Juli 3

WoWs: Entwickler-Bulletin 0.8.6

Guten Abend Leute,

hier das Entwickler-Bulletin zu Update 0.8.6.

Direkt von der WoWs Homepage.

Freut euch auf den Beginn des französischen Updatezyklus, die neue Karte „Kampfzone Alpha“ und die 13. Saison der gewerteten Gefechte! Das und noch vieles mehr könnt ihr im Öffentlicher Test von 0.8.6 genießen.

WICHTIGER HINWEIS! Da das Update immer noch getestet wird, sind die Informationen in diesem Bulletin vorlĂ€ufig und spiegeln lediglich den Entwicklungsstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Bulletins wider. Einige Änderungen und neue Funktionen können zum Zeitpunkt der offiziellen Updateveröffentlichung vollstĂ€ndig entfernt oder in anderer Form implementiert werden. Screenshots, spezifische Werte bestimmter Merkmale und Details der Spielmechanik werden nach Veröffentlichung des Updates nicht mehr unbedingt relevant sein.


Der französische Bogen

Die kommenden Updates werden Frankreich gewidmet sein. Der französische Bogen prĂ€sentiert euch einen Forschungszweig fĂŒr französische Zerstörer, ein neues Spielevent, den ĂŒberarbeiteten Hafen Marseille und weitere Neuerungen.

Merkmale der französischen Zerstörer

  • Die spezifische Verteilung ihrer Trefferpunkte ermöglicht es ihnen, unter Gegnerbeschuss lĂ€nger als andere zu ĂŒberleben. Nachdem sie erheblichen Schaden am zentralen Bereich ihres Rumpfes erlitten haben, erhalten sie nur noch 1/6 Schaden anstelle des normalen 1/3 Schaden.
  • Das Fehlen des Verbrauchsmaterials „Nebelerzeuger“, mit dem Zerstörer normalerweise ausgerĂŒstet sind, machen sie durch ihre hohe Geschwindigkeit und das Verbrauchsmaterial „Verbesserter Motorboost“ wett.
  • Ab Stufe VI sind diese Schiffe mit dem Verbrauchsmaterial „Hauptbatterie-Nachladebooster“ ausgestattet.
  • Ab Stufe VIII bieten die Zerstörer des französischen Forschungszweigs eine fĂŒr diesen Schiffstyp vorteilhafte Ballistik und AP-Granaten mit guter Panzerdurchschlagskraft. Dadurch können Spieler bei den Zitadellen gegnerischer Kreuzer auf mittlere Distanz beachtlichen Schaden verursachen.

Auf dem Live-Server werdet ihr besondere Eventcontainer erhalten können, in denen ihr mit etwas GlĂŒck einen Kampfauftrag finden könnt. Wenn ihr ihn abgeschlossen habt, erhaltet ihr Vorabzugang zu den neuen Zerstörern der Stufen V–VIII. Allerdings enthalten diese Container im Öffentlicher Test keinen solchen Kampfauftrag.

Obwohl es in diesem Öffentlicher Test noch keine französischen Zerstörer geben wird, werdet ihr auch so alle HĂ€nde voll zu tun haben. Im Verlauf des neuen Events erwarten euch 42 AuftrĂ€ge, die sich auf vier Direktiven verteilen. Als Belohnung fĂŒr ihren Abschluss könnt ihr verschiedene SpielgegenstĂ€nde und Eventcontainer bekommen.

Viele der Schiffe im Karussell werden mit dem Symbol von Frankreich gekennzeichnet sein. Diese Symbole funktionieren Ă€hnlich wie die „Sterne“, die einen Bonus fĂŒr den ersten Sieg des Tages gewĂ€hren. In Update 0.8.6 werdet ihr fĂŒr einen Sieg in einem beliebigen Gefechtsmodus, ausgenommen Clan- und Übungsgefechte, mit Schiffen, die das Symbol von Frankreich tragen, mit wertvollen Ressourcen belohnt:

  • Mit Schiffen der Stufe VI oder darunter: Kohle
  • Mit Schiffen der Stufen VII bis X: Republikmarken (eine neue temporĂ€re Ressource)

Bitte beachtet: Im Verlauf des Updates 0.8.6 könnt ihr den Bonus fĂŒr jedes Schiff nur einmal erhalten.

Ihr könnt eure Republikmarken unter einem speziellen Reiter in der Waffenkammer gegen Themenpakete eintauschen. Sobald ihr euch das letzte Paket geholt habt, werden besondere Zufallspakete verfĂŒgbar, die ihr fĂŒr Dublonen erhalten könnt. Das ist die neue Mechanik fĂŒr den Belohnungserhalt, die Ă€hnlich wie die bei Containern funktioniert. Im Unterschied zu Containern könnt ihr hier aber immer die Inhalte und die Anzahl der verfĂŒgbaren Pakete sehen. Bitte beachtet, dass die Belohnungen im Öffentlichen Test von denen auf dem Live-Server abweichen können.

