August 22

WoWs Supertest: Ergebnisse der U-Boot Gefechte & Arbeiten an den U-Booten

Hallo zusammen,

es gibt neues zu den U-Booten.

Bitte beachten: Dies sind Informationen aus dem Supertest, diese können sich jederzeit ändern!

Der Test, mit den U-Boot Gefechten hat dazu beigetragen, die Arbeit am neuen Schiffstyp auf Kurs zu bringen:

  • Die Sonar-Ping-Mechanik wurde aktualisiert.
  • Die Batterielademechanik wurde verbessert.
  • F√ľr Schlachtschiffe und schwere Kreuzer wurden U-Boot-Abwehrausr√ľstungen hinzugef√ľgt.
  • Die √úbertragung von Informationen aus den Hydrophonen der Verb√ľndeten wurde eingef√ľhrt.
  • Die Oberfl√§chensichtbarkeit der Schiffe auf See wurde f√ľr U-Boote um ein Drittel verringert.

U-Boote werden ihre Eigenschaften behalten und als heimliche J√§ger agieren, aber andere Klassen werden Mittel haben, ihnen entgegenzuwirken. Einige unlogische Situationen werden in einer neuen Phase des Tests entfernt und die Spiellast f√ľr Zerst√∂rer wird verringert. 


Sonar Ping

Es ist nicht mehr n√∂tig, dass U-Boote Indikatoren auf dem Bug und Heck eines Schiffes mit Sonar-Ping anvisieren nur das Treffen des Schiffes gen√ľgt. Ein erfolgreicher Treffer wird einen Teil des Schiffes markieren, dessen Gr√∂√üe von der Breite des Pings abh√§ngt. Torpedos werden in diesem Teil eingesetzt, und ein zweiter Ping-Treffer auf dem markierten Teil erm√∂glicht es Torpedos, den Torpedoschutz des Zielschiffs zu ignorieren. Wenn ein Sonar-Ping einen anderen Teil des Schiffes trifft, w√§hrend der erste Ping-Effekt aktiv ist, wird der urspr√ľnglich markierte Teil in den neuen Trefferbereich verschoben. 

Daher ist es f√ľr ein U-Boot einfacher, einen erfolgreichen Sonar-Ping-Treffer zu erzielen, aber es erfordert mehr Geschick, um den Doppel-Ping-Effekt zu aktivieren. 

Der angepingte Teil des Rumpfes des Zielschiffs wird auch f√ľr den Spieler hervorgehoben, der dieses Schiff streuert. Falls zwischen dem markierten Teil und den eintreffenden Torpedos keine direkte Sicht besteht, stoppen die Torpedos die Zielerfassung. Dies gibt Auskunft √ľber die allgemeine Richtung, aus der das U-Boot angreift, und dar√ľber, wie die Effektivit√§t des Torpedoangriffs verringert werden kann. 


Batteriemechanik

W√§hrend des Tests erholte sich die Batterie unter Wasser, w√§hrend sie mit 1/4 an Geschwindigkeit fuhr, und der Mangel an Einbu√üen f√ľr eine niedrige Ladung der Batterie gab den U-Booten die M√∂glichkeit, die ganze Zeit unter Wasser zu bleiben, ohne nennenswerte Erschwernis.

Wenn sich ein U-Boot unter Wasser befindet, erholt sich seine Batterieladung bei jeder Geschwindigkeit um bis zu 30% und wird w√§hrend der Fahrt nicht verbraucht. Wenn die Ladung auf 20% gefallen ist, werden gleichzeitig die H√∂chstgeschwindigkeit des U-Bootes und die Breite des Sonar-Pings verringert, f√§llt die Ladung auf 10% verringern sich der Sichtbereich sowie Die Reichweite des Sonar-Pings und die Beleuchtung der Unterwasserwelt.


U-Boot-Abwehr f√ľr Schlachtschiffe und schwere Kreuzer 

In der neuen Test Phase k√∂nnen Schlachtschiffe und schwere Kreuzer U-Boot-Abwehrflugzeuge zu rufen. Bei der Auswahl dieser U-Boot-Abwehrflugzeuge steigt die Kamera nach oben und das Zielfernrohr erm√∂glicht es dem Spieler, einen Punkt in einem Radius von etwa 10 km auszuw√§hlen, in den ein Flugzeug nach einer Weile eine Wasserbombe abwirft. Die Ladungen f√ľr U-Boot-Abwehrflugzeuge werden schrittweise wiederhergestellt, ebenso wie die Ladungen der Wasserbomben. Schlachtschiffe und schwere Kreuzer k√∂nnen mithilfe eines Hydrophons in einer Entfernung von 3 bis 5 km feststellen, wo sich ungef√§hr ein U-Boot befindet. 


Hydrophon

Nun werden die Informationen √ľber die ungef√§hre Position eines U-Bootes von Hydrophonen aller Schiffe mit Verb√ľndeten geteilt, und der Radius des Hydrophons eines Zerst√∂rers wurde auf ungef√§hr 7 km erh√∂ht. Dadurch wird ein Teil der U-Boot-Abwehr-Ladung von Zerst√∂rern verringert, obwohl ihre Wasserbomben immer noch der schnellste und effektivste Weg sind, ein U-Boot zu zerst√∂ren.


Erkennbarkeit von Schiffen aus U-Booten

Es ist schwieriger, ein Schiff von einem U-Boot aus zu erkennen als von einem h√∂heren Standpunkt aus: Jetzt wird die Basis-Oberfl√§chensichtbarkeit von Schiffen f√ľr U-Boote um 1/3 verringert. Beispielsweise wird ein Zerst√∂rer mit einer Oberfl√§chensichtbarkeitsreichweite von 6 km erst ab 4 km von einem U-Boot erkannt. Gleichzeitig betr√§gt die durchschnittliche Erkennbarkeit eines U-Bootes an der Oberfl√§che 4,5 bis 5 km. Wenn ein Schiff feuert, ist es f√ľr ein U-Boot aus einer Entfernung sichtbar, die seiner Schussreichweite entspricht.


Anderes

  • Es wird mehr Zeit ben√∂tigen, um von der Oberfl√§che in eine Tiefe zu tauchen, die vor HE-Granaten sch√ľtzt: Die Tiefe, in der das U-Boot von Raketen, Bomben und Granaten getroffen wird, wurde von 6 auf 10 Meter erh√∂ht;
  • Die Unterwasserwelt wird aktualisiert. Durch Hinzuf√ľgen verschiedener Objekte und Verbessern des visuellen Effekts, der die Landschaft beleuchtet, wird die Navigation in der Tiefe vereinfacht.
  • Einige kleinere √Ąnderungen und Korrekturen

Es wird einige Zeit dauern, bis die √Ąnderungen in der neuen Phase der U-Boot-Gefechte verf√ľgbar sind.


Quelle: https://medium.com/@devblogwows



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht22. August 2020 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen