Februar 9

WoWs Supertest: Deutscher Zerstörer Z-39 Komplette Werte

Ahoi Kapitäne,

heute haben wir für euch die Kompletten Werte des Deutschen Zerstörers Z-39,

Sie wurde im August 1940 niedergelegt und drei Jahre später fertiggestellt. Ihre Flugabwehrbewaffnung wurde während des Krieges ausgedehnt. Sie diente mit der 6. Zerstörer-Flottille sie verbrachte ihre gesamte deutsche Karriere, damit Transporte in der Ostsee zu begleiten, Minen zu legen und Landstreitkräfte zu bombardieren. Sie diente insgesamt drei verschiedenen Ländern: von 1943 bis 1945 mit der Kriegsmarine als Z39, von 1945 bis 1947 mit der US Navy als DD-939 und von 1948 bis 1964 mit der französischen Marine als Q-128.

 

Panzerung

Bedenkt aber bitte, dass es sich hierbei um Supertest-Daten handelt und diese sich immer noch ändern können!

Module

Rumpf
Motor
Feuerleitsystem
Hauptbatterie
Torpedos

‎Z-39

‎Propulsion: 70,000 hp

‎FKS Typ 8 Mod. 2

‎150 mm L/48 LDrh LC/38

‎G7 Schildbutt

 

Paltz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4

Schadensbegrenzungsteam‎ I

‎Nebelgenerator I

‎MotorBoost I

‎Hydro Suche I

Schadensbegrenzungsteam‎ II

‎Nebelgenerator II

‎Motor Boost II

‎Hydro Suche II

 

Allgemein

Stufe 8
Trefferpunkte 19 600
Hauptbatterie
  Maximale Feuereichweite 11 840
  150 mm L/48 LDrh LC/38 ‎1 x 2 150 mm
  150 mm L/48 Tbts LC/36 ‎2 x 1 150 mm
Torpedorohre
  533 mm Vierling ‎2 x 4 533 mm
Luftabwehr
  37 mm Flak LM/42 ‎4 x 2 37 mm
  37 mm Flakzwilling 30 ‎2 x 2 37 mm
  37 mm Flak LM/42 ‎2 x 1 37 mm
  20 mm Flakvierling 38 ‎2 x 4 20 mm
  20 mm Flakzwilling 38 ‎2 x 2 20 mm
Maximale Geschwindigkeit 36.0
Wendekreis 670
Ruderstellzeit 5.88
Oberflächensichtbarkeits Reichweite 7.74
Luftsichtbarkeits Reichweite 4.38

Hauptbatterie

 150 mm L/48 LDrh LC/38
 Geschütze ‎2 x 150 mm
 Nachladezeit 7.5
 Genauigkeit
  Sigma 2.00σ
  horizontale Streuung 124
  vertikale Streuung 354
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 8
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 8
 Smoke Penalty 0.0001
 Max. Trefferpunkte 7 500
 Autoreparaturzeit 30

Geschosse

   150 mm Spr.Gr.

Kaliber 150
Geschosstyp HE
Alphaschaden 2 200
Schaden 780
Alphadurchschlag mit HE 25
Explosionsgröße 0.57
Brandwahrscheinlichkeit 0.12
Geschossgeschwindigkeit [m/s] 835
Geschossgewicht [kg] 45.3
Ballistischer Koeffizient 1
Geschosszündung 0.01
Zündverzögerung [ms] 2
Unterwasserdistanzfaktor 0.8
Unterwasserdurchschlagsfaktor 0.9
   150 mm P.Spr.Gr.

Kaliber 150
Geschosstyp AP
Alphaschaden 3 700
Schaden 0
Alphadurchschlag mit HE 0
Explosiosgröße 0
Brandwahrscheinlichkeit -0.5
Geschossgeschwindigkeit
Geschossgewicht [kg] 45.3
Ballistischer Koeffizient 1 933
Geschosszündung 0.025
Zündverzögerung [ms] 25
Unterwasserdistanzfaktor 0.8
Unterwasserdurchschlagsfaktor 0.9

 150 mm L/48 Tbts LC/36
 Geschütz ‎1 x 150 mm
 Nachladezeit 7.5
 Genauigkeit
  Sigma 2.00σ
  horizontale Streuung 124
  vertikale Streuung 354
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 8
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 8
 Smoke Penalty 0.0001
 Max. Trefferpunkte 7 500
 Autoreparaturzeit 30

Torpedorohre

 533 mm Vierling
 Torpedos ‎4 x 533 mm
 Nachladezeit 90
 Horizontale Richtgeschwindigkeit [°/s] 25
 Vertikale Richtgeschwindigkeit [°/s] 25
 Torpedo angles 4.8…16
 Max Trefferpunkte 1 200
 Autoreparaturzeit 15
 G7 Steinbarsch

Kaliber 533
Arming time 1
Alphaschaden 40 200
Schaden 1 000
Alphadurchschlag mit HE 1 000
Geschwindigkeit 65
Max Distanz 283 ( 8.5 km )
Oberflächensichtbarkeitsreichweite 1.3
Alarmdistanz 100
Explosionsgröße 1.1
UW Critical 2.4
Running depth 0.14 ( 2.10 m )

Flugabwehr


mittlere Sphäre
37 mm Flak LM/42 ( 4 x 2 37 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.41
  Maximale Feuerreichweite 117 ( 3.5 km )
  Nachladezeit 0.5
  Max Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
37 mm Flakzwilling 30 ( 2 x 2 37 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.05
  Maximale Feuerreichweite 117 ( 3.5 km )
  Nachladezeit 0.5
  Max Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
37 mm Flak LM/42 ( 2 x 1 37 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.15
  Maximale Feuerreichweite 117 ( 3.5 km )
  Nachladezeit 0.5
  Max Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

nahe Sphäre
20 mm Flakvierling 38 ( 2 x 4 20 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.12
  Maximale Feuereichweite 67 ( 2.0 km )
  Nachladezeit 0.1
  Max Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5
20 mm Flakzwilling 38 ( 2 x 2 20 mm )
  Flugabwehrsphäre 0.08
  Maximale Feuerreichweite 67 ( 2.0 km )
  Nachladezeit 0.1
  Max Trefferpunkte 200
  Autoreparaturzeit 10
  Regenerierte Trefferpunkte pro Einsatz 0.5

Rumpf

Trefferpunkte 19 600
Maximale Geschwindigkeit 36
Ruderstellzeit 5.88
Wendekreis 670
Sichbarkeitskoeffizient 16.28
Oberflächensichtbarkeit [km] 7.74
Luftsichtbarkeit [km] 4.38
Sichbarkeitskoeffizient bei Geschützfeuer 0.000001
Sichbarkeitskoeffizient bei Geschützfeuer durch Flugzeug 3
Sichtbarkeitskoeffizient ATBA 0.000001
Sichtbarkeitskoeffizient ATBA durch Flugzeug 2
Sichbarkeitskoeffizient bei Feuer 2
Sichbarkeitskoeffizient bei Feuer durch Flugzeug 3
Sichtbarkeitskoeffizient bei Geschützfeuer in Nebel 3.31
Sichtbarkeitsfaktor in Nebel 0.000001
Flutungskoeffizient 0.333
Flutungsdauer 90
Tonnage 3 691

Motor

Motorleistung 70 000
Zeit bis Höchstgeschwindigkeit 20
Zeit bis Höchstgeschwindigkeit rückwärts 10
Max Trefferpunkte 16 700
Autoreparaturzeit 60


Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht9. Februar 2018 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.