Beteiligt euch am neuen Spielevent, aktiviert Symbole von Frankreich und testet die neue Mechanik fĂŒr den Belohnungserhalt im Öffentlichen Test.


Karten

Im Laufe der Zeit haben schon viele Schiffe vor den legendĂ€ren weißen Klippen von Dover ihre letzte RuhestĂ€tte gefunden. In Update 0.8.6 wird die neue Karte namens „Kampfzone Alpha“ fĂŒr Gefechte auf den Stufen VIII–X im Modus „Herrschaft“ eingefĂŒhrt. Die Karte gibt es in zwei Versionen: eine mit drei und eine mit vier SchlĂŒsselbereichen. Die Karte wird besonders fĂŒr Liebhaber von Clangefechten von Interesse sein: die „heimatlichen“ SchlĂŒsselbereiche der Teams liegen ziemlich dicht beieinander, was die Teams dazu zwingen wird, ihre gewohnten Taktiken neu auszurichten.

Die Karte „Griechenland“ wurde weiter verbessert: Auf Bitten der Spieler herrscht dort nun sonniges Wetter. Außerdem wurden die Inseln ĂŒberarbeitet, die hinter den Teams liegen, sodass sie jetzt eine bessere Deckung abgeben.


Gewertete Gefechte

Mit Update 0.8.6 kommt eine neue Saison der gewerteten Gefechte! Die Gefechte werden nur mit Schiffen der Stufe IX und im Format „6 gegen 6“ gespielt. Es gibt die beachtliche Menge von 5500 Stahl zu verdienen und wenn ihr Rang 1 erreicht, erhaltet ihr die Piratenflagge.

Auf dem Live-Server wird die Saison der gewerteten Gefechte zwei Wochen nach der Veröffentlichung des Updates 0.8.6 starten.


Änderungen bei der Game Balance

FlugabwehrgeschĂŒtze verursachen jetzt mehrmals pro Sekunde permanenten Schaden. Zuvor hing die HĂ€ufigkeit des Schadens vom Waffentyp ab. Um euer Feedback zu berĂŒcksichtigen und um die Flugabwehr konstanter zu gestalten, haben wir das Verursachen von Schaden standardisiert. Wegen der erhöhten SchadenshĂ€ufigkeit werden auch die Schadenswerte neu berechnet. Dies ist eine rein technische Änderung, die Inkonsistenzen verhindern soll, wobei der Gesamtschaden pro Sekunde nahezu unverĂ€ndert bleibt.

Die  X Henri IV ist einer der stĂ€rksten Stufe-X-Kreuzer im Spiel. Das schnelle Schiff kann mit seinen Sprenggranaten betrĂ€chtlichen Schaden verursachen und sein Verbrauchsmaterial „Hauptbatterie-Nachladebooster“ macht es nicht weniger eindrucksvoll. Um die StĂ€rke dieses Kreuzers anzugleichen, wurde die Ladezeit seiner HauptbatteriegeschĂŒtze von 12,3 auf 13,0 Sekunden verlĂ€ngert.

Die deutschen Kreuzer  IX Roon und  X Hindenburg waren anderen Schiffen gleichen Typs in Bezug auf ihre Gesamteffizienz im Gefecht unterlegen. Daher wurde die Ladezeit ihrer GeschĂŒtze jetzt von 11,0 auf 10,5 Sekunden verkĂŒrzt.

Bei deutschen Schlachtschiffen sticht besonders ihre SekundĂ€rbewaffnung hervor, aber das Gameplay mit dieser Bewaffnung macht hĂ€ufig eine eher auf das Überleben ausgerichtete Spielweise erforderlich. Um den Einsatz der SekundĂ€rbewaffnung fĂŒr Spieler attraktiver zu machen, wurde die Panzerdurchschlagskraft der 105-mm-GeschĂŒtze auf der  VIII Bismarck VIII Tirpitz VIII Graf Zeppelin und den deutschen Kreuzern der Stufen VIII–X von 17 mm auf 25 mm angehoben. Durch die Änderung können diese Granaten die Panzerung von Zerstörern, Kreuzern sowie Schlachtschiffen der Stufen VI–VII durchschlagen.

Die Torpedobewaffnung der  X Yueyang wurde ĂŒberarbeitet: Die Ladezeit ihrer Torpedowerfer wurde von 156 auf 146 Sekunden verkĂŒrzt.

Durch eine stattliche Reihe an Verbrauchsmaterialien und mĂ€chtige GeschĂŒtze zĂ€hlt die  X Grosowoi mit zu den stĂ€rksten Zerstörern auf Stufe X. Aber zur Verbesserung der Balance wurde ihre Hauptbatterieladezeit von 4,0 auf 4,2 Sekunden heraufgesetzt.

Die Ladezeit fĂŒr die erforschbaren Torpedowerfer auf der  X Gearing wurde von 136 auf 122 Sekunden verkĂŒrzt. Das wird den Gesamtschaden erhöhen, den sie verursachen kann, und die Aufmerksamkeit der Spieler auf das Potenzial ihrer Torpedowerfer lenken.

Die Änderungen bei der Balance wirken sich auch auf die Schiffe  V Emerald VIII Z-23 IX Jutland VIII Kii und  IX Chung Mu aus. Weitere Informationen ĂŒber diese Änderungen könnt ihr im Entwicklerblog und in den kommenden Artikeln zum Update 0.8.6 lesen.

Britische Schlachtschiffe

Einem Gegner die Breitseite zu zeigen ist fĂŒr die meisten Schiffe der schlimmste Fehler, den sie machen können. FĂŒr Schlachtschiffe der Royal Navy mit ihrer niedrig gelegenen Zitadelle, die Gefechtstaktiken mit grĂ¶ĂŸeren Entfernungen bevorzugen, hatte ein solcher Fehler jedoch weniger schlimme Folgen. In der neuen Version wurde die Zitadelle der Schlachtschiffe  VII King George V VII Duke of York VIII Monarch IX Lion und  X Conqueror vergrĂ¶ĂŸert, sodass sie sich jetzt bis auf einen Teil der Kasematten der Schiffe erstreckt. Aber:

  • Die Schadensmenge, die an irgendeinem Teil des Schiffs (ausgenommen die Zitadelle) durch das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ wiederhergestellt werden kann, wurde von 60 % auf 75 % erhöht.
  • Der Duke of York wurde eine zusĂ€tzliche Ladung fĂŒr die Reparaturmannschaft hinzugefĂŒgt.
  • Bei der King George V, Duke of York und Monarch wird die Reparaturmannschaft statt der bisherigen 0,5 % jetzt 0,6 % des maximalen TP-Vorrats pro Sekunde wiederherstellen.
  • Bei der King George V, Duke of York und Monarch wird die Ladezeit der Reparaturmannschaft statt der bisherigen 120 jetzt nur noch 90 Sekunden betragen. Bei der Lion und Conqueror wird das Verbrauchsmaterial statt in 180 jetzt in 120 Sekunden nachgeladen sein.

Durch diese Änderungen werden Gegnerschiffe den britischen Schlachtschiffen betrĂ€chtlichen Schaden zufĂŒgen und ihnen eine Lektion erteilen können, wenn diese aus Achtlosigkeit ihre Breitseiten preisgeben. Wenn Spieler jedoch solche Fehler vermeiden und das verbesserte Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ gekonnt einsetzen, wird die ÜberlebensfĂ€higkeit dieser StahlungetĂŒme sogar weiter gestĂ€rkt.


Weitere Änderungen

Das visuelle Verarbeitungssystem fĂŒr Wasser wurde verbessert: die lĂ€stigen KrĂ€uselungen am Horizont werden die KapitĂ€ne nicht lĂ€nger ablenken. DarĂŒber hinaus wurde auch das Beleuchtungsmodell im Spiel ĂŒberarbeitet. Das ist eine bedeutende Änderung, weil sie einem zukĂŒnftigen Grafikupdate den Weg ebnet.

0.8.5

0.8.6

Das automatische Kollisionsalarmsystem wird Schiffe jetzt noch zuverlÀssiger vor Inseln umleiten. Die manuelle Steuerung wird aber stets PrioritÀt haben.

Die FlugzeugtrĂ€ger-Bots kehren zurĂŒck in die Co-op-Gefechte. Spieler mit einem FlugzeugtrĂ€ger werden jetzt nicht mehr auf Schlachtschiffe, sondern auf FlugzeugtrĂ€ger treffen.

Das Unternehmen „Rettung der Raptor“ kehrt in ĂŒberarbeiteter Version zurĂŒck: Alle Fertigkeiten, Verbesserungen und verbesserten Verbrauchsmaterialien von KI-Gegnern wurden zurĂŒckgesetzt und die Zusammensetzung von Gegnergruppen wurde verĂ€ndert.

Beteiligt euch am Öffentlichen Test, testet die Änderungen bei der Balance und erkundet die neue Karte! Wir sehen uns beim Test!


Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Juli 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen