Mai 13

WoWs Update 0.9.4: Sowjetische Kreuzer

Guten Abend allerseits,

Update 0.9.4 steht vor der Tür.

Direkt von der WoWs Homepage.

Aufgrund der Installation des Updates wird der Server im folgenden Zeitraum nicht verfügbar sein: 

von: Do. 14 Mai 07:00 CEST (UTC+2)
bis: Do. 14 Mai 10:00 CEST (UTC+2)
Update-Größe: 3,1 GB


SOWJETISCHE KREUZER

Die sowjetischen schweren Kreuzer der Stufen VIII–IX kommen im Vorabzugang!

Besondere Merkmale des neuen Forschungszweigs

  • Die effektiven AP-Granaten bieten hervorragende Durchschlagskraft, gute Ballistik, wenige Durchschüsse und verbesserte Abprallwinkel.
  • Eine relativ lange Ladezeit und besondere Genauigkeitseinstellungen: Die Schiffe des neuen Zweigs haben im Vergleich zu anderen Kreuzern auf größere Entfernungen eine größere Streuungsellipse.
  • Die Kombination ihrer Genauigkeitseinstellungen mit dem Verbrauchsmaterial „Überwachungsradar“, das eine Einsatzreichweite von 12 km hat, macht diese neuen Kreuzer insbesondere in Gefechten auf mittlere Entfernung sehr effizient.

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.5 werden im Forschungsbaum die Schiffe X Moskwa und V Kirow durch die Schiffe X Alexander Newski bzw. V Kotowski ersetzt. Mit dem Update 0.9.6 werden die VIII TallinnIX Riga und X Petropawlowsk für die Erforschung freigegeben.

  • Die im Vorabzugang verfügbaren sowjetischen Kreuzer VIII Tallinn und IX Riga, die V Mikojan und die permanente Tarnung „Sowjetunion“ werden im Austausch gegen Sowjetische Marken in Paketen erhältlich sein. Die Pakete müssen nacheinander geöffnet werden.
  • Ihr könnt Sowjetische Marken aus täglichen Lieferungen erhalten oder in Event-Containern finden, die ihr durch das Abschließen von Direktiven bekommt. Außerdem könnt ihr sie auch durch Siege mit den Kreuzern VIII Pjotr BagrationVIII Otschakow und V Mikojan verdienen.
  • Für das Abschließen aller vier Direktiven werdet ihr mit der permanenten Tarnung „Sowjetunion“ für die V Mikojan belohnt.
  • Die Schiffe VIII Pjotr Bagration und VIII Otschakow sind in der Waffenkammer im Tausch gegen Dublonen erhältlich.

Hafen „Noworossijsk“

Der Hafen „Das Schwarze Meer“ wurde umbenannt in „Noworossijsk“.


U-BOOT-GEFECHT

Beginn: Mi. 27 Mai 06:00 CEST (UTC+2)
Ende: Mi. 24 Jun. 06:00 CEST (UTC+2)

Die U-Boote kommen — ihr werdet sie in einem eigenen Gefechtstyp spielen können! Das ermöglicht es uns, den neuen Schiffstyp weiter zu testen. Wir können die Balance und die Mechanik auf dem Live-Server anpassen und mehr Spieler beteiligen, ohne dass es dadurch zu Auswirkungen auf andere Gefechtstypen kommt. Erst wenn wir alle diese Schritte abgeschlossen haben, werden wir über das endgültige Schicksal dieses neuen Einheitentyps entscheiden.

Spieler können U-Boot-Gefechte mit U-Booten und Schiffen der Stufe VI spielen.

U-Boote sind fragile, heimliche Jäger, die sich nicht nur horizontal bewegen, sondern auch in die Tiefen des Meeres abtauchen können. Die Tauchtiefe eines U-Boots hat Auswirkungen auf seine Erkennbarkeit, Sichtweite und Reichweite möglicher Interaktionen mit anderen U-Booten und Schiffstypen.

Die Hauptbewaffnung eines U-Boots sind akustisch zielfindende Torpedos. Ihr könnt aus jeder Tiefe angreifen, wobei euch die neue U-Boot-spezifische Mechanik — die Sonarpings — dabei hilft, die potenzielle Effektivität eurer Torpedosalven zu erhöhen. Behaltet eure Batterieladung im Blick und setzt die Sonarpings klug ein. Torpedos können nur mithilfe eines aktiven Sonarpingeffekts aus der Tiefe auftauchen und einen Gegner treffen. Habt ihr eure Batterieladung verbraucht, verringert eure Geschwindigkeit auf 1/4 Kraft oder taucht auf bis zur Oberfläche, um sie wiederaufzuladen.

Achtet stets auf gegnerische Zerstörer und Kreuzer. Alle Zerstörer sowie auch die Kreuzer VI DallasVI BudjonnyVI Leander und VI Perth haben Wasserbomben an Bord. Sie sind eine effektive Waffe gegen U-Boote, die sich unter Wasser verbergen.

Weitere Informationen zum neuen Event, den Besonderheiten von U-Booten und Möglichkeiten zu ihrer Abwehr findet ihr in einem speziellen Artikel.


VERBESSERTE VERBRAUCHSMATERIALIEN

Die verbesserten Verbrauchsmaterialien werden kostenlos erhältlich sein und die normalen werden vollständig entfernt. Dementsprechend werden alle Gefechte mit Schiffen gespielt, die verbesserte Verbrauchsmaterialien nutzen. Spieler brauchen keine Kreditpunkte mehr für sie ausgeben.

Auf Schiffen angebrachte und im Inventar abgelegte verbesserte Verbrauchsmaterialien werden mit einem Wechselkurs von 1: 22 500 automatisch in Kreditpunkte umgewandelt. Die Container „Mehr Verbrauchsmaterial“ werden nicht mehr erhältlich sein. Sollten sich noch solche Container auf eurem Konto befinden, werden sie automatisch in jeweils 160 000 Kreditpunkte umgetauscht. Verbesserte Verbrauchsmaterialien in anderen Belohnungen werden durch Signale ersetzt.

Da Flugzeugträger über keine verbesserten Verbrauchsmaterialien verfügen, bleiben ihre Parameter unverändert. Die Wartungskosten für Flugzeugträger wurden geändert, um sie an die von anderen Schiffstypen anzugleichen. So werden beispielsweise die Wartungskosten für Stufe-X-Flugzeugträger von 240 000 auf 180 000 Kreditpunkte gesenkt.


GEWERTETE GEFECHTE

Beginn: Mi. 20 Mai 11:00 CEST (UTC+2)
Ende: Di. 16 Jun. 10:30 CEST (UTC+2) 

Format: „7 gegen 7“ mit Schiffen der Stufe VII
Belohnungen: bis zu 4 700 Stahl und viele Extrabelohnungen
Karten: Archipel, Ring, Großes Rennen, Neuer Morgen, Dreizack, Nachbarn und Riposte

Weitere Informationen zur Saison werden in einem speziellen Artikel veröffentlicht.


INTERFACE, GRAFIK UND TON

  • Das Design des Reiters „Module“ wurde überarbeitet. Unter diesem Reiter könnt ihr nun alle Verbesserungen und Verbrauchsmaterialien für alle Schiffe sehen, die ihr noch nicht erhalten habt.
  • Über das Forschungsfenster können Schiffe erforscht und gekauft werden. Klickt auf ein Schiff, um das Datenblatt des Schiffs mit den Schaltflächen Kaufen/Erforschen zu öffnen. Klickt zweimal auf ein Schiff, um den Reiter „Module“ zu öffnen. Durch einen Klick auf einen leeren Bereich im Forschungsfenster wird das Datenblatt ausgeblendet.
  • Die Symbole für Verbrauchsmaterial und Bewaffnung wurden überarbeitet.
  • Die Karten Nordlichter, Zerklüftet, Schlafender Riese, Schleife, Griechenland und Kampfzone Alpha wurden überarbeitet, um sie an das neue Beleuchtungsmodell und die verbesserte HDR-Technologie anzupassen.
  • Prallt eine Granate von einer Panzerung ab, wird jetzt eine spezielle Animation gezeigt.
  • Wir haben die grafische Anzeige von Schiffshandläufen und Takelagen in Häfen und auf Karten verbessert.
  • Wir haben die nationalen Voiceovers für polnische, niederländische und österreichisch-ungarische Schiffe überarbeitet. Bei der Auswahl des Voiceovers „National+“ werden nun alle vorhandenen Voiceovers von einzigartigen Kapitänen berücksichtigt.

KARTEN UND SPIELMODI

Die folgenden Karten wurden überarbeitet:

  • Schleife: Die Position der Inseln wurde geändert. Das wird die Annäherung an Schlüsselbereiche und das Manövrieren darin vereinfachen.
  • Der Atlantik: Eine Insel an der Kartengrenze im Quadranten A7 wurde entfernt.

Loop

The Atlantik

Die anfängliche Punkteanzahl in Co-op-Gefechten im Modus „Herrschaft“ wurde erhöht:

  • von 300 auf 400 Punkte im Modus mit 3 Schlüsselbereichen
  • von 200 auf 300 Punkte im Modus mit 4 Schlüsselbereichen

Das wird die Anzahl der Gefechte verringern, die enden, weil eines der Teams null Punkte erreicht hat.


WEITERE ÄNDERUNGEN

Klickt auf die Spoiler-Schaltfläche, um weitere Informationen über Balance-Änderungen, Änderungen und Ergänzungen bei Inhalten und weitere Verbesserungen zu erhalten.

Änderungen an der Game Balance

Auf Grundlage von Analysen der Gefechtseffizienz und dem Feedback von Spielern haben wir im Update 0.9.4 Änderungen an den Parametern bestimmter Schiffe vorgenommen. Diese Änderungen waren notwendig, um die Balance der entsprechenden Schiffe sorgfältig einstellen zu können. Falls erforderlich, werden in kommenden Updates noch weitere Änderungen folgen.

Europäischer Stufe-VIII-Zerstörer Öland:

  • Die Standardladezeit der Torpedowerfer wurde von 70 auf 59 Sekunden verkürzt.

Amerikanischer Stufe-VIII-Kreuzer Cleveland:

  • Dem Platz mit dem Verbrauchsmaterial „Überwachungsradar“ wurde das Verbrauchsmaterial „Jäger“ hinzugefügt.

Amerikanische Kreuzer Seattle (Stufe IX) und Worcester (Stufe X):

  • Dem Platz mit dem Verbrauchsmaterial „Überwachungsradar“ wurden die Verbrauchsmaterialien „Jäger“ und „Aufklärungsflugzeug“ hinzugefügt.

Amerikanisches Stufe-VIII-Schlachtschiff North Carolina:

  • Die Stärke der Deckpanzerung wurde von 37 auf 38 mm erhöht.

Zerstörer Nicholas, Farragut, Mahan, Benson, Fletcher und Ognewoi:

  • Das Verbrauchsmaterial „Defensives Fla-Feuer“ kann jetzt auf jedem Rumpf angebracht werden.

Sowjetischer Stufe-III-Kreuzer Aurora:

  • Die Drehgeschwindigkeit der Geschütze wurde von 5,3 auf 5,5 Grad/Sek. erhöht.

Sowjetisches Stufe-IV-Schlachtschiff Gangut:

  • Die normale Feuerreichweite der Hauptbatterie wurde von 12,3 auf 12,4 km erhöht.

Britischer Stufe-III-Zerstörer Valkyrie:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 5,4 auf 5,6 Sekunden erhöht.

Britischer Stufe-IX-Zerstörer Jutland:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 4,2 auf 4,3 Sekunden erhöht.
  • Die Ladezeit der Torpedowerfer wurde von 124 auf 125 Sekunden erhöht.

Britischer Stufe-X-Zerstörer Daring:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 2,7 auf 2,8 Sekunden erhöht.
  • Die Ladezeit der Torpedowerfer wurde von 124 auf 125 Sekunden erhöht.

Britischer Stufe-II-Kreuzer Weymouth:

  • Das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ wurde hinzugefügt.
  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 8,57 auf 8,90 Sekunden erhöht.

Britischer Stufe-V-Kreuzer Hawkins:

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 13,5 auf 13,0 Sekunden verkürzt.

Deutscher Stufe-V-Zerstörer Т-22:

  • Das Verbrauchsmaterial „Hydroakustische Suche“ wurde in einem separaten Platz hinzugefügt.

Deutscher Stufe-VI-Zerstörer Ernst Gaede:

  • Das Verbrauchsmaterial „Hydroakustische Suche“ ist jetzt auch auf dem Standard-Rumpf verfügbar.

Flugzeuge:

  • Die Sichtweite aller Flugzeuge wurde von 17 auf 16 km verringert (der Parameter Sichtweite bestimmt die Entfernung, auf die ein Flugzeug ein gegnerisches Ziel entdecken kann).

Ergänzungen und Änderungen von Inhalten

In der Waffenkammer sind jetzt Container mit Elementen der Sammlung „Schnell und entschlossen“ erhältlich. Ihr könnt sie im Austausch gegen 6000 Kohle bekommen. Die Belohnung für das Vervollständigen der kompletten Sammlung ist der einzigartige italienische historische Kapitän Luigi Sansonetti.

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.4 werden alle Europäischen Marken mit einem Wechselkurs von 1: 7 500 in Kreditpunkte umgewandelt.

Dem Bereich „Äußeres“ wurde unter dem Reiter „Tarnung“ die für Dublonen erhältliche permanente Tarnung „Victory Day“ für folgende Schiffe hinzugefügt: VIII AlabamaV TexasVII New OrleansVII Duke of YorkVI AigleVII Minsk und V Oktjabrskaja Revoljuzija.

Es wurden folgende verbrauchbare Tarnungen hinzugefügt: Rekrutierungsbüro, Trophäe, Verliehen, Verdient und Triumphal.

Weitere Informationen darüber, wie ihr diese Gegenstände bekommen könnt, geben wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Folgende Schiffe wurden für das Testen durch Entwickler, Supertester und Community Contributoren hinzugefügt: IV RheinVI WeserVIII August von ParsevalX Manfred von RichthofenVIII Z-35 und VIII V. I. Lenin.


Sonstige Änderungen und Verbesserungen

  • Die Ladegeschwindigkeit des Game Clients, wenn sich im Hafen eine große Anzahl von Kapitänen befindet, wurde erhöht.
  • Die Bezeichnung „Kontostufe“ wurde in „Zugangsstufe“ umbenannt. Das Erreichen einer neuen Stufe wird jetzt von einem Voiceover begleitet.
  • Die Erkennbarkeit zu Luft eines Schiffs entspricht jetzt für zwei Sekunden der Feuerreichweite seiner Fla-Geschütze, nachdem diese das Feuer eingestellt haben. Das betrifft die Erkennbarkeit nur in Situationen, in denen sich gegnerische Flugzeuge noch in Reichweite der Flugabwehr befinden.
  • Der Algorithmus, der empfohlene Clans auswählt, und das Design des Reiters „Empfehlungen“ im Bereich „Clans“ wurden überarbeitet.
  • Die Animation des Torpedo-Zielbereichs wurde überarbeitet. Der Zielbereich bewegt sich jetzt in der Nähe des Ziels viel gleichmäßiger.
  • Aus den Flaggennamen wurde das Wort „Flagge“ entfernt.
  • Es wurden Fehler in den Beschreibungen der Merkmale von Schiffszweigen im Forschungsfenster behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Querschotts auf dem Vor- und Hinterschiff der VIII Graf Zeppelin und der VIII Graf Zeppelin B eine Stärke von 20 mm erhielten. Jetzt beträgt die Stärke dieses Bereichs der Schotts 60 mm.
  • Bei folgenden Schiffen wurden kleinere Korrekturen an den Texturen und Modellen vorgenommen: VIII MainzVI GuépardVII SkåneX SmålandX VeneziaVIII WladiwostokX DaringX HayateX OhioIX BrindisiI EritreaX HallandVI TrentoIX GeorgiaVII SimsVIII AmalfiVII ZaraX MinotaurV VisbyVIII SiliwangiV Raimondo MontecuccoliX MarceauII Enseigne GaboldeVIII Lightning und IX Östergötland.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den eine Lichterkette der permanenten Tarnung „Neujahr“ auf Flugzeugträgern von Bug zu Heck anstatt von Heck zu Bug erleuchtet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die X Smolensk als Premiumschiff und nicht als Spezialschiff angezeigt wurde.
  • Es wurden Fehler auf den Karten Archipel, Mündung, Polar, Zuflucht und Tränen der Wüste sowie in den Häfen New York, Marseille und Fjorde behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ein Text abgeschnitten wurde, wenn in einer Chatnachricht im Hafen die Zeichen <> oder ^ eingegeben wurden. Diese Zeichen werden jetzt entfernt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler nach 3 Stunden Inaktivität nicht automatisch vom Server getrennt wurden.
  • Die Anzeige der Tooltips beim Mouseover über die Schaltflächen „Bereit“ und „Nicht bereit“ im Übungsraum- und Divisionsfenster wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Gefechtsmodi im Übungsraum als „Gefechtstyp“ bezeichnet wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Fenstergrößen falsch geändert wurden, wenn der Wert der Einstellung „UI-Skalierung erhöhen“ über 100 % betrug.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Game Client beendet wurde, wenn das Fenster mit der Anzeige der Aufnäher geöffnet war und die Taste ESC gedrückt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich die Symbole für Talente und Fertigkeiten in der Personalakte des Kapitäns Günther Lütjens überlappt haben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Fadenkreuz falsche Informationen über die Feuerbereitschaft der Geschütze angezeigt hat, wenn die Option „GUI-Aktualisierungsrate reduzieren“ aktiviert war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Autopilot ausgeschaltet wurde, wenn Wegpunkte für den Autopiloten übereinander gezogen wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der es der Übersichtskamera im Hafen unmöglich machte, von einem Geschütz zu einem anderen des gleichen Typs zu wechseln.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Interface-Text teilweise verschwommen dargestellt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Anzeige der Sekundär-/Flugabwehrgeschütze sowie der Informationen über Geschützausrichtungen und Timer für Brände und Wassereinbrüche nach dem Wiederbetreten eines Gefechts nicht mehr angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der es unmöglich machte, eine Autopilotenroute in einem bestimmten Bereich der taktischen Karte zu planen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Ladezeit-Timer 1 Sekunde länger lief, wenn die Ladezeit länger als 1 Minute war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich das Symbol für einen abgeschlossenen Auftrag eines Feldzugs nach unten bewegt hat, wenn Spieler die Maus darüber bewegt haben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sekundärgeschütze durch verbündete Schiffe hindurch auf Gegner schießen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es möglich war, in einer Division für Clangefechte den Status „Bereit“ zu bestätigen, obwohl ein ungeeignetes Schiff ausgewählt war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Anzeigen für Torpedoalarm, Kollisionsalarm und Funkortung es Spielern nicht erlaubt haben, ein vorrangiges Ziel für ihre Sekundärbatteriegeschütze zu wählen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Bojen zur Begrenzung der Schlüsselbereiche nur auf kurze Entfernung angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Staffelfadenkreuz vor Beginn eines Angriffs nicht an der Stelle angezeigt wurde, an der es vollständig eingezielt wäre.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass Spieler die Verbesserung „Schiffsverbrauchsmaterial-Modifikation 1“ auf der VII Belfast und der VII Z-39 anbringen.
  • Die falsche Benennung der Flugabwehrgeschütze auf der III Romulus wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Namen der Elemente in Sammlungen in Großbuchstaben dargestellt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den eine Markierung über einem Torpedo erschienen ist, bevor der Torpedo scharfgeschaltet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Schiffe mit dem Feld „Bald verfügbar“ stattdessen mit dem Feld „Testschiff“ angezeigt wurden, wenn zu einem anderen Schiff gewechselt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass eine Staffel nach dem Abheben sofort angreift.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Symbole von nicht verfügbaren Aufträgen im Feldzugsfenster falsch dargestellt wurden, wenn die Auflösung 1366 x 768 ausgewählt war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Schaden von Fliegerbomben erst einige Zeit nach ihrem Auftreffen auf das Ziel verursacht wurde.

Quelle: worldofwarships.eu



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht13. Mai 2020 von Sunny in Kategorie "Allgemein", "News w", "World of Warships

Kommentar verfassen