November 6

WoWs Italienische Kreuzer: Zweigübersicht

Guten Abend Leute,

hier eine kleine Zweigübersicht zu den kommenden italienischen Kreuzern.

Direkt von der WoWs Homepage.

Der Forschungsbaum heißt bald einen neuen Schiffszweig willkommen. In Update 0.8.10 verlassen die Kreuzer der Regia Marina den Vorabzugang und werden für alle Spieler frei erforschbar.


EIGENHEITEN DES SCHIFFSZWEIGES

Halb-panzerbrechende Granaten

Bitte beachtet: Der Artikel gibt die SAP-Abprallwinkel an, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Update 0.8.10 gelten. In Update 0.8.9 haben Granaten von Schiffen der Stufen III–IX bei Winkeln über 65 Grad eine Chance abzuprallen.

Ab Stufe II des Zweiges haben die erforschbaren Kreuzer der Regia Marina halb-panzerbrechende Granaten (SAP) statt Sprenggranaten.

Eigenschaften der SAP-Granaten

  • SAP-Granaten können nach einem Treffer abprallen, haben aber bessere Abprallwinkel als AP-Granaten, sogar besser als die der AP-Granaten britischer und amerikanischer Kreuzer:
    • Granaten, die von der  II Nino Bixio abgefeuert werden, haben bei Winkeln über 80 Grad eine Chance abzuprallen, ab 85 Grad prallen sie garantiert ab.
    • Granaten, die von Schiffen der Stufe III–IX abgefeuert werden, haben bei Winkeln über 70 Grad eine Chance abzuprallen, ab 80 Grad prallen sie garantiert ab.
    • Granaten, die von der  X Venezia abgefeuert werden, haben bei Winkeln über 75 Grad eine Chance abzuprallen, ab 80 Grad prallen sie garantiert ab.
  • Falls der Treffer nicht abprallt, ähnelt die Durchschlagsmechanik der von Sprenggranaten: Die Dicke der Panzerung am Einschlagspunkt wird mit der Durchschlagskraft verglichen. Die Granate verursacht Schaden, falls die Durchschlagskraft die Dicke der Panzerung übersteigt oder gleich ist.
  • SAP-Granaten haben eine höhere Durchschlagskraft und richten mehr Schaden an als Sprenggranaten. Die genaue Durchschlagskraft hängt vom Kaliber der Granate ab und der Schaden wird durch das Kaliber und die Geschwindigkeit bestimmt.
  • Sie können Schiffe nicht komplett durchschlagen, sondern explodieren immer im Inneren.
  • Sie können Schiffe nicht in Brand setzen.
  • SAP-Granaten richten normalen Schaden gegen Zerstörer an.

Bedenkt bei der Wahl eures Granatentyps für einen Angriff, was euer Ziel ist. SAP-Granaten sind am effektivsten gegen Zerstörer, Schlachtschiffe und Kreuzer, wenn die Letzteren zu eurem Schiff angewinkelt sind. AP-Granaten sind am besten gegen Kreuzer, die ihre Breitseite zeigen. Steht ein Schiff in einem Winkel zu euch, sind SAP-Granaten besser: Trefft ihr den Bug, das Heck oder die Aufbauten, können sie beeindruckenden Schaden anrichten. Der schwere Schaden, den sie verursachen, wird jedoch dadurch ausgeglichen, dass sie Gegner nicht in Brand setzen können. Die Wahl der richtigen Granate für jede Situation und die richtige Einschätzung feindlicher Panzerung sind wichtige Fertigkeiten, die ihr lernen müsst, wenn ihr die italienischen Kreuzer meistert.

