Ziel aussenden.

Sturzbomber

Sturzbomber sind mit Bomben ausgestattet, die bei gepanzerten Zielen hohen Schaden verursachen können. Das Fadenkreuz von Sturzbombern ähnelt dem von Schlachtflugzeugen, aber ihre Ellipse ist größer und erweitert sich bei aktiven Flugmanövern stärker.

Achtet beim Angriff mit Sturzbombern und Schlachtflugzeugen auf die Funktionen eurer jeweiligen Ellipse und wählt einen geeigneten Anflug – entweder auf Bug bzw. Heck oder auf die Seiten des Ziels.

Die Zielentfernung hängt von aktueller Geschwindigkeit, Höhe und Neigung des Flugzeugs ab. Bedenkt bitte, dass sich das Fadenkreuz bei Sturzbombern ziemlich langsam bewegt, wenn ihr steigt oder sinkt, aber es wird schneller, wenn ihr euch dem Ziel nähert!

Torpedobomber

Der Angriff mit Torpedobombern unterscheidet sich stark von dem mit anderen Flugzeugtypen. Die Torpedoabwurfzone gleicht der von Schiffen mit Torpedowerfern.

Bei der Vorbereitung eines Angriffs und der Reduzierung der Flughöhe beginnt sich der Torpedofächer – je nach Flugzeug – zu verkleinern. Der Fächer ist in Sektoren unterteilt, die der Anzahl der Torpedos entsprechen, die beim Angriff vom Flugzeug abgeworfen werden. Ihr könnt mehrere Torpedos auf einmal abwerfen, aber es ist besser zu warten, um sie mit schmalerem Fächer und mit höherer Genauigkeit abzuwerfen.

Torpedos brauchen Zeit für ihre Scharfschaltung, bevor sie auf ihr Ziel treffen. Um das zu verdeutlichen, wird die Scharfschaltungsdistanz von Torpedos gelb und ihre Reichweite grün hervorgehoben.

Zur Ausführung eines erfolgreichen Angriffslaufs mit Torpedobombern müsst ihr in einem deutlichen Abstand zum Ziel in den Angriffsmodus wechseln und dabei den Vorhalt zum Ziel berücksichtigen sowie auch die Möglichkeit, dass der Gegner Ausweichmanöver einleitet.

Den Torpedoradius könnt ihr auf der Minikarte sehen.

Die Flugzeuge der einzelnen Nationen haben jeweils ganz eigene Eigenschaften und Einstellungen. Weitere Informationen dazu werden wir in einem gesonderten Artikel veröffentlichen.


Flugzeugeigenschaften

Durch das neue Konzept wurde die Überlebensfähigkeit von Flugzeugen komplett verändert. Jetzt verfügt jedes Flugzeug über einen eigenen TP-Vorrat, der durch das Flugabwehrfeuer reduziert wird. Zur Überprüfung des Status eurer Staffel findet ihr unten auf dem Bildschirm eine TP-Anzeige. Die TP-Anzeige ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, wobei die Anzahl der angezeigten TP-Bereiche der Anzahl an Flugzeugen in eurer Staffel entspricht. Die TP-Bereiche können folgende farblich gekennzeichnete Zustände haben:

  • Grün: Flugzeug im Normalbetrieb
  • Gelb: Flugzeug ist beschädigt
  • Rot: Flugzeug ist schwer beschädigt
  • Schwarz: Flugzeug wurde zerstört, kehrt zum Träger zurück oder die Staffel ist nicht in voller Staffelstärke gestartet

Wir haben die Erkennbarkeitsmechanik der Flugzeuge überarbeitet. Ab jetzt wird ihre Erkennbarkeit nicht mehr nur durch die Entfernung und das Wetter, sondern auch durch das Terrain beeinflusst. Besteht zwischen eurer Staffel und dem Gegner keine Sichtverbindung, könnt ihr euch nicht gegenseitig entdecken. Das eröffnet neue taktische Möglichkeiten, wie etwa die Nutzung des Terrains, um sich unentdeckt einem Ziel zu nähern und anzugreifen.

Wirbelstürme und lokales Wetter wirken sich auf Flugzeuge und Schiffe gleichermaßen aus.

Um die Ausgewogenheit zwischen Flugzeugen und Zerstörern zu verbessern, können Staffeln jetzt keine Torpedos mehr entdecken. Diese Änderung betrifft auch auf die Verbrauchsmaterialien „Jäger“ und „Aufklärungsflugzeug“.

Die TP und Eigenschaften der Flugzeuge könnt ihr mit Verbesserungen und Kapitänsfertigkeiten verändern. Weitere Informationen zu möglichen Modifikatoren werden wir in einem gesonderten Artikel veröffentlichen.

Wenn ihr die Taste [H] gedrückt haltet, werden euch die Flugzeugparameter angezeigt.


Flugabwehr von Schiffen

Wie zuvor verteidigen sich Schiffe gegen Flugzeuge mit ihren Lang-, Mittel- und Kurzstrecken-Flugabwehrlafetten.

In dem neuen Konzept versuchen wir, die einzigartigen Flugabwehreigenschaften jedes Schiffs beizubehalten, aber wir möchten die Mechanik verständlicher und spielerfreundlicher gestalten.

Die Kurzstrecken-Flugabwehr umfasst Geschütze bis Kaliber 25 mm, die Mittelstrecken-Flugabwehr bis Kaliber 85 mm und die Langstrecken-Flugabwehr hat Geschütze oberhalb Kaliber 85 mm.

Die Lang-, Mittel- und Kurzstrecken-Lafetten verursachen entsprechend einer voreingestellten Frequenz kontinuierlich eine bestimmte Menge Schaden bei zufällig ausgewählten Flugzeugen in einer Staffel.

Außerdem feuern Lang- und Mittelstrecken-Flugabwehrlafetten Geschosse ab, die in der Flugbahn einer Staffel explodieren. Fliegen Flugzeuge in eine solche Explosionszone, erhalten sie Schaden. In diesem Fall erhalten aber nur die Flugzeuge in der Explosionszone Schaden, nicht die ganze Staffel. Ihr könnt Schäden durch eine Lang- und Mittelstrecken-Flugabwehr durch aktives Manövrieren und Veränderungen eurer Geschwindigkeit vermeiden. Das ist mit Staffeln, die aus vielen Flugzeugen bestehen, jedoch schwierig. Wenn ihr euch Schiffen mit starker Luftabwehr nähert, solltet ihr euch daher darauf einstellen, dass ihr einige eurer Flugzeuge verliert.

Wird ein Schiff von mehreren Staffeln angegriffen, konzentriert sich die Mehrheit der Explosionen durch Flugabwehrgranaten auf die erste Staffel. Die restlichen Staffeln werden auf weniger intensiven aber gleichmäßig verteilten Widerstand treffen. Der permanente Schaden durch Flugabwehrlafetten ist immer gleich effektiv – ganz gleich, wie viele Staffeln sich in ihrer Reichweite befinden.

Ein Spieler, der ein Schiff steuert, kann versuchen vorauszusehen, von welcher Seite aus sein Schiff wahrscheinlich angegriffen wird. Er kann dann den entsprechenden Sektor verstärken und die Feuerdichte bzw. den Schaden pro Minute durch die Flugabwehr vergrößern. Um das zu tun, müsst ihr einem Flugabwehrsektor Priorität zuweisen, indem ihr zunächst die Taste [~] oder [O] gedrückt haltet. Daraufhin erscheint ein Menü, in dem ihr mit der linken Maustaste einem Sektor Priorität zuweisen könnt. Dadurch erhöht ihr die Effektivität des priorisierten Sektors, verringert damit aber auch gleichzeitig die eines anderen.

Die Verstärkung von Sektoren oder das Wechseln der Verstärkung zu einem anderen geschieht nicht sofort. Überlegt euch daher im Voraus die Richtung, aus der ihr glaubt, die größte Gefahr kommen zu sehen. Der Wechsel eines priorisierten Sektors oder die Wiederherstellung seines Anfangszustandes erfolgt auf die gleiche Weise.

Die Effektivität einer Flugabwehr kann mit Verbesserungen und Kapitänsfertigkeiten erhöht werden. Weitere Informationen dazu werden wir in einem gesonderten Artikel veröffentlichen.


