Februar 14

WoWs: [Runde 1] Öffentlicher Test 0.7.2

Kapitäne!

Wir freuen uns, euch das Entwickler-Bulletin für das Update 0.7.2 mit den neuesten Änderungen zu präsentieren. Erfahrt mehr im folgenden Entwickler-Bulletin und bereitet euch darauf vor, in den Öffentlichen Test einzutauchen und die Änderungen selbst auszuprobieren!

Die erste Runde vom öffentlichen Test läuft vom 15. Februar um 17:30 Uhr bis zum 19. Februar um 14:00 Uhr (MEZ).

Wichtig! Da die Version noch immer getestet wird, sind die Informationen in diesem Bulletin unverbindlich und reflektieren den Stand der Spielentwicklung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der endgültigen Version des Updates können gewisse Änderungen und neue Funktionen möglicherweise reduziert oder anders umgesetzt werden. Screenshots, gewisse Werte von bestimmten Eigenschaften und Details der Spielmechanik werden nach der Veröffentlichung des Updates nicht mehr unbedingt relevant sein.

Veränderungen in Runde 1

Französische Schlachtschiffe

Verpasst nicht die Chance, die zwei neuen französischen Schlachtschiffe im öffentlichen Test durch bestimmte Gefechtsaufträge auszuprobieren:   VII Lyon und   VIII Richelieu.

  VII Lyon kann feindliche Schiffe mit Granaten durchlöchern, wenn sie mit ihren 4×4-Geschütztürmen 16 340-mm-Geschosse abfeuert – mehr als jedes andere Schiff der Stufe VII.   VIII Richelieu hat beide 380-mm-Geschütztürme am Bug und ist mit Motorschub ausgerüstet, was nicht üblich für Schlachtschiffe ist. Ihr könnt das Schiff gut in Unternehmen „Hermes“ und dem Feldzug „Frankreichs Gold“ benutzen.


Unternehmen „Hermes“

Im neuen Unternehmen müsst ihr französische Schiffe voller Gold auf ihrer Reise nach Amerika beschützen. Ihr werdet auf diverse deutsche Patrouillenschiffe treffen, die alles geben, um das Gold an sich zu nehmen.

Unternehmen „Hermes“ wird gewisse Schiffsbegrenzungen haben, durch die ihr tiefer in die Atmosphäre des Events eintaucht. Um teilnehmen zu können braucht ihr beliebige alliierte Kreuzer der VII (Großbritannien, USA und Frankreich), oder französische Schlachtschiffe der Stufen VII–VIII. Sobald das Update herauskommt, wird Unternehmen „Hermes“ 14 Tage lang als Unternehmen der Woche verfügbar sein. Danach kommt es in die wöchentliche Rotation der Unternehmen.

Nutzt eine Sturmfront, um überlegene deutsche Kräfte zu besiegen. Dies ist eine neue Spielmechanik, die an gewissen Zeiten im Gefecht euren Schiffen einen Tarnbonus gibt, die Sichtweite von Schiffen begrenzt und die Zeit verringert, in der ein Schiff nach Feuern der Hauptgeschütze besser sichtbar ist (von 20 Sekunden auf 5 Sekunden). Die Streuung wird auch erhöht, jedoch nur für die Schiffe, die vom starken Wetter betroffen sind.

Hauptaufgabe:

  • Eskortiert das „Flaggschiff“ an ihr Ziel.

Die Abschlussanforderungen und Belohnungen können sich von denen auf dem Liveserver unterscheiden.


Feldzug „Frankreichs Gold“

Mit Update 0.7.2 kommt auch ein neuer Feldzug mit dem Namen „Frankreichs Gold“. Dieser Feldzug ist nur bis zur Veröffentlichung von Update 0.7.3 verfügbar. Die Aufträge des Feldzugs haben gewisse thematische Einschränkungen:

  1. Die erste Aufgabe jedes Auftrags kann mit beliebigen Schiffen der Stufe V und höher in Zufallsgefechten abgeschlossen werden.
  2. Die zweite Aufgabe erfordert ein französisches Schiff ab Stufe VI.
  3. Die Dritte ist verfügbar für den französischen Zerstörer   VI Aigle
  4. Für die vierte Aufgabe benötigt ihr ein französisches Schlachtschiff ab Stufe VIII.

Bitte beachtet, dass alle Aufgaben im öffentlichen Test erheblich vereinfacht sind und die Anzahl an vergebenen Sternen für den Abschluss erhöht sind. Einige Aufgaben sind unter Umständen nicht verfügbar.

Mit dem Abschluss des Feldzugs könnt ihr euch die neue permanente Tarnung für die   VIIIRichelieu ansehen und die neuen französischen Aufnäher. Außerdem erwartet euch ein schöner Bonus auf dem Liveserver.


Neue Tarnfarben für japanische Schiffe

Mit Update 0.6.9 kam eine neue Sammlung: „Yamamoto Isoroku“. Wenn ihr diese Sammlung vervollständigt, schaltet ihr diverse Inhalte frei, beispielsweise alternative Farben für die Standardtarnungen (Typ 1, Typ 2, Typ 5 und Typ 6). Nun könnt ihr dasselbe mit permanenten Tarnungen tun. Tretet ihr dem öffentlichen Test bei, könnt ihr euch die neuen japanischen Farben ansehen, wenn ihr an einem Gefecht teilnehmt. Wir haben diese Option aufgrund hoher Nachfrage der Spieler eingeführt und hoffen, dass sie mehr Farbe in World of Warships bringt.

Sobald das Update verfügbar ist, können Spieler die neuen Tarnfarben bekommen, indem sie die entsprechenden „Yamamoto Isoroku“-Untersammlungen vervollständigen:

  • „Uniform“ für Zerstörer
  • „Uniformgegenstände“ für Kreuzer
  • „Auszeichnungen“ für Schlachtschiffe
  • „Schiffe“ für Flugzeugträger

Habt ihr schon alle Sammlungen vervollständigt, werden die neuen Farbmuster automatisch verfügbar sein. Eine alternative Farbpalette für permanente Tarnungen wird ein einheitliches Design haben und exklusiv für japanische Schiffe verfügbar sein.

 

Inhaltsänderungen

Es tut uns Leid, euch mitzuteilen, dass unsere Zusammenarbeit mit Steven Seagal zu Ende geht. Daher werden alle Bezüge auf und alles Bildmaterial von ihm aus dem Spiel entfernt. Mit Update 0.7.2 wird Steven Seagal durch den Kapitän John Doe ersetzt, das Portrait ausgetauscht und die entsprechende Animaton von der   IX Missouri entfernt. Der Kapitän hat die übliche Stimme für amerikanische Kapitäne. John Doe behält die verbesserten Fertigkeiten (Ladeexperte und Eliteschütze) und alle mit Steven Seagal verdienten Fertigkeitspunkte.

Bitte beachtet, dass die   IX Missouri mit Update 0.7.2 nicht mehr durch Freie EP im Spielclient zum Kauf verfügbar ist.


Aktualisierung von Karten

Aufgrund der Spielernachfrage verbessern wir weiterhin Karten im Spiel. Dieses Mal konzentrieren wir uns auf Änderungen an „Der Atlantik“ und „Weg des Kriegers“

Wir haben einige Änderungen an „Der Atlantik“ vorgenommen: wir haben die Schlüsselbereiche im Herrschaftsmodus näher aneinander gerückt. Die Inseln im Südwesten wurden näher an die Mitte bewegt. Wir haben die Größe der zentralen Insel verringert, die Inseln im Nordwesten überarbeitet und mehr Deckung hinzugefügt. Durch diese Änderungen möchten wir die Gefechtstaktiken auf verschiedenen Entfernungen erweitern und die Balance zwischen Schiffstypen auf der Karte verbessern.

Alt

Neu

Auf „Weg des Kriegers“ haben wir zwei Inseln hinzugefügt, die als Deckung genutzt werden können. Dadurch sollte das Spiel auf der Karte angenehmer werden.

Alt

Neu


Optimierungen von Spielmechaniken

Wir halten wie immer ein Auge darauf, wie unsere Mechaniken funktionieren und haben diverse Fehler entfernt, die Verwirrung stiften konnten: beispielsweise Durchschlag einer Zitadelle durch Sprenggranaten, an Stellen wo dies unmöglich sein sollte. Wir haben außerdem Fehler behoben, die zu ungewöhnlich geringem Torpedoschaden an Zerstörern mit voller Struktur führten, dass normale Torpedos genau wie Tiefwasser-Torpedos unter Zerstörern durchgingen, ohne Schaden anzurichten, sowie andere frustrierende technische Probleme.

Von nun an können Schiffsmagazine nur noch explodieren, wenn ein Schiff höchstens 75 % seiner Struktur übrig hat. Vorher war dies auch bei unbeschädigten Schiffen möglich, was zu frustrierenden Explosionen gleich am Anfang des Gefechts mit dem ersten Treffer führen konnte. Dies wird nicht mehr passieren.


Visuelle Änderungen

Wir haben viele Rückmeldungen über Probleme beim Zielen erhalten, die auftraten, wenn Schiffe unter Feuer standen und viele visuelle Effekte auftraten. Um das Zielen zu vereinfachen, haben wir Wasserspritzer nach Granateneinschlägen im Wasser angepasst, sodass sie schneller herunterfallen. Dies erhöht die Sichtbarkeit von einem Schiff unter massivem Beschuss.

Wir haben das Aussehen vom Kielwasser der Schiffe und aller Arten von Gischt verbessert: die Texturen sind nun detaillierter, Mikrotexturen sind auf der Oberfläche der Gischt und die Übergänge und Mischungen diverser Arten von Gischt sind verbessert (Gischt nahe der Küste, Gischt durch Wind und Gischt im Kielwasser).


Andere Verbesserungen

  • Die Benutzeroberfläche der Feldzüge ist nun noch angenehmer. Hinweise zu den Aufgaben der Feldzüge tauchen nun auf und informieren Spieler über die Möglichkeit, Aufgaben erneut abzuschließen.
  • Gute Neuigkeiten für Fans von 4K! Wir haben Zoomschritte für die Minikarte in der Auflösung 3840×2160 hinzugefügt.

Was könnt ihr dabei verdienen?

Ihr bekommt zehn Typ-6-Tarnungen (+100 % EP pro Gefecht) auf dem Liveserver, wenn ihr 5 Zufalls- oder Unternehmens-Gefechte gewinnt.
Nur für den Testserver: Ihr erhaltet außerdem die französischen Schlachtschiffe Lyon und Richelieu für den Abschluss eines Auftrags.
Ihr bekommt drei Signale jedes Typs auf eurem echten Konto, wenn ihr ein Zufalls-, Co-Op- oder Unternehmens-Gefecht auf dem öffentlichen Testserver spielt.
Nur für den Testserver: Ihr erhaltet außerdem den Kapitän Yamamoto.
Gewinnt ein Co-Op-Gefechte mit Lyon oder Richelieu auf dem Öffentlichen Test und ihr bekommt einen Tag Premium-Spielzeit auf dem Live-Server.

 

Schließt den Feldzug „Frankreichs Gold“ im öffentlichen Test ab und ihr erhaltet fünf von jeder speziellen Signalflagge (siehe unten) auf dem Live-Server:

Bild Flaggenname Flaggeneffekt
Drache  

+333 % Kapitäns-EP

 

Wyvern  

+50 % Kreditpunkte

 

Ouroboros  

+777 % Freie EP

 

Hydra +50 % EP

+150 % Kapitäns-EP

+250 % Freie EP

Roter Drache  

+100 % EP

+100 % Kapitäns-EP

 

 

Eure Belohnungen könnt ihr auf der entsprechenden Seite erhalten. Informationen darüber, wann ihr sie einlösen könnt, werden zu der E-Mail-Adresse vom registrierten Testkonto am Tag der Veröffentlichung des Updates oder kurz danach geschickt. Bitte beachtet, dass nur Spieler mit einem öffentlichen Testkonto unter derselben E-Mail-Adresse wie beim Live-Server-Konto ihre Belohnungen abholen können.


Welche Ressourcen erhaltet ihr auf dem öffentlichen Testserver?

  • Zu Beginn des Tests werden allen Spielern Schiffe der Stufe VIII gutgeschrieben, zusammen mit Kapitänen mit 15 Fertigkeitspunkten.
  • Forschungskosten für Schiffe der Stufe VIII und höher werden gesenkt, damit Spieler Stufe X leichter erreichen können.
  • Die Forschungskosten für Module werden ebenfalls gesenkt.
  • Kontostufe 15 bei der ersten Anmeldung.
  • Spielern werden bei der ersten Anmeldung 14 Tage Premium-Spielzeit gutgeschrieben.
  • 30 000 Dublonen, damit jeder Spieler die Möglichkeit zur Umschulung seiner Kapitäne hat.
  • 500 000 000 Kreditpunkte.
  • Ausgewählte Signalflaggen zum Testen: Jeweils zehn jeder Signalflagge, mit Ausnahme von speziellen Signalflaggen.
  • Fertigkeitszurücksetzung für Kapitäne wird herabgesetzt: 1 Dublone = 1 Fertigkeitspunkt.

Beachtet bitte, dass die Ressourcen der vergangenen öffentlichen Tests gelöscht wurden.

Auf Gefechtsstation!

Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Februar 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.