Verbrauchsmaterial

  • Falls Feinde ihr Feuer auf euch konzentrieren oder ihr schnell aus ihrer Feuerlinie entkommen wollt, benutzt den Abluft-Nebelerzeuger, der ab Stufe V für die italienischen Kreuzer verfügbar ist. Anders als der übliche Nebelerzeuger wird der Abluft-Nebelerzeuger das Schiff während der Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials dauerhaft verdecken, unabhängig von der Fahrtgeschwindigkeit. Seid aber vorsichtig: Solange ihr vom Nebel versteckt werdet, verringert sich auch eure Sichtweite, aber beim Feuern wird die Erkennbarkeit wieder erhöht, sodass ihr noch von Feinden in der Nähe entdeckt werden könnt.
  • Ab Stufe V könnt ihr zwischen einem Aufklärungsflugzeug und einem Jäger wählen.
  • Ab Stufe IX wird auch die Reparaturmannschaft verfügbar sein.
  • Anders als die meisten Schiffe ihrer Stufen haben die italienischen Kreuzer keine Hydroakustische Suche und kein Überwachungsradar, also solltet ihr mehr auf die Minikarte achten, um Zerstörer zu verfolgen und plötzliche Torpedoangriffe zu vermeiden.

Spezifikationen

Die Spezifikationen der italienischen Kreuzer betonen ihre Vorliebe zu Gefechten auf große Distanzen.

  • Die hohe Manövrierbarkeit und Geschwindigkeit der Schiffe der Regia Marina sind die zwei wichtigsten Vorteile des neuen Zweigs. Je weiter ein feindliches Schiff entfernt ist, desto leichter ist es, seinen Salven zu entgehen und sich in einem spitzen Winkel auf Einschläge vorzubereiten.
  • Torpedos sind eher Hilfswaffen für die Schiffe des neuen Zweigs. Aufgrund der erheblich geringeren Zahl an Torpedorohren und der geringen Geschwindigkeit der Torpedos solltet ihr euch nicht zu sehr auf sie verlassen. Ihre lange Reichweite und schnelle Ladezeit wird euch jedoch erlauben, strategisch wichtige Durchfahrten zu versiegeln oder feindliche Schiffe im Nebel nervös zu machen.
  • Ab Stufe VI werden italienische Kreuzer mit 203-mm-Geschützen bewaffnet, die gute Ballistikeigenschaften haben. Ihre Spielweise basiert auf den besonderen Eigenschaften der SAP-Granaten, relativ langer Nachladezeit der Hauptgeschütze und erheblichem Schaden, der pro Salve angerichtet werden kann. Wählt ihr das richtige Ziel und den richtigen Moment für den Angriff, könnt ihr euren Gegnern erheblichen Schaden zufügen.

Venezia

 X Venezia wurde mit Hinblick auf die technischen Lösungen gebaut, die bei der Konstruktion italienischer leichter Kreuzer und der neuesten Reihe von Schlachtschiffen der Regia Marina benutzt wurden. Das Schiff basierte auf technischen Entwürfen, die ursprünglich von den Schiffsbauern der Firma Ansaldo für die spanische Marine vorgestellt wurden. Die Platzierung der Türme sollte erwähnt werden: Wären sie auf traditionelle Weise platziert worden, wären die Ausmaße der Zitadelle und des Schiffs zu groß gewesen. Um das zu verhindern, wurden die Türme ungewöhnlich platziert. So konnte die Größe des Schiffs und der Zitadelle verringert werden, wobei dadurch der Feuerwinkel des zweiten Turms verkleinert wurde. Ihre fünfzehn 203-mm-Geschütze verursachen ausgezeichneten Schaden pro Salve, während die stärkere Panzerung verglichen mit anderen Schiffen des Zweigs sie auch durch schwere Gefechte bringen.


KAPITÄNSFERTIGKEITEN UND VERBESSERUNGEN

Für einen Kapitän mit 10 Fertigkeitspunkten empfehlen wir:

  • Vorrangiges Ziel
  • Adrenalinrausch
  • Inspekteur
  • Tarnungsmeister

Diese Auswahl an Fertigkeiten wird auf Schiffen ab Stufe V nützlich sein. Die weitere Entwicklung eurer Kapitäne hängt von eurem Spielstil, euren Gefechtszielen und der Schiffsstufe ab.

Wir empfehlen euch, folgende Fertigkeiten in Betracht zu ziehen:

  • Mit Ladeexperte könnt ihr schnell auf AP-Granaten wechseln und erheblichen Schaden an Feinden anrichten, die ihre Breitseite zeigen.
  • Präventive Maßnahmen reduzieren die Chance auf kritischen Schaden an euren Motoren und Rudern und bewahren so die Manövrierbarkeit eures Schiffs.
  • Torpedobeschleunigung und Torpedobewaffnungskompetenz werden nützlich sein, wenn ihr es gewöhnt seid, euch im Gefecht auf eure Torpedos zu verlassen.
  • Tausendsassa erhöht die langsame Nachladezeit des Verbrauchsmaterials auf italienischen Kreuzern.
  • Aufgrund der fehlenden Hydroakustischen Suche sind italienische Kreuzer recht anfällig für Zerstörer. Wachsamkeit und Funkortung erlauben euch, im Voraus zu ahnen, wo Torpedos herkommen könnten, wodurch ihr ein paar zusätzliche Sekunden zum Ausweichen gewinnt.

Folgende Verbesserungen werden nützlich sein:

  • Hauptbewaffnungs-Modifikation 1
  • Steuergetriebe-Modifikation 1
  • Zielsystem-Modifikation 1
  • Antriebs-Modifikation 2
  • Tarnsystem-Modifikation 1
  • Hauptbatterie-Modifikation 3

Bitte beachtet: Da italienische Kreuzer keine Sprenggranaten haben, sind Fertigkeiten wie Trägheitszünder für Sprenggranaten und Sprengmeister wirkungslos. Die besondere Verbesserung Nebelerzeuger-Modifikation 1 kann außerdem nicht an diesen Schiffen angebracht werden.


TAKTIKEN

  • Evaluiert die Situation! Ohne Hydroakustische Suche sind die italienischen Kreuzer anfällig für Torpedoangriffe. Bleibt in der Nähe von Verbündeten, die Torpedos und feindliche Zerstörer entdecken können, um diesen Nachteil auszugleichen. Mit solcher Unterstützung werden die neuen Schiffe schnell vom Gejagten zum Jäger. Der erhebliche Schaden mit jeder Salve wird ihnen erlauben, jegliche aufgeklärten Zerstörer schnell zum Meeresboden zu schicken.
  • Steht ihr feindlichen Kreuzern gegenüber, wartet, bis sie einen Fehler machen. Eine Salve AP-Granaten auf die Breitseite wird beeindruckenden Schaden anrichten. Keine Zeit, den Granatentyp zu wechseln? SAP-Granaten sind auch effektiv.
  • Konzentrieren Feinde ihr Feuer auf euch, nutzt nahe gelegene Inseln und den Abluft-Nebelerzeuger. Dieses Verbrauchsmaterial erlaubt euch, unerkannt den Kurs zu wechseln oder aus einer bedrohlichen Situation zu entkommen. Vergesst nicht, dass es eine lange Abklingzeit hat und es nicht sehr effektiv ist, aus der Nebeldeckung heraus Schaden zu verursachen. Sie vergeht recht schnell.
  • Benutzt Torpedos, um euch zu schützen, wenn feindliche Schiffe zu nah kommen und zwingt sie, zu manövrieren. Die schnelle Nachladezeit und Reichweite eurer Torpedos erlauben euch, jegliche Nebelwände, in denen Feinde sich verstecken könnten, zu „durchkämmen“.
  • Bleibt in Bewegung. Mit der guten Beweglichkeit könnt ihr es vermeiden, getroffen zu werden.

Italienische Kreuzer mit ihren ungewöhnlichen Granaten und dem Nebelerzeuger bieten neue taktische Gelegenheiten. Macht euch bereit, diese neuen Möglichkeiten im Gefecht zu nutzen und sie aufs Meer zu führen!


Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht6. November 2019 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.