Verbrauchsmaterialien

Jede Staffel hat jetzt ihre eigenen Verbrauchsmaterialien, wobei Typ und Anzahl der Ladungen von den jeweiligen Flugzeugen abhängen. Sehen wir uns die Verbrauchsmaterialien der Staffeln und die veränderten Verbrauchsmaterialien bei den Schiffen näher an.

Jäger

Dieses Verbrauchsmaterial ist für Flugzeuge an Bord von Stufe-VI-Flugzeugträgern und höher vorgesehen.

In dem neuen Konzept sind Jäger ein Verbrauchsmaterial, das bei Bedarf von Spielern im Gefecht angefordert werden kann.

Bei Aktivierung des Verbrauchsmaterials wird eine Jägergruppe zur Position der aktuellen Staffel beordert. Nach dem Eintreffen der Jäger – was eine Weile dauert – patrouillieren sie in dem Gebiet, in das sie gerufen wurden.

Treffen sie auf ihrer Patrouille auf gegnerische Flugzeuge, greifen sie sie an. Jäger können genauso so viele Gegnerflugzeuge abschießen wie sie selbst in ihrer Patrouillengruppe sind. Danach ist das Verbrauchsmaterial verbraucht. Auch wenn die Jäger weniger Gegner abgeschossen haben als sie selbst in ihrer Gruppe sind, verlassen sie das Gebiet, wenn die Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials abgelaufen ist.

Ihr könnt das Aufeinandertreffen mit gegnerischen Jägern vermeiden und das Patrouillengebiet ohne Verluste verlassen, wenn ihr schnell genug reagiert. Wenn eine Gruppe gegnerischer Jäger eure Gruppe von Flugzeugen angreift, habt ihr die Chance sie abzuschütteln, wenn sie euch innerhalb einer bestimmten Zeit nicht einholen können. Ihr könnt den Motorboost und bestimmte Fertigkeiten und Verbesserungen einsetzen, um die Geschwindigkeit eurer Staffel zu erhöhen.

Wenn mehrere Staffeln in ein von Jägern patrouilliertes Gebiet fliegen, werden die Jäger die Staffel angreifen, die sich am längsten in dem Gebiet aufhält. Die beste Strategie gegen Jäger besteht darin, eigene Jäger in das Gebiet mit Gegnerjägern zu beordern oder sich ihre Gebiete überlappen zu lassen. Vergesst aber nicht, vor Beginn des Angriffs eure Staffel aus dem Gebiet mit Gegnerjägern herauszuschicken.

Jäger haben keinen Einfluss mehr auf die Genauigkeit von Flugzeugangriffen.

Das Verbrauchsmaterial „Katapultjäger“ wird ab jetzt einfach nur als „Jäger“ bezeichnet. Es funktioniert ähnlich wie Angriffsstaffeln, aber mit dem Unterschied, dass Jägerstaffeln das Schiff begleiten und nicht zu einem bestimmten Punkt auf der Karte beordert werden.

Die nachfolgend genannten Werte werden zur Veröffentlichung von Update 0.8.0 die gleichen sein, aber sie können sich im Verlauf weiterer Anpassungen beim Schiffs-Balancing noch verändern.

  • Flugzeugträger starten 4 Jäger, die für 10 Minuten um den Träger patrouillieren. Die Nachladezeit ist 40 Sekunden.
  • Staffeln können 1 bis 4 Jäger anfordern, welche für eine Minute aktiv sind und 10 Sekunden Nachladezeit haben.
  • Kreuzer und Schlachtschiffe können 1 bis 4 Jäger anfordern, welche 30 Sekunden aktiv sind und eine Lachladezeit von 90 Sekunden (Premium) / 135 Sekunde (Standard) haben. 

Die Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials wurde deutlich reduziert und die Mechanik des Jägereinsatzes vollständig verändert. Sie können jetzt ein Schiff effektiv gegen Feindüberfälle schützen und Gegnerflugzeuge in ihrem Einsatzgebiet abschießen.

Die Flugabwehr gegen Jäger funktioniert genauso wie die gegen angreifende Staffeln.

Motorkühlung

Dieses Verbrauchsmaterial ist für alle trägergestützten Flugzeuge verfügbar.

Wir hatten vorhin erwähnt, dass ein Flugzeug mit dem Verbrauchsmaterial „Motorboost“ beschleunigen und verlangsamen kann. Wenn euer Motorboost ausgelaufen ist, könnt ihr ihn mithilfe des Verbrauchsmaterials „Motorkühlung“ schnell wieder aufladen. Im Verlauf der Wirkungsdauer wird der Motorboost nicht verbraucht, wenn er zur Veränderung der Geschwindigkeit der Staffel eingesetzt wird.

Reparatur

Dieses Verbrauchsmaterial ist für Torpedobomber an Bord von Stufe-VIII-Flugzeugträgern und höher vorgesehen.

Ihr könnt damit einen bestimmten Prozentsatz der TP eurer Staffel wiederherstellen.

Defensives Fla-Feuer

Dieses Ausrüstungsteil hat sich kaum verändert. Es verbessert noch immer Effektivität und verursachten Schaden der Flugabwehr, aber es hat keinen Einfluss mehr auf die Genauigkeit von Flugzeugangriffen.


Steuerung von Flugzeugträgern

Das neue Konzept verändert die Dynamik bei der Trägersteuerung, sodass entweder eine Staffel oder der Träger gesteuert werden können. Wenn ihr die Kontrolle über euren Träger übernommen habt, könnt ihr ihn mit den Tasten WASD steuern. Wollt ihr jedoch den Kurs eures Trägers ändern, während ihr gerade eine Staffel steuert, könnt ihr die taktische Karte [M] aufrufen und Wegpunkte für den Autopiloten setzen.

Neben dem Gameplay mit Flugzeugträgern wurde auch die Logik des Autopiloten verbessert. Das Schiff kann jetzt auch nach achtern bewegt werden. Setzt dazu einfach einen Zielpunkt hinter das Heck des Trägers.

Die Geschwindigkeit bei der Reparatur negativer Effekte bei Flugzeugträgern wurde geändert, sodass sich die Spieler besser auf die Steuerung einer Staffel konzentrieren können. Die nachfolgend genannten Werte werden fürs Erste so im Spiel erscheinen, aber sie können sich im Verlauf weiterer Anpassungen beim Schiffs-Balancing noch verändern.

Die Zeit für die Brandbekämpfung wird auf den neuen Trägern nur noch 5 Sekunden betragen, die Beseitigung von Wassereinbrüchen 20 Sekunden und die Reparatur des Motors und Steuergetriebes 10 Sekunden.

Bei Bränden, Wassereinbrüchen und Schäden am Motor oder Steuergetriebe aktiviert sich das Verbrauchsmaterial „Schadensbegrenzungsteam“ automatisch. Daher sollten die seltenen Brände oder Wassereinbrüche keine allzu großen Probleme bereiten. Sollte euer Flugzeugträger entdeckt werden, wird das Verbrauchsmaterial „Jäger“ aktiviert, das automatisch eine Staffel starten lässt, die den Träger für 10 Minuten gegen Luftangriffe verteidigt. Es ist für einen Flugzeugträger ziemlich schwierig, einen anderen Flugzeugträger zu zerstören – eine Angriffsstaffel würde sowohl auf Jäger als auch auf eine überaus massive Luftabwehr treffen. Ein Flugzeugträger sollte sich im Gefecht auf andere Ziele konzentrieren und sich gegnerische Flugzeugträger für später aufheben, sofern es die Situation erfordert. In solchen Fällen ist es immer noch möglich, dass ein Flugzeugträger ein anderes Schiff des gleichen Typs versenkt.

Wurde euer Flugzeugträger zerstört, behaltet ihr immer noch so lange die Kontrolle über eure Staffel, bis ihr alle Munition verschossen habt oder bis drei Minuten verstrichen sind.

Wir hoffen, dass die Überarbeitung dieses zuvor eher schwierig zu spielenden Schiffstyps die Gefechte in World of Warships noch spannender und ausgeglichener macht.

Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht23. Januar 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.